Gewichtsverlust in der Stillzeit

Wusstest du, dass der Körper während der Schwangerschaft Fett ansammelt, sodass es zu keiner Dekompensation bei der Gewichtsabnahme während des Stillens kommt? Hier erfährst du mehr darüber!
Gewichtsverlust in der Stillzeit

Geschrieben von Gladys González

Letzte Aktualisierung: 13. Dezember 2022

Die Gewichtszunahme während der Schwangerschaft ist für viele Frauen ein Grund zur Sorge. Allerdings solltest du wissen, dass dies sehr wichtig ist. Denn in dieser Zeit sammelt der Körper genügend Fett an, damit es nicht zu einer Dekompensation durch den Gewichtsverlust in der Stillzeit kommt.

Manche frischgebackenen Mütter entscheiden sich nach der Geburt für strenge Diäten oder Pillen, um schnell abzunehmen. Eine solche Entscheidung ist jedoch absolut schädlich – sowohl für die Mutter als auch für das neugeborene Kind.

Diäten zur Gewichtsabnahme nach der Schwangerschaft können zu Problemen führen.

In diesem wundervollen Moment ist dein Körper darauf ausgerichtet, dein Baby mit allem zu versorgen, was es braucht. Was durch dein Blut fließt, wirkt sich auch auf dein Kind aus, weil es über die Muttermilch zu ihm gelangt. Daher musst du von der Einnahme derartiger Medikamente absehen, um deinen kleinen Liebling zu schützen.

Darüber hinaus ist es nicht empfehlenswert, eine strenge Diät einzuhalten. Denn wenn du stillst, versorgst du dein Baby mit einer unglaublichen Menge an Nährstoffen. Daher musst du gesund und stark bleiben, indem du eine gute Ernährung einhältst, die reich an Obst, Gemüse und Proteinen ist.

Gewichtsverlust in der Stillzeit: Warum kommt es dazu?

Gewichtsverlust in der Stillzeit - Mutter stillt ihr Baby

Muttermilch ist eine Substanz, die der Körper mit Bedacht herstellt, um den Nährstoffbedarf unserer Kleinen zu decken. Darüber hinaus ist sie die effektivste und natürlichste Methode, um in der Zeit nach der Geburt allmählich Gewicht zu verlieren.

Manchmal ist man ein wenig erschrocken, weil der Gewichtsverlust so drastisch sein kann und man merkt, wie sich nach und nach alles wieder normalisiert.

Das Wichtigste ist, dass du dich trotz des Gewichtsverlusts, den dein Körper erleidet, körperlich nicht schlecht fühlst .

Die Milchproduktion ist mit einem erheblichen Energieverbrauch verbunden

Wenn du unter Schwindel, ständigen Kopfschmerzen, Schwäche und dem Wunsch, nichts zu tun, leidest, dann überlege nicht lange und gehe zu deinem Arzt oder deiner Ärztin. Lasse dich untersuchen, damit du weißt, dass alles in Ordnung ist. Und falls doch etwas nicht in Ordnung ist, kannst du das Problem schnell lösen.

Wenn das Abnehmen in der Stillzeit für dich kein Problem darstellt, dann nutze diesen wunderbaren Vorteil. Dennoch solltest du dich nicht dazu zwingen, vollständig in deinen gewohnten Alltag zurückzukehren. Das heißt, wenn du vorher mit viel Energie trainiert hast, musst du geduldig sein und den richtigen Moment abwarten.

Aber was passiert in deinem Körper, damit dieses Phänomen stattfinden kann? Das Stillkomitee der Spanischen Vereinigung der Kinderärzte (AEP) schreibt in seinem Handbuch “Stillen: Ein Leitfaden für Fachleute”, ist die Milchproduktion mit einem erheblichen Energieverbrauch verbunden, auf den sich die Mutter vorbereitet hat.

