Optimistische Kinder erziehen: 10 Tipps

· 14. März 2019
Erfahre wie du mit einfachen täglichen Übungen optimistische Kinder erziehen kannst. 

In unserer hektischen und schnelllebigen Welt ist es nicht immer einfach, optimistische Kinder zu erziehen.

Doch die Ergebnisse sind wunderbar, wenn man bereits in frühem Alter damit beginnt. Es geht darum, starke, mutige und selbstsichere Charaktereigenschaften zu entwickeln.

Doch wie kann man das erreichen? Mit etwas Übung wirst du zum Ziel kommen.

“Ein Pessimist sieht in jeder Chance eine Schwierigkeit; ein Optimist hingegen sieht in jeder Schwierigkeit eine Chance.“

-Winston S. Churchill-

Wir beginnen damit, Optimismus als Fähigkeit zu definieren, die es ermöglicht, Herausforderungen zu genießen, Möglichkeiten zu schätzen und an die eigenen Kapazitäten zu glauben. 

Dies sind nur einige Eigenschaften herausragender Optimisten. Erreiche, dass auch dein Kind lernt, das Glas halb voll statt halb leer zu sehen. Diese Strategien werden dir dabei helfen:

Optimistische Kinder: Motivation

1. Praktiziere mit deinem Kind Meditation und AchtsamkeitZeige deinem kleinen Schatz einfache Meditationstechniken, auch wenn du darin selbst nicht sehr viel Erfahrung hast. Du kannst lernen, ihm die richtige Atmung beizubringen und jeden Tag 5 Minuten zusammen mit deinem Kind praktizieren. Das hilft deinem Sprössling, Stress und Nervosität abzubauen und die Selbstkontrolle zu verbessern. 

2. Ermutige dein Kind, Sport zu treiben. Regelmäßige Bewegung ist für Körper und Geist sehr gesund. Dabei werden Endorphine freigesetzt und das Kind kann seinen Energiehaushalt regulieren. Außerdem lernt es, sich mit anderen zu integrieren, Disziplin und die Fähigkeit, Ziele zu setzen und zu erreichen.

3. Lerne deinem Kind, dankbar zu sein. Lade es ein, sich für die schönen Dinge des Lebens zu bedanken. Nimm dir jeden Tag 5 Minuten Zeit, um zwei bis drei positive Dinge zu erwähnen, die im Laufe des Tages passiert sind. Auf diese Weise wird dein kleiner Schatz lernen, kleine Glücksmomente im täglichen Leben zu schätzen und optimistisch zu sein. 

4. Zeige ihm deine Liebe. Die beste Möglichkeit, jemandem zu zeigen, dass du ihn liebst, ist, ihm Zeit zu schenken und es ihm auch mit Worten zu sagen. Nimm dir jeden Tag Qualitätszeit für dein Kind und interessiere dich für seine Probleme und Sorgen. Hilf ihm, Lösungen zu finden.

Mutter und Tochter

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Mutterliebe kann Berge versetzen

5. Ermögliche es deinem Kind, Erfolg zu experimentieren. Wenn sich jemand am Ergebnis einer guten Leistung erfreuen kann, ist dies die beste Motivation. Deshalb ist es wichtig, dass du deinem Kind altersentsprechende Aufgaben gibst, die es ausführen kann. Du kannst danach seinen Erfolg und seine Anstrengungen loben.

Weitere Gewohnheiten, um optimistische Kinder zu erziehen

6. Sei selbst ein positives Vorbild. Kinder ahmen das Verhalten ihrer Bezugspersonen nach. Wenn du möchtest, dass dein Kind mit Optimismus durch sein Leben schreitet, zeige ihm, wie du mit Konflikten auf konstruktive Weise umgehst. Zeige deinem Liebling, in jeder schwierigen Lage die Lebenslektion zu erkennen, die es daraus lernen kann.

7. Belaste dein Kind nicht mit unnötigen Sorgen. Kleine Kinder können die Sorgen der Erwachsenen nicht verstehen und teilen. Warte, bis dein Kind größer und reifer ist, um über gewisse Dinge mit ihm zu sprechen.

Schon gelesen? Kreatives Spielen: Vorteile für Kinder

8. Gib deinem Schatz Raum für Spaß und Unterhaltung. Die Routinen und Aufgaben der Erwachsenenwelt begrenzen oft auch den Raum der Kinder. Vergiss nicht, dass optimistische Kinder glückliche Familienmomente und Raum für spaßige Unterhaltung brauchen. Familien, die gemeinsam lustige Dinge erleben, sind enger miteinander verbunden.

9. Zeige deinem Kind, positive Sprache zu verwenden. Wir haben die Tendenz, negative Worte zu verwenden, um uns selbst zu beschreiben. Verändere diese Gewohnheit und wähle positive Sätze: Statt „Mathe ist sehr schwierig“ kannst du „Mathe braucht viel Übung“ verwenden, das ist bereits viel aufbauender.

glückliche Kinder erziehen

10. Zeige deinem kleinen Liebling, Dinge aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Natürlich gibt es im Leben schwierige Augenblicke, das wird sich auch nie ändern. Doch es kommt auf die richtige Einstellung an. Wenn dein Kind die positiven Dinge zu sehen weiß, anstatt sich selbst zum Opfer zu machen, dann wird es im Leben erfolgreich sein.

Fazit

Optimismus ist eine grundlegende Fähigkeit, um ein glückliches Leben führen zu können. Mit den genannten Übungen wird sich dein Kind in einen besseren Menschen verwandeln. 

Es wird zufrieden und selbstsicher sein und kann so auch anderen helfen, das Leben auf positive Weise zu betrachten. Zeige deinem Kind diese Strategien, damit es auch schwierige Situationen überwinden kann. Optimistische Kinder haben mehr Erfolg im Leben!

Conversano, C., Rotondo, A., Lensi, E., Della Vista, O., Arpone, F., & Reda, M. A. (2010). Optimism and Its Impact on Mental and Physical Well-Being. Clinical Practice and Epidemiology in Mental Health : CP & EMH, 6, 25–29. http://doi.org/10.2174/1745017901006010025