Spracherwerb: Die ersten Worte meines Kindes

23 Juli, 2019
Der Spracherwerb wird von verschiedensten Faktoren beeinflusst. Die ersten Worte des Babys stehen im Zusammenhang mit der Fähigkeit, Laute zu identifizieren und diese zu wiederholen. Erfahre heute mehr über dieses Thema. 

Während der Entwicklung des Babys wird es von der Mutter gepflegt und gefördert, damit es bestimmte Meilensteine erreichen kann. Dazu gehören auch die ersten Worte des Kindes.

Das Gehirn von Kindern ist wie ein Schwamm, der unglaublich viel Information aufnimmt, um neue Fähigkeiten zu entwickeln. In unserem heutigen Artikel erfährst du mehr über den Spracherwerb und welche Einflussfaktoren dabei berücksichtigt werden müssen.

Das Baby entwickelt immer mehr Fähigkeiten, um sich mit seiner Familie und seiner Umgebung auszutauschen. Die ersten Worte bleiben allen Eltern immer in Erinnerung und stellen einen wichtigen Schritt in der Entwicklung dar. 

Lautwahrnehmung und die ersten Worte des Babys

Schon im Mutterbauch sind Babys fähig, Laute wahrzunehmen. Die allmähliche Entwicklung der Wahrnehmungsfähigkeit ermöglicht ihnen dann später auch, Worte zu wiederholen.

Es ist wichtig, zu Hause zu testen, ob das Kind Laute identifizieren kann und wie es darauf reagiert. Wenn die Mutter feststellt, dass es auf Geräusche nicht reagiert, muss sie ihr Kleines zum Facharzt bringen. Dieser kann dann die Wahrnehmungsfähigkeit testen und eine Diagnose stellen.

die ersten Worte eines Babys

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Wenn dein Baby nicht von deiner Brust weg will, vermisst es dich

Gegenstände in der Umgebung

Meist beginnen Babys gleichzeitig mit den Fingern auf einen Gegenstand zu zeigen und dazu unverständliche Laute auszustoßen. Das ist der erste Hinweis darauf, dass es sich auf die ersten Worte vorbereitet. 

Die Eltern sollten ihm dann die Bezeichnungen für die Gegenstände immer wieder wiederholen, um den Spracherwerb ihres Kindes zu fördern. Wie auch andere Fähigkeiten, wird Sprechen durch Sozialisation gelernt, das heißt, dass man ständig mit dem Baby sprechen sollte, damit es Laute nachahmen und Worte lernen kann.

Wann genau das Kind damit beginnt, die ersten Worte auszusprechen, ist in jedem Fall anders. Manche Babys beginnen schon sehr früh damit, andere brauchen länger. Meist beginnen Mädchen früher mit dem Sprechen als Jungen.

Die Art des Weinens beobachten

Wenn das Kind weintmuss man auf die Geräusche achten, die es dabei von sich gibt. Denn daran kann man erkennen, ob mögliche Probleme mit den Stimmbändern oder mit dem Gehör vorhanden sind.

Es gibt keine konkrete Studie, aus der hervorgeht, welche Wörter ein Baby in der Regel zuerst ausspricht. Auch ist die reale Bedeutung der ersten Worte oft unklar. Doch wir wissen, dass Babys normalerweise zuerst jene Wörter nachahmen, die zu Hause sehr oft verwendet werden, insbesondere von den Eltern oder anderen sehr nahestehenden Personen.
Sehr häufig kann man beobachten, dass Babys jene Wörter verwenden, die man während der Hausarbeit häufig wiederholt. Außerdem gibt es natürlich Wörter, die für eine Familie unwichtig sind, für eine andere jedoch einen liebevollen Ausdruck bedeuten. 
die ersten Worte, Spracherwerb durch Musik fördern

Noch ein interessanter Artikel: Egal ob Junge oder Mädchen, dein Baby wird dir viel Glück bringen

Die ersten Worte fördern

Wie du jetzt weißt, hängen die ersten Worte des Kindes eng mit seiner Gestik in Verbindung. Das ist einfach zu verstehen, wenn wir an Grußformeln wie “Hallo” oder “Tschüss” denken. Bei jedem Treffen oder Abschied werden diese mit der entsprechenden Geste verwendet. Deshalb ist es sehr häufig, dass dies die ersten Worte sind, die ein Baby ausspricht.

Wie auch andere Fähigkeiten, wird Sprechen durch Sozialisation gelernt, das heißt, dass man ständig mit dem Baby sprechen sollte, damit es Laute nachahmen und Worte lernen kann. 

Es gibt auch eine direkte Beziehung zwischen Spracherwerb und der Notwendigkeit, mit der Umwelt zu kommunizieren. Aus vielen Studien geht eindeutig hervor, dass das frühe Lernen des Wortes “mein” ganz normal ist. Insbesondere dann, wenn Geschwister vorhanden sind.

Sobald das Baby seine ersten Worte gelernt hat, wird es ganz schnell immer mehr Vokabular aufbauen. Schon bald wird es fähig sein 50 oder noch mehr Wörter auszusprechen. Mit ungefähr eineinhalb Jahren wird es dann beginnen, daraus Sätze zu machen. Ein erstaunlicher Prozess, der uns Menschen einzigartig macht.