Dreimal Zwillinge in nur 26 Monaten: Geht das?

Wenn in der Verwandtschaft bereits Zwillinge vorhanden sind, ist die Wahrscheinlichkeit größer, selbst auch welche zu bekommen. Denn dabei spielen unter anderem genetische Faktoren eine Rolle. 
Dreimal Zwillinge in nur 26 Monaten: Geht das?

Letzte Aktualisierung: 01. Oktober 2018

Die Antwort ist ja, auch wenn dies noch so erstaunlich klingen mag. Danesha Couch, eine 23-jährige Amerikanerin, hat in nur 26 Monaten dreimal Zwillinge zur Welt gebracht.

Wenn in der Verwandtschaft bereits Zwillinge vorhanden sind, ist die Wahrscheinlichkeit größer, selbst auch welche zu bekommen. Denn dabei spielen unter anderem genetische Faktoren eine Rolle. 

Überraschend war für Danesha deshalb nicht, Mutter von Zwillingen zu werden. Das Erstaunliche ist, dass sie in nur 26 Monaten dreimal Zwillinge bekam. 

Erfahre mehr über diese einzigartige Geschichte.

Dreimal Zwillinge in nur 26 Monaten

Dreimal Zwillinge in nur 26 Monaten

26 Monate scheinen für drei Schwangerschaften eine sehr kurze Zeitspanne zu sein. Trotzdem passiert dies öfter, als wir denken.

Manche Frauen planen, in kurzer Zeit Kinder zu bekommen, andere werden einfach überrascht.

Offiziellen Angaben zufolge sind die Chancen auf eine Schwangerschaft mit drei Zwillingen hintereinander 1 zu 500.000.

Danesha brachte dreimal Zwillinge in kürzester Zeit zur Welt. Ihrer Geschichte hat für Überraschung und Aufregung gesorgt. Doch für Danesha Couch war es nicht einfach.

Im April 2014 wurde ihr erstes Zwillingspaar geboren. Sowohl die Schwangerschaft als auch die Geburt verliefen mit verschiedensten Komplikationen. Einer der Zwillinge starb bei der Geburt.

Die zweiten Zwillinge kamen zwölf Monate später auf die Welt, was bedeutet, dass Danesha kurz nach der Geburt wieder schwanger wurde. Beide Schwangerschaften kamen auf natürlichem Wege zustande.

Im Juni 2016 bekam die junge Frau ihre dritten Zwillinge, zwei Mädchen. Die Kleinen verbrachten drei Wochen auf der Intensivstation. Einen Monat nach ihrer Geburt waren sie bei ihrer Mutter und den drei kleinen Brüdern.

Überraschung der Natur?

Wie bereits erwähnt, gibt es verschiedene Faktoren, die eine Zwillingsschwangerschaft begünstigen. So zum Beispiel die genetische Veranlagung oder die künstliche Befruchtung. 

Es kommt nicht selten vor, dass eine Frau nicht nur einmal Zwillinge bekommt. Es gibt auch Fälle, in denen nach Zwillingen Drillinge zur Welt kommen! 

3 Mal Zwillinge in nur 26 Monaten

Die Europäische Gesellschaft für menschliche Fortpflanzung und Embryologie hat festgestellt, dass Frauen afrikanischer Abstammung eher zu Mehrlingsschwangerschaften neigen.

Dabei ist nicht zu vergessen, dass die Wahrscheinlichkeit nach einer Zwillingsschwangerschaft größer ist, denn die betroffenen Frauen neigen dazu, mehr als ein Ei pro Monat zu produzieren und freizugeben. 

In diesem Fall bilden beide Eierstöcke in jedem Zyklus Eizellen. Beide können befruchtet werden, was zu einer Mehrlingsschwangerschaft führen kann.

Alter und sozioökonomische Bedingungen sind zwar kein natürlicher Faktor, haben jedoch bei der jungen Frau, die in nur 26 Monaten dreimal Zwillinge zur Welt brachte, auch eine Rolle gespielt.

Die junge Frau hat noch viele fruchtbare Jahre vor sich. In den nächsten 10 Jahren will sie jedoch keine Kinder mehr bekommen.

Mit fünf kleinen Babys ist ihr Leben schon kompliziert genug, da ihre finanzielle Lage zu wünschen übrig lässt.