Wie du die Farben in Kinderzeichnungen interpretierst

25. Juni 2019
Traurigkeit, Schüchternheit, Empathie oder unterdrückte Wut sind einige der Gefühle, die du in den Zeichnungen deiner Kinder erkennen kannst. Finde hier heraus, wie du die Farben interpretierst, mit denen deine Kinder malen.

Weißt du, wie man die Farben in Kinderzeichnungen interpretiert? In diesem Artikel geben wir dir einige Hinweise, um die Verhaltensweisen und die Ideen deiner Kleinen beim Malen zu verstehen.

Die verschiedenen Bereiche der Psychologie haben sich schon lange mit Farben und Emotionen befasst. Menschen verwenden bestimmte Farben basierend auf ihren persönlichen Vorlieben, die mit Emotionen verbunden sind.

Lass uns jedoch die Konzepte und die traditionelle Ikonologie beiseite legen, die bestimmte Farben für verschiedene Kulturen darstellen. Wir werden uns vielmehr darauf konzentrieren, wie verschiedene Farben bestimmte Verhaltensweisen und Neigungen preisgeben können.

Neben den Formen in den Zeichnungen deiner Kinder, können auch die Intensität der Striche und die Geschichte hinter der Zeichnung selbst anzeigen, was Kinder denken. Die Farbauswahl spricht auch klar und deutlich für den emotionalen Zustand der Kinder.

Kinder mischen gerne die Farben in Kinderzeichnungen

Die am häufigsten verwendeten Farben in Kinderzeichnungen

Obwohl es sicherlich weitere Farben gibt, da sie in allen Buntstiftschachteln enthalten sind, mischen Kinder die Farben in der Regel. In diesem Sinne ist es gut zu wissen, dass das Mischen von hellen Farben aufzeigt, dass Kinder ruhig und mit ihren Emotionen verbunden sind.

Andererseits weist die Verwendung von intensiven Farben in Kinderzeichnungen normalerweise auf aktive und energiegeladene Kinder hin. Diese Kinder haben oft intensive Gefühle, einschließlich  Aggressivität.

Erfahre hier mehr zu diesem Thema: Wie kannst du die Zeichnungen deiner Kinder interpretieren?

Blau

Diese Farbe steht für Ruhe, Wohlbefinden und Entspannung. Die Farbe Blau ist normalerweise der Favorit von ruhigen oder schüchternen Kinder. Darüber hinaus weckt Blau das Gefühl von Kreativität und Sensibilität bei Kindern.

Fachleute schätzen ebenfalls, dass Kinder, die diese Farbe verwenden, bereits in jüngeren Jahren ihre Selbstbeherrschung entwickeln. Darüber hinaus haben manche Kinder, die diese Farbe verwenden, eine Erkrankung namens Enuresis, eine Störung, die wir auch als „Bettnässen“ bezeichnen.

Farben in Kinderzeichnungen: Rot

Rot ist eine Farbe, die aufgrund ihrer Intensität die Aufmerksamkeit von Kindern auf sich zieht. Du kannst die Verwendung von Rot auf zwei verschiedene Arten interpretieren:

  • Wenn das Kind diese Farbe oft benutzt, ist es möglicherweise feindselig und spürt ein Gefühl von unterdrückter Wut.
  • Wenn das Kind die Farbe Rot stattdessen eher mäßig benutzt, kann dies seine Vitalität und Energie beschreiben.

Schwarz

Entgegen der weitläufigen Meinung, ist diese Farbe nicht immer mit negativen oder depressiven Gefühlen verbunden. Diese Farbe beschreibt vielmehr ein Kind mit einer guten Portion an Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen.

In Bezug auf die Verwendung dieser Farbe solltest du ebenfalls auf die Intensität der Striche achten. Wenn die Intensität sehr dunkel ist, kann die Verwendung dieser Farbe auch andere Bedeutungen haben.

Die Farbe Rot in Kinderzeichnungen kann die Vitalität und Energie des Kindes wiederspieglen

Farben in Kinderzeichnungen: Braun

Diese Farbe steht für Verantwortung. In diesem Sinne zeigen Kinder, wenn sie sich dafür entscheiden, dass sie fleißig und umsichtig sind. Eine übermäßige Verwendung zeigt jedoch, dass sie von täglichen Aktivitäten überfordert sind.

Das könnte dich auch interessieren: Stress in der Kindheit vermeiden: 8 Tipps

Gelb

Gelb steht für Energie, Dynamik, Freude und Geselligkeit. Es ist eine Farbe, die glückliche Kinder zeigt. Darüber hinaus siehst du alle Tugenden, die mit der Kindheit verbunden sind. Die häufige Verwendung dieser Farbe in Kinderzeichnungen zeigt jedoch Probleme mit Autoritätspersonen an.

Farben in Kinderzeichnungen: Grün

Wenn dein Kind diese Farbe oft in seinen oder ihren Zeichnungen verwendet, kann dies auf Faulheit und einen gewissen Grad an Schüchternheit und Hemmung hinweisen. Andererseits gibt es auch universelle Bedeutungen für Grün: Hoffnung, Ruhe und ein Gefühl der Harmonie.

Lila

Die Verwendung dieser Farbe zeigt, dass sich das Kind aus irgendeinem Grund melancholisch, unzufrieden und ruhelos fühlt. Wenn Lila in Verbindung mit Gelb in Zeichnungen verwendet wird, kann dies bedeuten, dass das Kind durch eine Art von Druck überfordert ist.

Schließlich möchten wir jedoch darauf hinweisen, dass diese Analysen nicht immer korrekt sind, wenn es darum geht, Farben in Kinderzeichnungen zu interpretieren oder zu mischen.

Wenn du dir unsicher bist und dir Gedanken über die Zeichnungen deiner Kinder machst, kann in diesem Fall ein Psychoanalytiker die Zeichnungen deiner Kleinen auswerten. Auf diese Weise erhältst du eine genauere und schlüssigere Diagnose.

  • Martínez-Cañellas, A. (1979). Psicología del color. Plástica/Dinámica. https://doi.org/10.1007/978-3-642-22371-6_14
  • Sanz, C. (2013). Psicología del Color: El color y las emociones. Escola D’art i Superior de Disseny de Vic
  • Santiago, J. (2007). El color de las emociones. Ciencia Cognitiva: Revista Electrónica de Divulgación