Natürliche Heilmittel gegen morgendliche Übelkeit

Leidest du regelmäßig unter morgendlicher Übelkeit? Wir erklären dir, welche natürlichen Heilmittel hilfreich sein können, um diese zu verhindern oder zu lindern.
Natürliche Heilmittel gegen morgendliche Übelkeit

Letzte Aktualisierung: 08. August 2021

Viele Frauen leiden unter Übelkeit. Morgendliche Übelkeit kann sich während einer Schwangerschaft verstärken, was zu einer Verschlechterung der Lebensqualität und zu einer Einschränkung deiner Ernährung führen kann. Allerdings können gastrointestinale Veränderungen auch auftreten, wenn du nicht schwanger bist.

Heute stellen wir dir eine Reihe von Naturheilmitteln gegen morgendliche Übelkeit vor. Bei vielen von ihnen wurde die Wirksamkeit in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen. Dennoch solltest du überprüfen, ob du sie auch verträgst.

Natürliche Heilmittel gegen morgendliche Übelkeit

Hier sind einige natürliche Heilmittel gegen morgendliche Übelkeit, die du selbst ausprobieren kannst.

Morgendliche Übelkeit: Eine Frau mit einer Hand vor dem Mund.

Ingwer

Ingwer ist eine Wurzel, die viele ernährungsphysiologische Eigenschaften hat. Der Verzehr von Ingwer wird mit einer Modulation von Entzündungszuständen und einer Steigerung der Fettoxidation in Verbindung gebracht, was zur Gewichtsabnahme beiträgt.

Laut einer in der Zeitschrift Critical Reviews in Food Science and Nutrition veröffentlichten Studie kann der Verzehr von Ingwer auf nüchternen Magen morgendliche Übelkeit lindern und Erbrechen verhindern. Es handelt sich um ein gängiges Mittel, das Chemotherapie-Patienten verwenden, um bestimmte gastrointestinale Nebenwirkungen zu vermeiden.

Aber auch Frauen, die regelmäßig unter morgendlicher Übelkeit leiden, können sich dieses Mittel zunutze machen. Dazu musst du nur ein Stück Ingwerwurzel essen und ein paar Minuten warten, bis die Übelkeit nachlässt. Allerdings solltest du diese Methode nicht anwenden, wenn du blutgerinnungshemmende Medikamente einnimmst.

Zitrone: eines der besten Naturheilmittel gegen morgendliche Übelkeit

Die Zitrone ist ein weiteres wirksames Naturheilmittel gegen morgendliche Übelkeit. Schon der Geruch der Zitrusfrüchte kann ausreichen. Am besten ist es jedoch, etwas Saft in einem Glas auszupressen und mit Wasser zu verdünnen. Wenn du diese Mischung trinkst, wirst du positive Ergebnisse erzielen.

Einige Experten empfehlen eine Aromatherapie, die auf der Kombination von Zitrone und Pfeffer basiert. Die Kombination der beiden Düfte könnte sich bei der Behandlung der morgendlichen Übelkeit als synergetisch erweisen, so eine im Iran Journal of Nursing and Midwifery Research veröffentlichte Untersuchung.

Tee, ein weiteres natürliches Heilmittel gegen morgendliche Übelkeit

Der nächste Punkt auf unserer Liste der natürlichen Heilmittel gegen morgendliche Übelkeit und Erbrechen ist das Trinken von Kräutertee auf nüchternen Magen. Du kannst die Wirkung sogar noch verstärken, indem du ein wenig Kamille oder Minze hinzufügst. Denn beide Elemente haben karminative Eigenschaften und  wirken sich positiv auf das Verdauungssystem aus.

Cracker oder Kekse

Dies ist nicht die beste Lösung, da es sich um ein Lebensmittel handelt, das zu den ultra-verarbeiteten Industrieprodukten gehört. In bestimmten Fällen kann es jedoch helfen, die morgendliche Übelkeit zu lindern.

Cracker helfen, den Blutzuckerspiegel zu erhöhen, denn eine Unterzuckerung ist eine der Ursachen für das Unwohlsein. Außerdem wirkt sich ihr Natriumgehalt auf den Blutdruck aus und steigert dessen Wert. Aufgrund dieser beiden Wirkungen erfahren viele Frauen eine Verbesserung ihrer Symptome.

Eine Frau, die in der einen Hand einen Cracker und in der anderen ihren schwangeren Bauch hält.

Akupunktur

Obwohl es kaum wissenschaftliche Beweise gibt, versichern uns Akupunkturexperten, dass in der klinischen Praxis große Fortschritte mit dieser Technik erzielt werden. Durch das Einstechen feiner Nadeln zur Stimulierung der Nervenenden können Fachleute dir helfen, deine morgendlich Übelkeit wirksam zu lindern.

Wende dich an deinen Arzt, wenn du unter häufiger morgendlicher Übelkeit leidest

Obwohl die hier vorgestellten Mittel helfen, solltest du beachten, dass es sinnvoll sein kann, einen Arzt aufzusuchen, wenn du häufig unter morgendlicher Übelkeit leidest. Dieser wird eine Reihe von diagnostischen Tests durchführen, um sicherzustellen, dass keine Grunderkrankung vorliegt, die die Ursache für das Problem sein könnte.

Darüber hinaus könnte auch eine pharmakologische Behandlung sinnvoll sein, um dieses Gefühl am Morgen zu vermeiden. Auf diese Weise wird sich deine Lebensqualität verbessern.

Morgendliche Übelkeit, ein Problem, für das es eine Lösung gibt!

Wie wir bereits erwähnt haben, gibt es verschiedene natürliche Heilmittel mit bewährten Eigenschaften, die bei der Behandlung der morgendlichen Übelkeit helfen. Dennoch ist es wichtig, dass du auch auf deine Lebensgewohnheiten achtest. Denn sie können das Risiko, an diesem unangenehmen Problem zu leiden, erhöhen.

Spätes Zubettgehen und frühes Aufwachen können dazu führen, dass die Übelkeit häufiger oder intensiver auftritt, weil der zirkadiane Rhythmus gestört ist. Auch dein Stresslevel kann einen Einfluss haben. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du deine Schlafgewohnheiten verbesserst und versuchst, eine gesunde Schlafumgebung zu schaffen.

Es könnte dich interessieren ...
Spazierengehen in der Schwangerschaft
Ich bin Mutter
Lies auch diesen Artikel bei Ich bin Mutter
Spazierengehen in der Schwangerschaft

Das Spazierengehen ist für schwangere Frauen eine der besten Möglichkeiten, um sich fit zu halten. Wie viel Spazierengehen in der Schwangerschaft i...



  • Marx W, Ried K, McCarthy AL, Vitetta L, Sali A, McKavanagh D, Isenring L. Ginger-Mechanism of action in chemotherapy-induced nausea and vomiting: A review. Crit Rev Food Sci Nutr. 2017 Jan 2;57(1):141-146. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25848702/
  • Safajou F, Soltani N, Taghizadeh M, Amouzeshi Z, Sandrous M. The Effect of Combined Inhalation Aromatherapy with Lemon and Peppermint on Nausea and Vomiting of Pregnancy: A Double-Blind, Randomized Clinical Trial. Iran J Nurs Midwifery Res. 2020 Sep 1;25(5):401-406. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33344211/