Veränderungen im Gehirn während der Schwangerschaft

Das Gehirn erfährt während der Schwangerschaft wichtige Veränderungen. Sie sind es, die dich zu einer erfolgreichen Mutterschaft führen werden, auch wenn du dich unsicher fühlst, was diese Phase mit sich bringt. Finde heraus, welchen Einfluss deine Hormone auf dich haben, und genieße jede Phase, ohne dich schuldig zu fühlen.
Veränderungen im Gehirn während der Schwangerschaft

Letzte Aktualisierung: 27. September 2022

Frauen machen im Laufe ihres Lebens eine Vielzahl von Veränderungen und Emotionen durch, die auf hormonelle Schwankungen zurückzuführen sind. Eine der häufigsten Veränderungen im Gehirn findet während der Schwangerschaft statt.

Diese Veränderungen können erklären, warum sich die Aufmerksamkeitsspanne einer Frau verändert und sie ein wenig abwesend wirkt. Im Folgenden erfährst du, welche Veränderungen im Gehirn während der Schwangerschaft auftreten und wie du dich dabei fühlen solltest.

Die Veränderungen im Gehirn während der Schwangerschaft

Ein Großteil der Frauen sagt, dass sie nach der Geburt vergesslicher wurden und gleichzeitig empfänglicher für die Gefühle ihrer Mitmenschen. Diese Veränderungen treten auf, weil die Frau sich nur auf eines konzentriert: ihr Baby.

Gewisse Dinge stehen ganz oben auf ihrer Tagesordnung, während sie andere vernachlässigt. Zu den wichtigsten Veränderungen gehören die folgenden:

Verringerung der grauen Substanz

Die graue Substanz erfährt während der Schwangerschaft die wichtigste Veränderung im Gehirn. Dieser Vorgang wird als neuronales Pruning bezeichnet, da dieser Teil abnimmt oder schrumpft.

Dieser Prozess ermöglicht eine größere Sensibilität für Leiden. Offenbar führt dieser Zustand dazu, dass die Frau über optimierte Sinne für die Aufgabe verfügt, sich um ein Baby zu kümmern.

Einige Fachleute führen die Fähigkeit der Mütter, sich in die Gefühle anderer Menschen hineinzuversetzen, auf diese Veränderung des Gehirns zurück. Dieses Einfühlungsvermögen gilt besonders für Kinder. Daher sind es meist die Mütter, die ihre Bedürfnisse erkennen.

Veränderungen im Gehirn während der Schwangerschaft: Vergrößerung der Neuronen

Eine weitere Veränderung im Gehirn während der Schwangerschaft findet im medialen präoptischen Bereich des Hypothalamus statt. Dieser Zustand führt zu einer Vergrößerung der Neuronen, wodurch sie empfindlicher und aktiver werden.

Infolgedessen intensiviert sich auch der Geruchs- und Geschmackssinn. Daher sind Schwangere oder Frauen, die gerade ein Kind geboren haben, empfindlicher für Gerüche und können mehr Geschmacksrichtungen wahrnehmen. Viele dieser Gerüche und Geschmäcker erscheinen sogar abstoßend und unangenehm.

Veränderungen im Gehirn - schwangere Frau

Eine weitere Folge ist ein intensives Gefühl des Wohlbefindens. Diese Empfindsamkeit führt dazu, dass sich die Mutter in ihr Baby verliebt, wenn sie es im Bauch spürt, und noch mehr, wenn es geboren ist.

Diese Veränderung des Gehirns ist es auch, die bei der Mutter körperliches Unbehagen auslöst, wenn sie sich in den ersten Monaten nach der Geburt von ihrem Baby trennt.

Verkleinerung der zerebralen Amygdala

Während der Schwangerschaft ist das Gehirn hormonellen Veränderungen und schwangerschafts- und laktationsbedingten Substanzen ausgesetzt. Infolgedessen wird die Amygdala kleiner. Dieser Bereich ist für die Angst und die als Reaktion auf die Angst getroffenen Entscheidungen verantwortlich.

Aus diesem Grund entwickeln viele Mütter ein Gehirn, das weniger anfällig für Angst ist. Diese Fähigkeit ermöglicht es der Frau, auf verschiedene Weise zu handeln, um das Leben ihres Kindes zu schützen.

Die wichtigste Veränderung im Gehirn während der Schwangerschaft ist das neuronale Pruning. Dieser Prozess schafft eine größere Sensibilität für Leiden.

Veränderungen im Gehirn: Auswirkungen auf die synaptische Funktion des Hippocampus

Eine Zunahme des räumlichen Gedächtnisses und der Lernfähigkeit ist eine der Ursachen für die Vergesslichkeit bei Schwangeren.

Obwohl diese Veränderungen bereits in der Schwangerschaft beginnen, verstärken sie sich mit der Geburt, da sich das Gehirn an die ständige Aufmerksamkeit für das neue Familienmitglieds anpasst. Dann muss es lernen, sich um das Baby zu kümmern und andere Aufgaben schnell zu erledigen.

Veränderungen im Gehirn - Mutter mit Baby im Arm

Schwangerschaftsgehirn: Ist das möglich?

Das Gehirn reagiert in der Schwangerschaft auf unterschiedliche Hormone, hauptsächlich Oxytocin und Prolaktin. Erstaunlicherweise sorgen beide für Veränderungen, die noch einige Monate nach der Geburt bestehen bleiben.

Es gibt sogar einige Strukturen, die über die Jahre hinweg erhalten bleiben. Diese positiven Veränderungen ermöglichen es der Mutter, im ersten Lebensjahr des Babys mit weniger Schlaf auszukommen und die für Säuglinge charakteristische nonverbale Sprache zu verstehen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Gehirn während der Schwangerschaft mehrere Veränderungen durchläuft, die eine Frau zu einer glücklichen Mutterschaft führen werden. Diese Veränderungen sind notwendig und gehören zur Schönheit des Mutterseins. Wenn du dir Gedanken darüber machst, wie du dich fühlen wirst, wenn du dein Baby bekommst, mach dir keine Sorgen: Dein Gehirn ist bereits vorbereitet!

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Psychische Veränderungen während der Schwangerschaft: Wissenswertes
Ich bin Mutter
Lies auch diesen Artikel bei Ich bin Mutter
Psychische Veränderungen während der Schwangerschaft: Wissenswertes

Psychische Veränderungen in der Schwangerschaft haben nicht nur Einfluss auf die Mutter, sondern auch auf das ungeborene Baby.