10 natürliche Heilmittel um die Geburt einzuleiten

· 3. Januar 2019
Eine Verzögerung der Geburt kann aus vielen Gründen auftreten. Und drei von zehn künftigen Müttern entbinden nach ihrem errechneten Termin. Das hängt von vielen Faktoren ab. Erfahre hier mehr darüber und welche natürlichen Heilmittel, du zur Geburtsanregung einsetzen kannst.

Wenn du dich im Endstadium der Schwangerschaft befindest, kannst du dich etwas verzweifelt fühlen. Und die Tage scheinen ebenfalls langsamer zu vergehen. Dies kann dazu führen, dass du den Einsatz von natürlichen Heilmitteln in Betracht ziehst, um die Geburt einzuleiten.

Es gibt viele natürliche Methoden, um Wehen auszulösen. Diese schaden dem Baby nicht, funktionieren gleichzeitig aber gut, um den Prozess zu beschleunigen. Im Folgenden findest du einige dieser effektiven Methoden:

Natürliche Heilmittel um die Geburt einzuleiten

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei den folgenden Methoden um natürliche Heilmittel. Sie schaden  weder deinem Baby noch deinem Körper. Beachte jedoch, dass du stets mit deinem Arzt Rücksprache halten solltest, ob diese Methoden auch für dich geeignet sind.

1. Entspannungstechniken

Verwende Entspannungstechniken, um deine Muskeln und deinen Körper zu entspannen. Ein Überschuss an angespannten Nerven und Stress kann dazu führen, dass sich deine Muskeln zusammenziehen. Dies ist bei der Geburt des Babys jedoch nicht hilfreich.

Darüber hinaus können Angstzustände dazu führen, dass dein Körper Adrenalin produziert. Dieses dient als Hemmstoff für Oxytocin, das Hormon, das für die Wehen verantwortlich ist.

Erfahre hier mehr darüber, warum Entspannung in der Schwangerschaft so wichtig ist: Entspannung in der Schwangerschaft ist grundlegend!

2. Sportliche Betätigung

Sport kann ebenfalls dabei helfen, die Geburt einzuleiten. Einige Experten sagen, dass das Laufen den Geburtsvorgang durch das Schwingen der Hüften beschleunigen kann.

Gleichzeitig kann das Auf- und Absteigen von Treppen hilfreich sein. Generell hilft Bewegung dabei, das Baby in die richtige Position zu bringen.

3. Geschlechtsverkehr

Sex ist eine weitere Methode, die dazu beitragen kann, die Geburt einzuleiten. Denn das männliche Sperma enthält Prostaglandine. Dies sind Hormone, die den Gebärmutterhals erweitern und somit den Prozess beschleunigen.

Darüber hinaus führt ein Orgasmus zur Freisetzung des Hormons Oxytocin, welches wiederum Wehen verursachen kann.

Lesetipp: Sex während der Schwangerschaft? Genieße es!

4. Andere natürliche Heilmittel

Der Einsatz von einigen Lebensmitteln, einschließlich Ananas, Basilikum, Oregano oder Ingwer, kann ebenfalls auf natürliche Weise die Geburt hervorrufen.

5. Nutze Akupuntur, um die Geburt einzuleiten

In vielen Teilen Asiens wird Akupunktur als eine natürliche Methode eingesetzt, um die Geburt anzuregen. Bei Frauen, die diese Methode anwenden, ist Studien zufolge ein Kaiserschnitt weniger wahrscheinlich.

6. Akupressur

Akupressur ist ein weiteres natürliches Heilmittel, um die Geburt anzuregen. Hierbei handelt es sich um eine Technik, bei der auf verschiedene Körperbereiche Druck ausgeübt wird. Außerdem wird dadurch die Gebärmutteraktivität stimuliert. Auf diese Weise wird die Geburt beschleunigt.

7. Stimulation der Brustwarzen

Die Stimulation der Brustwarzen ist ein weiterer Vorgang, der dazu führen kann, dass der Körper Oxytocin abgibt. Dieses Hormon, ist direkt an den Wehen beteiligt.

8. Himbeerblättertee

Der Teeaufguss aus Himbeerblättern hat eine stimulierende Wirkung auf die Gebärmutter. Du kannst mit einer Tasse täglich beginnen und den Konsum dann schrittweise erhöhen.

9. Schokolade

Die süße Nascherei kann das Baby stimulieren und dazu führen, dass es sich bewegt. Dies wiederum kann zu einer schnelleren Geburt führen.

10. Lache, um die Geburt einzuleiten

Lachen erzeugt Oxytocin und hilft auch, emotionale und physische Blockaden zu beseitigen. Versuche daher, dir deine Lieblingsfilme anzusehen oder schöne Momente zu erleben. Dies wird dir dabei helfen, Spannungen abzubauen.

Am Ende der Schwangerschaft, kannst du Heilmittel einsetzen, um die Geburt auf natürliche Weise einzuleiten

Was könnte deine Geburt verzögern?

Weißt du, was deinen Geburtsprozess beeinflussen könnte? Es gibt viele Dinge, die die Geburt beeinflussen können.

Um das letzte Stadium deiner Schwangerschaft besser zu verstehen, ist es daher wichtig, dass du dir über die möglichen Ursachen einer verzögerten Geburt bewusst bist:

  • Die Geburt kann sich verzögern, wenn du dehydriert oder erschöpft bist.
  • Die Position des Babys kann für die Geburt, unter Umständen, nicht förderlich sein.
  • Vielleicht fühlst du dich nervös, ängstlich oder zu angespannt.
  • Dein Becken kann schmaler und länger als gewöhnlich sein. Dadurch kann dein Baby Rücken an Rücken liegen.
  • Möglicherweise wurde bei dir ein medizinischer Eingriff duchgeführt, der deine Wehen verlangsamt hat.

Das könnte dich auch interessieren: 7 Tipps, um die Angst vor der Geburt zu verlieren

„Die Entscheidung zu treffen, ein Kind zu bekommen – sie ist folgenschwer. Sie bedeutet, sich für immer dazu entscheiden, dass sich dein Herz außerhalb deines Körpers befindet. “

–Elisabeth Stone–

Andere Techniken, mit denen du eine langsame Geburt bewältigen kannst

  1. Höre Musik, die du magst und die dich entspannt.
  2. Verwende Atemtechniken. Dies kann auch zum Entspannen beitragen.
  3. Es ist wichtig, dass du nicht dehydriert bist. Trinke viel, z.B. Sportgetränke, Wasser und andere Flüssigkeiten.
  4. Ändere deine Position, wann immer du kannst.

Es ist wichtig zu wissen, welche natürlichen Heilmittel wirken können, um die Geburt einzuleiten. Ebenso solltest du wissen, was den Prozess möglicherweise verzögert. Beachte außerdem, dass es sich immer lohnt, sich die Ratschläge anderer Mütter anzuhören.

  • Smith, C. A., Crowther, C. A., & Grant, S. J. (2013). Acupuncture for induction of labour. Cochrane Database of Systematic Reviews. https://doi.org/10.1002/14651858.CD002962.pub3