So können Kinder im Haushalt helfen – in jedem Alter!

· 15. Juni 2018
Wenn Kinder im Haushalt helfen ist das ein sehr guter Weg, ihnen ein Gefühl für Verantwortung und Unabhängigkeit zu geben.

Das Zuhause ist der erste Kreis, zu dem ein Kind gehört. Das macht es zu einer gut geeigneten Umgebung, um Kinder an soziale Normen und Werte heran zu führen. Du kannst dafür sorgen, dass deine Kinder im Haushalt helfen und bei ihnen somit schon von klein auf die Grundlagen für gesunde Gewohnheiten und Fähigkeiten legen.

Übertrage Kindern Pflichten

Du kannst deinem Kind kleine Pflichten zuteilen, die seinem Alter entsprechen. Dabei solltest du klar zum Ausdruck bringen, dass diese Aufgaben wirklich erledigt werden müssen.

Es ist immer gut, dein Kind dafür auch ein bisschen zu motivieren und ihm zu erklären warum es im Haushalt helfen soll. Damit betonst du auch die Wichtigkeit der Aufgabe und seines Beitrags. So wird es die Aufgabe auch annehmen.

Das wird viele positive Effekte haben. Es wird dem Selbstwertgefühl der Kinder Auftrieb geben und ihnen zeigen, dass sie ein wichtiger Teil der Familie sind und gebraucht werden.

Parallel dazu werden sie die Arbeit schätzen lernen. Sie werden erkennen, dass der Haushalt sich nicht von selbst erledigt, sondern dass das eine anstrengende Arbeit ist.

Auch die Zusammenarbeit untereinander wird ihnen so vertraut. Jedes Mitglied der Familie hat eine Aufgabe und alle zusammen seid ihr ein Team. Eure gemeinsame Arbeit sorgt dafür, dass euer Zuhause, sauber, aufgeräumt und angenehm ist.

Das solltest du beachten wenn deine Kinder im Haushalt helfen:

  • Du solltest immer die Fähigkeiten und das Alter deines Kindes im Hinterkopf haben, wenn du dir überlegst, was es tun könnte. Du kannst Kinder nur für Aufgaben zur Verantwortung ziehen, die sie auch wirklich erledigen können. Die Grundidee ist die, dass eine erledigte Aufgabe deinem Kind ein Gefühl von Ermutigung und Erfolg geben soll. Außerdem steht die gemeinsame Arbeit im Vordergrund. Wenn ein sehr kleines Kind eine Aufgabe bekommt, die es nicht schaffen kann wird es frustriert sein, sein Selbstvertrauen verlieren und nicht weiter machen wollen.
  • Und gleich vorab: dein Kind an Aufgaben im Haushalt heran zu führen erfordert Geduld. Wenn etwas nicht auf Anhieb funktioniert, weil es nicht richtig aufgepasst hat oder die erforderlichen Fähigkeiten noch nicht hat, dann solltest du es nicht gleich kritisieren oder gar schimpfen. Du solltest dein Kind ermutigen und ihm demonstrieren, wie es gemacht wird. Du solltest sagen „Schau, so geht es besser“ und es dabei gleich einmal vormachen. So ermöglichst du deinem Kind, dass es sich entwickeln und lernen kann.

Welche Aufgaben in welchem Alter?

Es ist wichtig, dass du dir im Voraus überlegst, welche Aufgaben für dein Kind geeignet und machbar sind. Jede Aufgabe verlangt andere Fähigkeiten und mit zunehmendem Alter kann dein Kind unterschiedliche Sachen erledigen. Grundsätzlich können alle Kinder im Haushalt helfen – unabhängig vom Alter.

Hier haben wir eine kleine Anleitung mit altersgerechten Aufgaben:

2 bis 3-Jährige können…

Kinder im Haushalt helfen

  • Ihre Spielsachen aufräumen. Dasselbe gilt für Kinderbücher.
  • Alleine essen. Dafür kannst du Besteck aussuchen, bei dem keine Verletzungsgefahr besteht. Am besten fängst du mit einem Plastiklöffel an und führst dann langsam eine Gabel ein. Auch wenn das Essen und Getränke zunächst überall landen werden, ist es wichtig, dass du geduldig bleibst. Kinder müssen erst lernen, wie man richtig isst und dafür braucht es Zeit.
  • Dein Kind kann auch seine Kleidung vom Boden aufheben und sie zum Schrank bringen oder in den Wäschekorb werfen.
  • Was ihnen in diesem Alter auch Spaß macht ist das Blumengießen. Das ist eine sehr gute Aufgabe für 2 bis 3-Jährige.
  • Ebenso können sie Müll aufheben, zum Beispiel Papier oder Kartonage und ihn wegschmeißen.

4 bis 5-Jährige können…

  • Sich um die eigene Körperpflege kümmern. Sie können sich mit einem Schwamm waschen (unter der Aufsicht von Mama oder Papa), ihre Klamotten aussuchen und sich selbst anziehen.
  • Alleine auf die Toilette gehen. Sicher sind deine Kinder in diesem Alter schon aus der Windel heraus und das wird sie auch ermutigen alleine auf die Toilette zu gehen.
  • Den Tisch decken. Das ist eine gute Gelegenheit, Kinder einerseits im Haushalt helfen zu lassen und ihnen andererseits Nützliches beizubringen. So lernen sie nämlich wo jedes Teil hin gehört.
  • Die Haustüre füttern.
  • Beim Abwasch helfen oder abtrocknen.

6 bis 9-Jährige können…

  • Eigenständig baden. Jetzt brauchen sie keinen Elternteil mehr, der dabei ist, wenn sie mal in die Badewanne wollen.
  • Ihr Bett machen. Kinder können außerdem ihren Schreibtisch sauber und aufgeräumt halten und ihren Schulranzen packen. 
  • Staubsaugen und auch Staub wischen.
  • Ein einfaches Essen zubereiten, so wie beispielsweise ein belegtes Brot.

10 bis 12-Jährige können…

Kinder im Haushalt helfen

  • Ihr Zimmer und auch andere Zimmer im Haus sauber machen.
  • Mit Haustieren spazieren gehen.
  • Die Wäsche aufhängen.
  • Das Telefon abnehmen.

Kinder die älter als 12 sind können Folgendes tun…

  • Die Wäsche bügeln.
  • Knöpfe annähen.
  • Sich um den Garten kümmern.
  • Auf ihre Geschwister aufpassen. 
  • Einkaufen gehen und Besorgungen machen.

Wenn Kinder im Haushalt helfen, soll es keine Strafe sein!

Wichtig ist, dass du vermeidest, dass Kinder Pflichten im Haushalt mit Bestrafung in Verbindung bringen. Sätze wie „Wenn du nicht tust was man dir sagt, dann wirst du die ganze Woche den Boden des Esszimmers wischen“ solltest du vermeiden.

Zeig deinem Kind stattdessen, dass sein Beitrag zum Haushalt wichtig und notwendig ist. Die Idee, dass Kinder im Haushalt helfen, soll auch dazu führen die Gemeinschaft in der Familie zu stärken und damit die Zusammenarbeit zu Hause fördern.