7 Übungen, um die Aufmerksamkeit von Kindern zu verbessern

6. Februar 2019
Es braucht nicht viel, um Kinder von einer Tätigkeit oder ihrem Spiel abzulenken. Dies ist auch völlig normal. Erfahre hier jedoch mehr über Tipps und Tricks, die du anwenden kannst, um die Konzentration und die Aufmerksamkeit deines Kindes zu steigern.

Wie können wir vorgehen, um die Aufmerksamkeit von Kindern zu verbessern? Heute möchten wir dir einige sehr praktische Übungen vorstellen, damit die Abgelenktheit deines Kindes eher zur Lösung als zu einem Problem wird.

Kinder lassen sich leicht ablenken. Wenn sie sich z.B. umschauen, fängt und fesselt fast alles ihre Aufmerksamkeit. Ehrlich gesagt, ist dies aber völlig normal.

Im Interesse unserer Kinder, und zu ihrem eigenen Besten, sollten wir ihnen jedoch helfen, diese „Abgelenkheit“ zu verbessern und ihren Fokus zu behalten. Die Aufmerksamkeit von Kindern zu verbessern ist eine Herausforderung, die viele Eltern teilen.

Du solltest dein Kind daher beobachten und eingreifen, wenn du u.a. folgendes wahrnimmst:

  • Wenn ein Kind während des Unterrichts viel redet,
  • es sich bei den Hausaufgaben nicht konzentrieren kann und
  • abgelenkt wird, wenn jemand mit ihm spricht.

Wenn in diesen Fällen nichts unternommen wird, wird das Kind das negative Verhalten verinnerlichen. Und folglich kann es zu einem abgelenkten und leichtsinnigen Teenager werden.

Die zukünftigen Erfahrungen deines Kindes, sei es beruflich oder akademisch, hängen von seiner Konzentrationsfähigkeit ab.

Die gute Nachricht ist jedoch, dass es Übungen gibt, die wir nutzen können, um die Aufmerksamkeit von Kindern zu verbessern, damit sie auf diese Weise ihre Aufgaben zu Ende bringen können.

Das könnte dich auch interessieren: Erfolg in der Schule: Was ist dafür entscheidend?

Und ob du es glaubst oder nicht, wir können dabei sogar spielerisch vorgehen, um dieses kleine Problem zu lösen.

Einige Übungen, um die Aufmerksamkeit von Kindern zu verbessern

Visuelle Zuordnungs- und Gedächtnisspiele

Zuordnungsspiele helfen, den Kleinen beizubringen, gleichartige Kategorien zu erstellen. Die Zuordnung zugehöriger Figuren oder Zeichnungen erfordert Aufmerksamkeit und Konzentration.

Und wenn wir es schaffen, dass unsere Kinder viel Zeit damit verbringen, diesen Aktivitäten nachzugehen, werden wir sie daran gewöhnen, aufmerksam zu sein.

Es gibt Spiele und Magazine, die dieser Art von Dynamik folgen. Die vielleicht größte Herausforderung sind dabei Gedächtnisspiele.

Durch Gedächtnisspiele lernen Kinder, ihr Wahrnehmungsfeld zu trainieren – und das auf eine spielerische Weise!

Verschiedene Übungen können die Aufmerksamkeit von Kindern steigern

Zeichnungen fertigstellen oder Punkte verbinden

Diese Aktivitäten finden sich häufig in Rätselbüchern wieder. Kinder lieben sie, weil sie einfach sind. Außerdem laden sie die Kinder dazu ein, ihre künstlerische Seite zu entwickeln. Gleichzeitig erlauben diese Zeichnungen Kindern jedoch, an ihrer Konzentrationsfähigkeit zu arbeiten.

Aktivitäten, in denen Bilder durch „Punkte verbinden“ erstellt werden, sind ideal, weil Kinder den Anweisungen folgen müssen. Wenn sie das nicht tun, werden sie das Bild letzten Endes nicht erkennen können.

Ihre eigene Neugierde dient als Motivation, um sich zu konzentrieren. Dadurch lernen Kinder, unbewusst, die Aufgabe zu Ende zu bringen.

Irrgärten

Irrgärten oder Labyrinthe sind eine weitere Alternative, die wir als einen beliebten Zeitvertreib ansehen.

