Die Vermittlung sozialer Kompetenzen an Kinder

8. September 2019
Viele Eltern und Lehrer fragen sich, ob soziale Kompetenzen, wie andere Werte, gelehrt oder erlernt werden können. Zum Glück wissen wir jetzt, dass wir Kindern soziale Fähigkeiten vermitteln können. Und dies gilt sogar für stark introvertierte Kinder.

Die Vermittlung sozialer Kompetenzen für Kinder trägt zu ihrer emotionalen Gesundheit und einer guten Konfliktlösung der Kleinen bei. Die Basis dieser Kompetenzen sind Empathie und Durchsetzungsvermögen, die in einem tiefen Selbstwertgefühl verwurzelt sind.

Vor allem aber können Lehrer und Eltern den Kindern dabei helfen, diese sozialen Kompetenzen zu erwerben und zu verbessern. Der erste Schritt, um ihnen soziale Fähigkeiten zu vermitteln, besteht darin, dass die Erwachsenen diese Fähigkeiten auch in die Praxis umsetzen.

Wenn du den Empfehlungen in unserem Artikel folgst, solltest du daher auch deinen eigenen Umgang mit anderen Menschen überdenken.

Was umfasst die Vermittlung sozialer Kompetenzen?

Es ist offensichtlich, dass Kinder unterschiedliche Arten des Umgangs mit anderen nutzen. Sei dies zu Hause oder an einem Ort, an dem Gruppen von Kindern miteinander interagieren.

Nimm dir jeden Tag ein paar Augenblicke Zeit, um gemeinsam mit deinen Kindern über einige unserer gesellschaftlichen Herausforderungen nachzudenken. Dies wird die Vermittlung sozialer Kompetenzen zu einer lohnenswerten Mühe machen.

1. Was sind soziale Fähigkeiten und warum brauchen wir sie?

Ein guter Weg, um Kinder mit diesem Thema vertraut zu machen, besteht darin zu analysieren, wie soziale Kompetenzen dazu beitragen, unser kollektives Leben zu verbessern.

Abhängig vom Alter der Kinder kannst du diesen Schritt mithilfe von Spielen, Geschichten, Filmen oder auch Leseübungen für Kinder im Vorschulalter durchführen.

2. Wähle jeweils nur eine Fähigkeit aus, die du vorstellen möchtest

Es bringt wenig, eine ganze Reihe von sozialen Fähigkeiten gleichzeitig einzuführen. Der ideale Ansatz besteht darin, eine Fertigkeit auszuwählen, auf die du dich jeweils konzentrieren möchtest. Auf diese Weise kannst du dann deine Aktivitäten oder deinen Stundenplan auf diese eine Fertigkeit konzentrieren.

Nimm dir zum Beispiel eine Woche Zeit, um darüber nachzudenken, „was es bedeutet, etwas zu teilen und was andere mit mir teilen“. Auf diese Weise wird das, was der Lehrer oder der Elternteil abdeckt, genauer aufgenommen. Außerdem entwickelt jedes Kind seinen eigenen Weg, diese Fähigkeiten anzuwenden.

3. Denke gründlich über jede Fähigkeit nach, um sozial zu interagieren

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Kindern soziale Fähigkeiten beizubringen. Der Schlüssel ist, dass es die Kinder selbst sind, die autonom darüber nachdenken sollten. Es sollte ihnen gestattet sein, ihre Meinung ohne Urteilsvermögen zu äußern.

Eine gute Übung besteht darin, eine Tabelle mit zwei Spalten zu verwenden. Die Spalte auf der einen Seite listet jede soziale Fähigkeit auf, während in der anderen Spalte Beispiele für soziale Praktiken aufgelistet werden können, die die Kinder selbst vorschlagen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Kindern soziale Kompetenzen zu vermitteln

4. Bei der Vermittlung sozialer Kompetenzen ist es wichtig, dass du selbst auch übst, was du lehrst

Zugegeben, du solltest die Darstellungsmethoden so anpassen, dass sie für jede Altersgruppe geeignet sind. Das Erlernte zu üben, ist der beste Weg, um soziale Fähigkeiten wirklich zu absorbieren und zu stärken. Rollenspiele und Frage-und-Antwort-Spiele sind hervorragende Ressourcen dafür.

5. Pausen einhalten und Zeit geben, um zu reflektieren

Wenn du nach dem Erlernen jeder sozialen Fähigkeit eine Pause einlegst, gibt dies den Kindern die Möglichkeit, das Gelernte in die Tat umzusetzen. Auf diese Weise könnt ihr gemeinsam über die Art und Weise nachdenken, wie die sozialen Fähigkeiten angewendet wurden.

Es ist nützlich, Kinder einzuladen, über ihre eigenen Verhaltensweisen nachzudenken. Sie können  ihre Gedanken auch als Einzelperson oder zusammen als Gruppe untersuchen.

Darüber hinaus sind soziale Kompetenzen wie auch die Fähigkeit zu Verhandeln komplex. Allerdings wirken sie sich jedoch sehr positiv auf die Entwicklung der Kinder aus, auch im Schulunterricht.

Die Vermittlung sozialer Kompetenzen erfordert ein positives Selbstverständnis und Durchsetzungsvermögen

Ein weiterer Aspekt, der verwendet wird, um Kindern soziale Fähigkeiten zu vermitteln, hat mit dem Bild zu tun, das sie von sich selbst aufbauen. Jeder Junge und jedes Mädchen sollte wissen, wie man sich selbst schätzt, liebt und seine Rechte und Interessen verteidigt.

Wenn es Zweifel gibt, wie man Selbstliebe lehrt, können wir den besten Ansatz wie folgt zusammenfassen: „Sei das beste Beispiel, das du sein kannst.“

  • Es ist nicht hilfreich, Kinder miteinander zu vergleichen.
  • Kinder brauchen gute Zeit.
  • Kinder brauchen verschiedene Möglichkeiten, um ihre Fähigkeiten zu üben.
  • Ihre Anstrengungen und Stärken sollten anerkannt werden.
  • Ihre Autonomie sollte gefördert werden.

Kurz gesagt, Durchsetzungsvermögen und Selbstbewusstsein haben mit ethischen Grundsätzen zu tun, bei denen es darum geht, die eigenen Rechte zu schätzen und die Rechte anderer anzuerkennen. Tatsächlich ist die Wertschätzung der eigenen Rechte für sehr kleine Kinder in der Regel mit einem plötzlichen lauten Schrei verbunden, der den Täter erschreckt.

Die Vermittlung sozialer Kompetenzen ist eine Herausforderung für die Erwachsenen

Wenn Kinder sich soziale Fähigkeiten aneignen, ist es gut, darüber nachzudenken, wie wichtig es ist, durchsetzungsfähig zu sein und ein positives Selbstbild zu haben. Die Kontrolle über die eigenen Emotionen zu haben, erfordert die Fähigkeit, selbstbewusst zu sein. Darüber hinaus ist Selbstsicherheit wichtig, um Konflikte zu lösen, zu verhandeln und zu überzeugen.

Zusammenfassend ist die Vermittlung sozialer Kompetenzen an Kinder auch eine Herausforderung für Erwachsene. Diesen Lernprozess früh und von zu Hause aus zu beginnen, ist das beste Geschenk, das du deinen Kindern geben kannst.

Die Grundwerte sind die, dass Kinder lernen, autonom zu sein und einen respektvollen Dialog zu führen. Darüber hinaus erfordert die Vermittlung sozialer Kompetenzen an Kinder eine sorgfältige Zusammenarbeit, um ihre Emotionen zu identifizieren, auszudrücken und zu kanalisieren.