Mehrlingsschwangerschaft: die richtige Ernährung

19. Januar 2019
In unserem heutigen Artikel erfährst du, welche Nährstoffe während einer Mehrlingsschwangerschaft besonders wichtig sind. Lies weiter!

Heute gehen wir der Frage nach, wie die richtige Ernährung in einer Mehrlingsschwangerschaft aussieht.

Du hast sicher schon oft gehört, dass schwangere Frauen für zwei essen müssen. Auch wenn dies Sinn macht, kann es nicht auf die Mengen übertragen werden, die eine werdende Mutter braucht.

Wichtig sind die richtigen Nährstoffe. Denn schwangere Frauen brauchen im Allgemeinen mehr Vitamine und Mineralstoffe, damit sich das Baby richtig entwickeln kann. 

Bei einer Mehrlingsschwangerschaft ist der Nährstoffbedarf entsprechend größer. Erfahre deshalb mehr über die richtige Ernährung, um die kleinen Bauchbewohner und auch dich selbst richtig zu versorgen. 

Mehrlingsschwangerschaft: die richtige Ernährung

Die Ernährung ist in einer Mehrlingsschwangerschaft nicht viel anders als wenn eine werdende Mutter nur ein Kind erwartet. In der Regel empfiehlt es sich ungefähr 400 Kalorien mehr als im Normalzustand zu essen. Doch wichtig ist, die richtigen Nährstoffe aufzunehmen.

Du solltest deshalb besonderen Wert auf Protein, Obst und Gemüse legen und die zusätzlichen Kalorien nicht durch Fertigprodukte oder fette Speisen aufnehmen.

Ärzte bestätigen, dass Frauen in einer Mehrlingsschwangerschaft rund 10% mehr Energie verbrauchen und diese dann wieder nachtanken müssen.

Die Gefahr für Übelkeit und Erbrechen ist in diesem Fall erhöht, da es zu stärkeren hormonellen Veränderungen kommt. All diese Aspekte müssen auch in der Ernährung berücksichtigt werden. Wir empfehlen dir deshalb, dir Hilfe bei einem Ernährungsberater zu holen, wenn du Zwillinge oder Drillinge erwartest.

Frau in Mehrlingsschwangerschaft

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? 4 kalziumreiche Rezepte für das dritte Trimester

Wichtige Nährstoffe in einer Mehrlingsschwangerschaft

Eine gesunde Ernährung ist in jeder Schwangerschaft wichtig. Wie bereits erwähnt, dürfen deshalb frisches Obst und Gemüse nicht fehlen. In einer Mehrlingsschwangerschaft ist jedoch die ausreichende Aufnahme spezifischer Nährstoffe grundlegend, da zwei (oder mehr) Babys versorgt werden müssen.

Dadurch könnte es zu einem Nährstoffmangel kommen!

Calcium

Der Bedarf an Calcium ist in einer Mehrlingsschwangerschaft besonders hoch. Man darf dabei nämlich nicht vergessen, dass ein Großteil davon über den Harn ausgeschieden wird.

Der Tagesbedarf liegt bei rund 1200 mg. Wichtige Calcium-Quellen sind: Milchprodukte (Milch, Käse und entrahmtes Naturjoghurt), Orangen, Brokkoli, Sardinen, Eier, Trockenfrüchte u.a.

Folsäure

Folsäure ist bekanntlich von größter Wichtigkeit, um eine gesunde Entwicklung des Zentralnervensystems zu unterstützen. Bei einem Mangel ist die Gefahr für Missbildungen oder einen offenen Rücken (Spina bifida) größer. 

Ärzte empfehlen in der Regel ein Nahrungsergänzungsmittel, um die werdende Mutter mit ausreichend Folsäure zu versorgen.

Darüber hinaus ist dieses Vitamin in folgenden Nahrungsmitteln vorzufinden: grünes Blattgemüse, wie Spinat oder Salat, Spargel, Brokkoli u.a.

Eisen

Auch Eisen darf in einer Mehrlingsschwangerschaft nicht fehlen. Damit wird die Sauerstoffversorgung der Zellen verbessert. Dies ist besonders wichtig, wenn du mehr als ein Kind erwartest. Durch Eisenmangel könnte es auch zu Blutarmut kommen.

Zusätzlich zu den vom Arzt verschriebenen Nahrungsergänzungsmitteln kannst du folgende Lebensmittel in deine Ernährung einbauen: rotes Fleisch, Hühnereier und Fisch.

Auch Orangensaft ist sehr vorteilhaft, denn durch das darin enthaltene Vitamin C kann Eisen besser absorbiert und genutzt werden.

Entdecke auch: Vorsorge gegen Dehnungsstreifen in der Schwangerschaft

Protein

Protein ist ein wichtiges Baumaterial für Gewebe und deshalb auch von größter Bedeutung für ein gesundes Wachstum des Fötus.

Proteine sind darüber hinaus auch für den Aufbau der Plazenta notwendig, ein Defizit könnte deshalb ernste Folgen haben.

Du solltest also den Proteinkonsum leicht erhöhen und vor allem auch auf Qualität achten. Denn so versorgst du deinen Organismus gleichzeitig mit essentiellen Aminosäuren.

Empfohlene Lebensmittel sind: Fisch, Geflügel, Bohnen, Reis, Hafer usw.

Vitamine

In einer Mehrlingsschwangerschaft muss auch die Vitaminaufnahme kontrolliert werden. Besonders wichtig sind die Vitamine B6, D und C. Doch auch Mineralstoffe wie Zink und Kupfer dürfen nicht fehlen.

Die empfohlenen Mengen, die die werdende Mutter über Nahrungsergänzungsmittel aufnehmen sollte, sind gleich wie in einer Schwangerschaft mit einem Kind. Doch zusätzlich empfehlen sich Lebensmittel, die die erwähnten Nährstoffe enthalten.

Dazu gehören zum Beispiel: Trockenfrüchte, Kichererbsen, Leber, Obst usw.

Ernährung in einer Mehrlingsschwangerschaft

Gewichtszunahme in einer Mehrlingsschwangerschaft

Die Gewichtszunahme einer werdenden Mutter hängt direkt von ihrem ursprünglichen Gewicht und Körperbau ab. Bei Zwillingen nimmt die Frau in der Regel zwischen 15 und 18 kg zu, bei Drillingen bis zu 22 kg. 

Versuche, nicht zu viele Kohlenhydrate einzunehmen und diese durch viel Gemüse und proteinreiche Lebensmittel zu ersetzen. So erhältst du die richtigen Nährstoffe und kannst verhindern, zu viel zuzunehmen.

  • Alvarez, A. i Fidel, J. ., Fernández, F., & Alumna, G. (2013). Estilos de vida y reproducción. Máster Investigación en Ciencias de la Salud-Universidad de Valladolid
  • Nazer H, J. (2004). Prevención primaria de los defectos congénitos. Revista Medica de Chile. https://doi.org/10.4067/S0034-98872004000400014
  • The American College of Obstetricians and Gynecologists. (2015). Los embarazos múltiples. Women’s Health Care Physicians. https://doi.org/1074-8601