Was bedeutet der violette Schmetterling am Brutkasten?

29 März, 2019
Der Schmetterling ist ein Symbol für ein trauriges Schicksal, das Besucher darauf hinweist, dass sie vorsichtig, rücksichtsvoll und einfühlsam sein sollten. 
 

Immer häufiger ist ein violetter Schmetterling auf Kinderbettchen oder Brutkästen in Spitälern zu sehen. Doch viele wissen nicht, was dieser bedeuten soll und deshalb kann man damit auch oft nicht das bezweckte Ziel erreichen.

Der Schmetterling ist ein Symbol für ein trauriges Schicksal, das Besucher darauf hinweist, dass sie vorsichtig, rücksichtsvoll und einfühlsam sein sollten.

Er soll darauf hinweisen, dass es bei der Geburt eines Kindes zu tragischen Komplikationen gekommen ist.

Die Familie ist voller Freude, um die neugeborene Zwillinge zu sehen. Wenn sie nicht nebeneinanderliegen, denken sie, dass sie getrennt wurden. Doch es kann auch vorkommen, dass es nur eines der Kinder geschafft hat.

Warum ein violetter Schmetterling?

Babys im Brutkasten. Warum ein violetter Schmetterling?

Entdecke auch: Wann verändert sich die Augenfarbe von Babys?

Eine frischgebackene Mutter, die Zwillinge zur Welt gebracht hatte, und sich mit einer anderen Mutter mit Zwillingen im Zimmer befand, erzählte, dass beide dies nicht wussten.

Eine der Zwillingsmuttern sagte zur anderen, wie glücklich sie doch sei, nur ein Baby zu haben. Doch das Traurige daran war, dass diese Frau eines der beiden Zwillingsbabys tot zur Welt gebracht hatte. Dadurch wurden ihre Gefühle schwer verletzt, denn die andere Mutter wusste nichts davon.

 
Dadurch entstand die Idee, diese Kinderbettchen mit einem violetten Schmetterling zu kennzeichnen, damit auch Besucher sofort wissen, dass das kleine Geschwisterchen dieses Babys nicht überleben konnte.
In manchen Fällen kam es bereits tot zur Welt, in anderen starb es kurz nach der Geburt. Wenn wir dies nicht wissen, können wir ganz ungewollt verletzende Kommentare geben, die die Situation noch schwieriger machen. 
Wer jedoch die Bedeutung des symbolischen Schmetterlings kennt, weiß, dass er vorsichtig sein muss, um keine Fehler zu machen. In diesem Sinne ist es wichtig, zu verbreiten, was der violette Schmetterling bedeutet. So kann man die Gefühle von Familien in schwierigen Situationen schützen.

Eine neue Chance für Skye

Das Schicksal hatte für die Familie Smith einen schweren Schlag vorbereitet: nur eines der Zwillingskinder sollte die Geburt überleben. Bereits ab der 12. Schwangerschaftswoche wurden die Eltern darüber informiert. 

Callie hatte weitaus mehr Chancen zu überleben, als ihre Schwester Skye.

Doch dieser Wunsch konnte der Familie nicht erfüllt werden. Denn die Geburt erfolgte bereits in der 30. Schwangerschaftswoche und für eine Organspende müssen Kinder die 36. Schwangerschaftswoche im Mutterbauch vollenden. 
 
Eine Organspende kam also nicht in Frage. Doch die Familie wusste, dass eines ihrer Zwillingsmädchen sterben würde. Bei der Geburt hatte das Baby jedoch mehr Kraft als erwartet. Es schrie und bewegte seine Arme, als es per Kaiserschnitt aus dem Mutterbauch geholt wurde.
Das war bereits ein Erfolg! Denn seine Eltern konnten das Kind kennenlernen und sich von ihm verabschieden.
Es war nicht so geplant, doch jetzt erinnert jeder violette Schmetterling an das kleine Mädchen und ihren traurigen Tod. Bei Mehrlingsgeburten weist nämlich, wie bereits erwähnt, ein violetter Schmetterling darauf hin, dass eines der Kinder gestorben ist.

Der Schmetterling und seine Bedeutung

violetter Schmetterling

Schon gelesen? Übungen zur frühzeitigen Stimulation deines Babys

Wenn man einen violetten Schmetterling auf der Neugeborenenabteilung sieht, kommen gemischte Gefühle auf. Denn man weiß, dass ein Kind das Licht der Welt erblickt hat, doch man weiß auch, dass es das Geschwisterchen nicht geschafft hat. 

Das Kind hat es sich jedoch verdient, mit Freude empfangen zu werden und mit seinem eigenen Licht zu glänzen. Trotzdem ist der Schmerz durch den Verlust des Geschwisterchens groß.

 

Natürlich ist auch die Trennung der Zwillinge schmerzlich. Doch das lebende Kind hat nicht wie die Erwachsenen zu leiden. Der violette Schmetterling soll an das Kind erinnern, das nicht mehr da ist.

Das lebende Kind ist vielleicht komplett gesund und bereit, die Familie glücklich zu machen. Das Symbol des Schmetterlings soll deshalb nicht negativ, sondern nur ein Hinweis sein. 

Es geht nicht darum, Mitleid mit dem lebenden Kind zu empfinden. Es braucht keinen Trost, denn es weiß nicht, was passiert ist.

Der violette Schmetterling ist aus dem Schmerz einer Mutter entstanden und für alle Mütter in dieser Situation zum Symbol geworden. Denn er weist die Familie, Freunde und auch das Krankenhauspersonal darauf hin, dass es einen Trauerfall in der Familie gibt.