Löffelgerichte für die werdende Mutter im letzten Trimester

· 18. Januar 2019
Löffelrezepte sind wunderbar, da sie stark sättigen und viele Nährstoffe liefern. Wir haben heute verschiedene Ideen für werdende Mütter im letzten Trimester. 

Während der Schwangerschaft ist die richtige Ernährung grundlegend für die werdende Mutter und den kleinen Bauchbewohner.

Du brauchst im letzten Abschnitt der Schwangerschaft besonders viel Energie. Deshalb stellen wir dir heute Löffelrezepte vor, die lange sättigen, sehr schmackhaft und ganz einfach in der Zubereitung sind. 

Wahrscheinlich fühlst du dich müde und hast verschiedene Beschwerden, da du an Gewicht zugenommen hast und sich das Baby in dir bewegt. In diesem Schwangerschaftsabschnitt entwickelt sich das Gehirn des Kindes und seine Knochen bilden sich aus. 

Deshalb sind bestimmte Nährstoffe wichtig, um die Gesundheit von Mutter und Kind zu gewähren. Vielleicht hat dir dein Arzt Vitamine als Nahrungsergänzung empfohlen. Doch du kannst auch über die Ernährung hochwertige Vitamine aufnehmen.

Ernährungsberater empfehlen meist rund 350 Kalorien mehr als normal. Das heißt, dass eine Frau, die normalerweise ungefähr 1800 kcal zu sich nimmt, während der Schwangerschaft rund 2150 kcal täglich aufnehmen sollte.

Doch es gibt keine magische Formel. Grundlegend sind der BMI (Body-Mass-Index) und natürlich ganz besonders die Empfehlungen deines Arztes.

werdende Mutter beim Essen

Entdecke auch: Entspannung in der Schwangerschaft ist grundlegend!

Grundlegende Vitalstoffe im dritten Schwangerschaftsabschnitt 

  • Omega-3-Fettsäuren sind für die Entwicklung des Gehirns, des Kreislaufsystems und der Netzhaut des Babys grundlegend.
  • In der Regel werden 400 mg Calcium täglich empfohlen.
  • Auch Jod ist für das Gehirn des kleinen Bauchbewohners wichtig, deshalb wird es oft als Nahrungsergänzungsmittel verschrieben.
  • Darüber hinaus ist Vitamin D wichtig, das durch Sonnenexposition synthetisiert wird. Ein kurzes tägliches Sonnenbad ist ausreichend. Zusätzlich solltest du Eigelb konsumieren.

Auf dem Portal von MedlinePlus werden Vollkornprodukte wie Brot, Kekse und Getreide empfohlen. Außerdem sind fettarme (1-2%) Milchprodukte ratsam, um den Kalorienkonsum einzuschränken.

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Schwanger im Wochenbett? Und was mache ich jetzt?

Löffelrezepte für die werdende Mutter

Vergiss nicht, jedes Essen zu genießen und dir ausreichend Zeit dafür zu nehmen. Damit kannst du eine gesunde Verdauung fördern. Du solltest nicht zu viel Fett einnehmen, jedoch ausreichend Ballaststoffe und Obst (5 Portionen täglich) essen. 

Curryreis mit Kabeljau für die werdende Mutter

Ein schmackhaftes Gericht, das Kohlenhydrate, Omega 3 und Proteine liefert.

Zutaten

  • 160 g Vollkornreis
  • 200 g Kabeljau
  • 1 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 2 Eier
  • 1 Knoblauchzehen
  • 2 Teelöffel Currypulver
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • Salz
  • Olivenöl
  • Wasser

Zubereitung

  1. Gib Olivenöl in eine Pfanne und erhitze es.
  2. Danach gibst du Paprika, Zwiebel und Knoblauch dazu, alle fein geschnitten.
  3. Nach ungefähr 8 Minuten mit einer Prise Salz würzen.
  4. Koche jetzt die Kabeljaustücke in Wasser. Sobald das Wasser kocht, wartest du noch eine Minute und nimmst den Kabeljau dann aus dem Wasser.
  5. Gib jetzt das Gemüse, den Reis, Kurkuma und Curry in das Wasser und verrühre alles gut.
  6. Alles ungefähr 18 Minuten kochen lassen und dann den Kabeljau dazugeben.
Löffelrezept für eine werdende Mutter

Nudelsalat mit Apfel und Nüssen für die werdende Mutter

Diese Rezept ist leicht, erfrischend und ganz einfach zu verdauen. Pass gut auf:

Zutaten

  • 200 g Spiralnudeln
  • 4 Äpfel
  • 50 g geschälte Nüsse
  • Salz
  • 1 Zitrone
  • 2 Esselöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Honig

Zubereitung

  1. Die Pasta in Salzwasser kochen.
  2. In einer Schüssel den Zitronensaft und die klein gewürfelten Äpfel verrühren.
  3. Danach das Wasser der Pasta abgießen und die Nudeln mit den Äpfeln und den Nüssen vermischen. Mit Olivenöl und Honig marinieren.

Empfehlungen

  • Achte auf eine ausgeglichene ErnährungWenn du mittags Nudelsalat isst, solltest du am Abend nicht noch einmal Kohlenhydrate, sondern Gemüse und/oder Proteine einnehmen.
  • Vergiss nicht, jeden Tag fettarme Milchprodukte, Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Getreide und Fleisch in deine Ernährung einzubauen. Alle liefern wichtige Nährstoffe, die die Entwicklung des Babys ermöglichen.
  • Vermeide Bewegungsmangel! Du kannst zum Beispiel Pilates oder Yoga praktizieren oder regelmäßig schwimmen gehen. 
  • Iss keinen rohen Fisch, kein rohes Fleisch und keine anderen rohen Wurstwaren.
  • Achte darauf, ausreichend Wasser zu trinken, denn du musst jetzt für zwei sorgen! Es sollten mindestens 2 Liter Wasser täglich sein.