Kindern den Wert von Geld beibringen

28 April, 2019
Kinder verbringen ihre Zeit meist mit Lernen, Spielen und Spaß haben. Ihre Eltern sollten ihnen jedoch auch beibringen, mit Geld richtig umzugehen.
 

Je eher du deinen Kindern den Wert von Geld beibringst, desto besser sind sie auf die Zukunft vorbereitet. Bei kleinen Kindern nimmt Geld noch keinen wichtigen Platz in ihrem Leben ein.

Trotzdem ist dann die beste Zeit, ihnen den Umgang mit Geld beizubringen. Dadurch bekommen sie eine gesunde und ausgeglichene Beziehung zu dieser Ressource.

Warum ist es wichtig, Kindern den Wert von Geld beizubringen?

Dazu bedarf es mehr, als nur ein Sparkonto mit dem Kind zu eröffnen und ihm zu zeigen, wie es Geld sparen kann. Es bedarf sogar viel mehr!

Du musst deinem Kind klar machen, dass es diese Ersparnisse schätzen soll und dass Geld etwas ist, das man sich verdienen muss. Es wird so weniger egoistisch, geizig und verschwenderisch sein.

Den Umgang mit Geld zu lernen, ist ein fundamentaler Teil in der Erziehung eines Kindes. Es lernt dabei, wie wichtig finanzielle Rücklagen und eine gute Haushaltsführung sind.

Das Kind erfährt dadurch, was verschiedene Dinge kosten, die es jeden Tag genießt. Es lernt auch, dass man nicht immer alles bekommt, was man sich wünscht.

Deinem Kind den Wert von Geld zu vermitteln, ist eine lohnenswerte Aufgabe. Ein Kind, das mit Geld umzugehen weiß, kann seine Grenzen einfacher akzeptieren, ohne wütend zu werden.

Sechs Möglichkeiten, Kindern den Wert von Geld beizubringen

Zeige deinem Kind, was Geld wirklich wert ist. Beobachte beim Einkaufen mit deinem Kind die Preise verschiedener Lebensmittel oder anderer Produkte und stelle Vergleiche an. Auch wenn dein Kind noch klein ist, wird es mit der Zeit den Unterschied zwischen günstig und teuer verstehen.

 

Zeige deinem Kleinen wie wichtig es ist, sich selbst ein Budget zu setzten. Es muss verstehen, dass es nicht gut ist, mehr Geld auszugeben als man einnimmt.

Erkläre ihm, dass es Leute gibt, die sehr viel Geld haben und sich dementsprechend Dinge leisten können von denen andere nur träumen. Aber auch diese Personen müssen sich bei bestimmten Ausgaben einschränken.

Kinder sollten auch lernen, dass Glück nicht vom Geld abhängt. Die folgenden Empfehlungen können dir dabei helfen, diese Botschaft effektiv zu übermitteln.

Kindern den Wert von Geld - Kindern_den_Wert_von_Geld-2

Gehe mit gutem Beispiel voran

Denk dran: Kinder saugen alles, was sie sehen, wie ein Schwamm auf. Sie achten immer besonders darauf, wie du dich als Elternteil verhältst.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Vorbildfunktion der Eltern: Kinder ahmen ihr Verhalten nach

Wenn sie sehen, wie du verschwenderisch mit Geld umgehst und Dinge kaufst, die du nicht benötigst, werden sie dieses Verhalten nachahmen.

Daher kannst du deinen Kindern den Wert von Geld am besten durch deine eigenen Handlungen vermitteln.

Verteile Aufgaben im Haushalt

Kinder müssen verstehen, dass Erwachsene für ihr Geld arbeiten. Diese Botschaft kannst du leicht übermitteln, indem du deinem Kind leichte Aufgaben überträgst, wie zum Beispiel Unkraut zupfen.

 

Wenn es diese Aufgaben erledigt, gibt es eine Belohnung. Du kannst einen Aufgabenplan erstellen und ein Belohnungssystem für manche Aufgaben einführen.

Auf diese Weise versteht dein Kind, dass man sich anstrengen muss, um Geld zu verdienen. Es kann so auch Selbstkontrolle und Respekt lernen.

Du musst deinem Kind klar machen, dass es diese Ersparnisse schätzen soll und dass Geld etwas ist, das man sich verdienen muss.

Bringe deinem Kind Sparen bei, damit es den Wert von Geld versteht

Sobald dein Kind sein erstes eigenes Geld hat, wird es Zeit, mit ihm über sparen zu sprechen. Am besten kaufst du ihm ein Sparschwein, damit es nicht alles was es verdient sofort wieder ausgibt.

Wenn dein Kind schon zehn Jahre oder älter ist, kannst du mit ihm zusammen ein Sparkonto eröffnen. Natürlich solltest du das Konto verwalten, auch wenn das Geld deinem Kind gehört.

Ermuntere es, sich realistische Ziele zu setzten

Um dein Kind zum Sparen zu motivieren, hilfst du ihm am besten, ein spezifisches Ziel zu finden. Es hat sicher mehr als einen Wunsch, den es sich dann mit dem ersparten Geld erfüllen kann.

Das ist eine weitere gute Möglichkeit, um den Wert von Geld zu vermitteln. Dadurch lernt dein Kind auch, wie lange es dauern kann, bis man genug zusammen hat, um sich seine Wünsche zu erfüllen.

Noch ein interessanter Artikel: Kinder brauchen einen festen Tagesablauf

Allerdings solltest du deinem Kind nichts aufzwingen. Es sollte in der Lage sein, über sein Geld selbst zu entscheiden. Du bist nur dafür da, um Unterstützung und Vorschläge zu geben.

 

Kinder fühlen sich sehr zufrieden, wenn sie genug für ein Ziel gespart haben. Das wird sie motivieren, in der Zukunft erneut so vorzugehen.

Kindern den Wert von Geld - Kindern_den_Wert_von_Geld

Lege ein Budget fest, damit dein Kind den Wert von Geld versteht

Dein Kind sollte die Vorteile eines festen Budgets kennen und sicherstellen, dass seine Ausgaben nicht seine Einkünfte überschreiten.

Einen Plan zu haben, wie man verdienen und sparen kann, hilft dem Kind, disziplinierter mit seinem Geld umzugehen. 

Zeige ihm, wie es Angebote findet

Mit zehn Jahren kann dein Kind schon Zahlen und Beträge verstehen. Beim Einkaufen kannst du es nach seiner Meinung bezüglich gewisser Angebote fragen. 

Auf diese Weise geht ihr beide in eurem Kopf noch einmal die Angebote durch und dein Kind wird glücklich sein, dass du es um Rat gefragt hast.

Zuletzt solltest du daran denken, dass du deinem Kind ein gutes Vorbild sein musst, wenn du ihm den Wert von Geld beibringen möchtest. 

Du hilfst ihm so, zu schätzen was es hat und den Wert der Dinge zu verstehen.