Das Stillkomitee der Spanischen Vereinigung der Kinderärzte (AEP) schreibt in seinem Handbuch “Stillen: Ein Leitfaden für Fachkräfte”, dass die Produktion von Muttermilch mit einem erheblichen Energieverbrauch verbunden ist, auf den sich die Mutter vorbereitet hat.

Experten zufolge kommt es in den ersten sechs Monaten zu einem Gewichtsverlust, vor allem wenn die Mutter ausschließlich stillt . Tatsächlich verbraucht jeder Liter Milch, den eine stillende Mutter produziert, etwa 700 bis 800 Kalorien , was sich in einer Gewichtsreduktion niederschlägt.

Je mehr du stillst, desto mehr nimmst du ab?

Gewichtsverlust in der Stillzeit - Mutter stillt ihr Baby

Gewichtsverlust in der Stillzeit ist eine Tatsache, die von Fachleuten bewiesen wurde. Es gibt jedoch eine klare Regel, die sich auf diese Realität auswirkt: Je mehr du dein Kind stillst, desto stärker ist der Gewichtsverlust.

Das Centro Cochrane Iberoamericano, eine spanische Gesundheitsorganisation, stellt fest, dass die Auswirkungen des Stillens auf die Figur im vierten oder sechsten Monat am stärksten zu spüren sind. Deshalb empfiehlt dieses Institut, diese wunderbare Bindung zu deinem Kind zu verlängern und es gleichzeitig mit dem zu versorgen, was es braucht.

Die Muttermilch liefert nämlich nicht nur essentielle Fettsäuren, sondern auch die so genannten langkettigen mehrfach ungesättigten Fettsäuren wie DHA (Docosahexaensäure). Diese sind für die Entwicklung der Netzhaut und des Gehirns des Neugeborenen unerlässlich.

Es sei darauf hingewiesen, dass die Aufnahme dieser Säuren, die vor allem in Fett- oder Blaufischen enthalten sind, sofort in die Muttermilch übergeht. Und sie bleibt zwischen 10 und 72 Stunden erhalten.

Und wie viele Kilos wirst du durch das Stillen verlieren? Jeder Körper ist anders und reagiert auf seine eigene Weise. Aber im Allgemeinen kannst du zwischen 10 bis 12 Kilogramm abnehmen, bis du dein ursprüngliches Gewicht oder weniger erreicht hast.

Schlüssel zum Gewichtsverlust in der Stillzeit

Die Vorteile des Stillens sind zweifelsohne endlos, deshalb ist es wichtig, Folgendes zu beachten:

  • Der Körper wird deine Energiereserven nutzen, um Milch zu produzieren.
  • Das Stillen hilft dir, lokalisiertes Fett im Bauch-, Hüft- und Taillenbereich zu verbrennen, das am schwierigsten zu beseitigen ist.
  • Kombiniere das Stillen mit einer gesunden Ernährung und leichten Spaziergängen, um deinen Körper zu straffen.

Dein Körper kann durch ausschließliches Stillen zwischen 10 und 12 Kilogramm abnehmen.

Der schönste Moment zwischen einer Mutter und ihrem Baby ist der Moment, in dem eine starke Verbindung über die Brust hergestellt wird. Das ist eine Sprache, die nur ihr beide verstehen werdet und die unzählige Vorteile mit sich bringt, darunter auch Gewichtsverlust. Daher solltest du dir keine Sorgen machen und die Natur ihre Arbeit machen lassen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Warum nehmen manche Frauen in der Stillzeit zu?
Ich bin Mutter
Lies auch diesen Artikel bei Ich bin Mutter
Warum nehmen manche Frauen in der Stillzeit zu?

In der Stillzeit erholt sich der Körper langsam wieder von den Strapazen der Schwangerschaft, es kommt jedoch zu weiteren Veränderungen.




Die Inhalte von Ich bin Mutter dienen ausschließlich zu Bildungs- und Informationszwecken. Sie ersetzen zu keiner Zeit die Diagnose, Beratung oder Behandlung durch einen Fachmann. Im Zweifelsfall wenden Sie sich am besten an einen Spezialisten Ihres Vertrauens.