Wenn Kinder ihre Eltern ignorieren oder misshandeln

18 August, 2019
Um zu vermeiden, von ihren Kindern ignoriert oder misshandelt zu werden, ist es wichtig die richtige Erziehung an den Tag zu legen.
 

Wenn Kinder ihre Eltern ständig ignorieren oder misshandeln, sollte dies behoben werden. Die Erziehung von Kindern von klein auf ist der Schlüssel zur Vermeidung von späteren Problemen.

Wir alle wissen, dass es Eltern gibt, die unaufmerksam und rücksichtslos sind und sogar ihre Kinder misshandeln. Gleichzeitig gibt es auch Kinder, die ihren Eltern gegenüber respektlos sind. Wenn Kinder ihre Eltern völlig ignorieren, betrifft dieses Problem die ganze Familie. Es muss schnell etwas getan werden.

Die Einstellungen von Kindern, die ihre Eltern ignorieren oder misshandeln

Kinder mit diesem herausfordernden Verhalten gegenüber Erwachsenen präsentieren typischerweise einige der folgenden Eigenschaften unter bestimmten Umständen:

  • Sie gehorchen nicht und achten nicht auf die Forderungen der Eltern.
  • Warnungen, Drohungen oder Strafen haben keinen Einfluss, das unerwünschte Verhalten zu ändern.
  • Sie schätzen die Handlungen ihrer Eltern nicht, auch nicht die guten Taten und Geschenke.
  • Sie streben nach Unabhängigkeit auch bei Dingen, zu denen sie nicht allein bereit sind und lehnen die Hilfe von Erwachsenen ab.
  • Rebellion, verbale Aggression, Weigerung, Zuneigung zu den Eltern zu zeigen.

Warum ignorieren oder misshandeln manche Kinder ihre Eltern?

Wie jede Art von Verhalten bei Kindern kann dieses Problem eine Vielzahl von Ursachen haben. Es hängt in hohem Maße vom Charakter, der Ausbildung und der Umgebung des Kindes ab. Wenn diese Einstellung jedoch nur auf einen Elternteil ausgerichtet ist, ist es ein Zeichen, dass das Kind negative Gefühle gegenüber diesem Elternteil hegen kann.

 

Lesetipp: Was tun bei Geschwisterstreit? Nützliche Tipps

Dies kann einfach dadurch geschehen, dass das Kind den Elternteil bevorzugt, mit dem es mehr Zeit verbringt. Es kann auch daran liegen, dass ein Kleiner durch etwas, das passiert ist, verärgert oder beleidigt ist.

Was auch immer der Fall sein mag, das Beste was man tun kann, ist mit dem Kind zu sprechen und zu versuchen herauszufinden, was los ist.

Gleichzeitig sind einige Kinder besonders herausfordernd, da sie aufbrausend, verzogen und anfällig für Widerworte sind. Diese Verhaltensweisen sind in der Regel das Ergebnis sozialer Probleme und nicht biologischer Natur. Kein Kind wird „schlecht geboren“.

Schlecht erzogenes Kind

Diese Kinder üben eine Art psychologische Gewalt aus. Sie bereiten ihren Eltern Schmerzen und Leiden, um sich in eine Kontrollposition zu bringen. Wenn dieses Problem über einen längeren Zeitraum andauert, verwandelt es sich oft in das sogenannte Little Emperor Syndrom.

Eltern müssen Wert darauf legen, ihre Autorität zu bewahren und in diesen Situationen auszuüben. Andernfalls kann das Kind die Pubertät erreichen und es glaubt die Macht über sie zu haben. Dies kann zu einem sehr ernsten Problem werden.

 

Wie man mit diesem Problem umgeht

Die Art und Weise, wie Eltern auf dieses Verhalten reagieren sollten, sollte je nach Alter des Kindes variieren. Im Folgenden besprechen wir, wie wir dieses Problem mit Babys, Kleinkindern oder älteren Kindern angehen können:

Babys

Kinder unter zwei Jahren verstehen viele Alltagssituationen nicht. Es ist am besten, wenn Eltern sie nicht zwingen, etwas zu tun, was sie nicht tun wollen. Dies kann dazu führen, dass das negative Verhalten nur noch verstärkt wird.

Versuche vielmehr, genau das Gegenteil zu tun. Überschütte dein Kind mit Sorgfalt, Zuneigung, freundlichen Worten und positiven Belohnungen. Dies wird deinem Kind helfen, eine positive Beziehung mit Respekt und Nähe aufzubauen.

„Kinder, die ihre Eltern ignorieren und respektlos behandeln, üben eine Art psychologische Gewalt aus. Sie verursachen Schmerz und Leid bei ihren Eltern, um sich in eine Position der Macht und Kontrolle zu bringen“.

Kinder zwischen 2 und 3 Jahren

Ein Fehler, den viele Eltern mit ihren Kindern machen, ist, mit ihnen zu streiten, als wären sie Erwachsene. Anstatt dies zu tun ist es am besten sich zu behaupten. Natürlich solltest du dies liebevoll tun und Erklärungen geben.

Ebenfalls empfehlenswert: Mein Kind erfindet Ausreden, um nicht in die Schule zu müssen

Auf diese Weise wird das Kind im Laufe der Zeit verstehen, dass alles was ein Elternteil verlangt, einen Grund hat, und es wird dann auch gehorchen. Dies gilt insbesondere, wenn das Kind versteht, dass Gehorsam zu seinem Vorteil ist.

 
Kind misshandeln Eltern

Kinder ab 4 Jahren

In diesen Fällen, wenn ein Kind bereits die Schule begonnen hat, kann es hilfreich sein, das Verhalten des Kleinen in der Schule zu bewerten. Darüber hinaus kann dieses Umfeld dazu beitragen, positives Verhalten zu fördern, das dann auf das Haus übertragen werden kann.

Zu diesem Zeitpunkt sind sich die Kinder bewusst, dass ihr Handeln Konsequenzen hat. Daher sollten die Erziehungstechniken, die Eltern zu Hause anwenden, den Respekt vor Eltern und anderen Autoritätspersonen hervorheben.

Gleichzeitig ist dies ein guter Zeitpunkt, um die emotionale Bildung eines Kindes zu vertiefen. Ein Schlüsselwert ist hier die Empathie. Kinder sollten lernen zu erkennen, dass ihre Worte und Taten andere verletzen können. Dazu gehören auch die Menschen, die sie lieben sogar ihre Eltern.

Wenn Kinder ihre Eltern nicht respektieren ist es zweifellos wichtig, dass die Eltern ihre Autorität stärken. Aber das bedeutet nicht, dass Kinder strafen oder gar misshandeln soll. Gib deinem Kind vielmehr die tägliche Erziehung und Zuneigung, die es braucht und verdient.