Du kannst dir außerdem ziemlich sicher sein, dass sie das Interesse deines Kindes wecken. Allerdings wird auch hier viel Aufmerksamkeit von Kindern gefordert, um den Irrgarten erfolgerich zu meistern. Es lädt Kinder dazu ein, Pfade und Öffnungen im Labyrinth auswendig zu lernen und zu erkennen.

Ein Labyrinth hat seine eigenen Regeln und Grenzen. Es verlangt ein gewisses Maß an Disziplin und natürlich Aufmerksamkeit. Der Zweck dieser Aktivitäten besteht darin, dass sich das Kind konzentriert, ohne sich zu langweilen.

Schatzsuche

Eine wunderbare Beschäftigung für aktivere Kinder ist eine Schatzsuche. Erstelle eine Liste mit 3 oder 4 Gegenständen, die im ganzen Haus verstreut versteckt sind. Wenn die Liste erstellt ist, bitte dein Kind, die Dinge für dich zu suchen.

Du kannst dein Kind auch dazu auffordern, die Gegenstände an ihren richtigen Platz zurückzulegen. Mit der Zeit kannst du das Spiel schwieriger gestalten, indem du der Liste mehr Dinge hinzufügst. Alternativ kannst du deinem Kind auch nur Hinweise geben, anstatt die Gegenstände direkt zu benennen.

Lesetipp: Intelligenz von Kindern durch Spielen fördern

Das Erstellen von Routinen ist eine der besten Möglichkeiten, um die Aufmerksamkeit einer Person zu steigern. Als Erwachsene tun wir dies ständig und unbewusst.

Zahlen erkennen

Zahlen sind eine perfekte Abstraktion, um mentale Zuordnungsspiele zu erstellen. „Erkenne die Zahl“ besteht zunächst darin, das Kind zu bitten, sich eine Nummer zu merken. Dann listen wir eine Zahlenfolge auf, und das Kind muss jedes Mal darauf hinweisen, wenn seine ausgewählte Nummer erscheint.

Verschiedene Übungen können den Fokus von Kindern verbessern

Bei diesem dynamischen Spiel müssen Kinder besonders gut aufpassen, während sie der Zahlenfolge zuhören. Du kannst dasselbe Spiel auch mit Buchstaben spielen. Je nach den Vorlieben deines Kindes.

Eine weitere Idee ist es, Süßigkeiten oder andere Snacks für dieses Spiel zu verwenden, um dein Kind zu motivieren.

Spiele mit einer Reihenfolge

Wir können mehrere Gegenstände in einer bestimmten Reihenfolge platzieren. Das Kind muss sich dann die Reihenfolge merken, bevor ein Erwachsener die Gegenstände vermischt. Anschließend muss das Kind die Objekte dann wieder in die ursprüngliche Reihenfolge bringen.

Dabei nutzt das Kind ein mentales Bild oder eine andere Technik, um sich an die ursprüngliche Reihenfolge zu erinnern.

Es gibt Brettspiele, die dieser Organisationsdynamik folgen. Diese erfordern von den Spielern viel Einsatz, um erfolgreich zu sein. Ebenso gibt es Spiele im Internet, die die geistige Organisation der Kleinen stimulieren.

„Das größte Geschenk, das du einem anderen geben kannst, ist die Reinheit deiner Aufmerksamkeit.“

–Richardmoos–

Puzzles, um Konzentration und Aufmerksamkeit von Kindern zu verbessern

Kein Spiel erfordert mehr Konzentration als ein Puzzle. Glücklicherweise gibt es viele unterschiedliche Schwierigkeitsgrade, die dem Alter und den Fähigkeiten aller Kinder entsprechen.

Kinder im Alter von 2 bis 3 Jahren können ein Puzzle mit der Hilfe ihrer Eltern genießen und meistern. Denn es gibt Puzzles mit sehr wenigen, dafür jedoch großen Teilen.

Wie du siehst, ist Nörgeln nicht der einzige oder beste Weg, um deine Kleinen dazu zu bringen, aufmerksam zu sein. Die beste Strategie besteht darin, so früh wie möglich mit deinem Kind zusammen zu arbeiten.

Denn, wie oben bereits zitiert, ist Aufmerksamkeit das größte Geschenk an deine Kinder und du kannst ihnen diese lehren. Gleichzeitig stellst du damit bereits die Weichen für das zukünftige schulische und akademische Leben deiner Kinder, das weniger kompliziert für sie sein wird.