Wie bekommt man einen flachen Bauch nach der Geburt?

· 1. Mai 2018
Wieder einen flachen Bauch nach der Geburt zu bekommen ist für viele Mütter eine wichtige Angelegenheit. Dabei ist Geduld der Schlüssel zum Erfolg aber du kannst auch einiges dazu beitragen, deine Figur wiederzuerlangen.

Viele Frauen machen sich Sorgen darüber, wie sie ihren flachen Bauch nach der Geburt wieder bekommen. Der Babybauch ist tendenziell länger da, als gewünscht.

Nach der Geburt könnte dein Bauch, durch das natürliche Wachstum der Gebärmutter, die Dehnung der Haut und durch die Fettreserven weich und rund bleiben.

Dein ganzer Körper braucht Zeit, um seinen Zustand vor der Geburt wiederzuerlangen. Der Bauch ist da keine Ausnahme.

Dein Körper wird die angesammelte Flüssigkeit langsam beseitigen und das Fett wird weniger werden.

Einige frisch gebackene Mütter kommen innerhalb weniger Tage wieder in Form aber solche Glückspilze sind selten.

Die meisten Frauen brauchen einige Monate, um den Babybauch ganz verschwinden zu lassen. Es gibt aber ein paar Möglichkeiten, die den Prozess beschleunigen.

Wenn du stillst, kannst du schneller einen flachen Bauch bekommen

Durch das Stillen erhält deine Gebärmutter das Signal, wieder kleiner zu werden. Wenn die Gebärmutter kleiner wird, wird dein Bauch flacher.

Darüber hinaus verbrennt das Stillen zusätzliche Kalorien, was dabei hilft die Schwangerschaftspfunde purzeln zu lassen.

Die Produktion von Muttermilch und das Stillen des Babys ist ein zusätzliches Workout für deinen ganzen Körper.

„Nach der Geburt beseitigt der Körper die angesammelte Flüssigkeit und die Fettreserven nehmen ab.“

Die richtige Ernährung für den flachen Bauch nach der Geburt

Eine ausgewogene Ernährung ist grundsätzlich ein guter Ratschlag zum Abnehmen. Am besten wäre es, wenn du mit einem Ernährungsberater sprichst, der dir einen passenden Ernährungsplan erstellt.

Wenn du stillst, solltest du einen strengen Ernährungsplan für zwei bis drei Monate nach der Geburt vermeiden. Dein Körper braucht dann das Fett, das sich während der Schwangerschaft aufgebaut hat, um Milch für dein Baby zu produzieren.

Eine Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Eiweiß ist gesund und wird dir dabei helfen, wieder einen flachen Bauch nach der Geburt zu bekommen. Vielen hilft es auch, die Kohlenhydrate zu reduzieren.

Versteife dich aber nicht zu sehr auf das Zählen von Kalorien. Mit dem neugeborenen Baby wirst du die Energie und gute Laune brauchen. Sorge deshalb dafür, dass dein Körper die Nahrung bekommt, die er braucht.

Gesundes Essen für einen flachen Bauch nach der Geburt

Blähungen und Einlagerungen von Flüssigkeit im Bauchbereich

Durch die Einlagerung von zusätzlicher Flüssigkeit, kann dein Körper geschwollen und aufgeblasen wirken. Das Gute ist, dass du dies mit zwei ganz einfachen Mitteln beseitigen kannst:

  • Nehme weniger Salz zu dirSalz sorgt dafür, dass unnötiges Wasser in deinem Körper gespeichert wird. Das kann zusätzlich zu hohem Blutdruck führen. Weniger Salz ist also nicht nur gut für den Gewichtsverlust nach der Geburt, sondern auch für deine allgemeine Gesundheit wichtig.
  • Trinke mehr Wasser: auch wenn es kontraproduktiv scheint, hilft viel Wasser trinken dabei, den Körper daran zu hindern viel Wasser zu speichern und ihm zu helfen ihn richtig zu hydratisieren.

Übungen für einen flachen Bauch nach der Geburt

Die obigen Ratschläge können sehr nützlich sein, reichen aber nicht unbedingt. Wenn etwas Zeit vergangen ist und du immer noch ein paar Pfunde zu viel hast, können Fitnessübungen dir helfen, wieder in Form zu kommen.

Versuche mindestens drei Mal pro Woche zu trainieren.

Frauen können etwa sechs Wochen nach der Geburt mit dem Training beginnen. Wenn du den Babybauch loswerden willst, sollten die Übungen so gestaltet sein, dass sie dich im Kern stärken und straffen.

  • Disziplinen wie Yoga und Pilates sind bei frischen Müttern sehr beliebt geworden. Dabei werden Übungen mit geringen Belastungen durchgeführt. Dabei müssen bestimmte Posen gehalten werden, welche die Beweglichkeit und die richtige Atmung fördern.
Einen flachen Bauch nach der Geburt bekommen

Solche Übungen stärken dich im Kern und straffen die Bauch- und Beckenmuskulatur, sodass sie eine gute Basis bieten, wenn ein flacher Bauch nach der Geburt dein Ziel ist.

Weil diese Übungen nicht sehr anstrengend sind, passen sie auch gut in deinen Alltag mit dem Baby.

  • Mit Walken und Joggen kannst du gute Ergebnisse in kurzer Zeit erzielen. Versuche dreimal pro Woche 45 Minuten zu joggen oder flott zu gehen. Wenn du es noch öfter schaffst, wirst du sogar noch schneller Erfolge sehen.
  • Übungen für die Bauchmuskeln: Gezielte Übungen, wie Crunches und Sit-Ups straffen die Bauchmuskulatur.

„Frauen können etwa sechs Wochen nach der Geburt mit dem Training beginnen.“

Mit diesen Tipps sollte der Bauch nach und nach straffer werden. Wenn es länger dauern sollte, lasse dir dadurch nicht die Freude an der Mutterschaft nehmen.

Ein Baby zu bekommen ist ein wunderbarer, natürlicher Prozess, für den sich der Aufwand lohnt.