Wie man Langeweile bei Kindern vertreiben kann, ohne auf Bildschirme zurückzugreifen

Langweilen sich deine Kinder und du weißt nicht, was du tun kannst, um sie zu unterhalten, ohne auf Bildschirme zurückzugreifen? Hier findest du einige Ideen, die du in die Praxis umsetzen kannst. Lies weiter und lasse dich inspirieren!
Wie man Langeweile bei Kindern vertreiben kann, ohne auf Bildschirme zurückzugreifen
Mara Amor López

Geschrieben und geprüft von der Psychologin Mara Amor López.

Letzte Aktualisierung: 15. Dezember 2022

Entgegen der landläufigen Meinung ist es nicht schlecht, wenn Kinder nicht wissen, was sie zu bestimmten Zeiten tun sollen. Langeweile bei Kindern ist sogar von Vorteil! Denn sie motiviert sie dazu, nach Aktivitäten zu suchen, mit denen sie sich selbst unterhalten können, was wiederum ihre Fantasie und Kreativität fördert. Daher ist es wichtig, Kindern den Umgang mit Langeweile beizubringen, sodass sie Spaß haben können, ohne auf Bildschirme zurückzugreifen. Das ist der Schlüssel, um zukünftige Probleme zu vermeiden.

Oft ist es nicht einfach, mit der Langeweile der eigenen Kinder umzugehen, weil sie sich ständig beschweren und nicht wissen, was sie tun sollen. In solchen Momenten bringen sie uns zur Verzweiflung, was oft dazu führt, dass wir die falsche Entscheidung treffen. Viele Eltern sehen die Langeweile ihrer Kinder als persönliches Versagen an, weil sie traurig oder entmutigt sind. Um das zu vermeiden, bieten sie ihnen oft ein Handy, ein Tablet, Videospiele oder einen Fernseher an. In diesem Artikel geht es darum, wie man diese Momente der Lethargie bewältigen kann, ohne auf den Bildschirm oder elektronische Geräte zurückzugreifen.

Die Vorteile der Langeweile bei Kindern

Obwohl Langeweile schon immer als negatives Gefühl angesehen wurde, ist dies eine Vorstellung, die wir loswerden müssen. Langeweile hilft uns dabei, neue Ideen und Dinge zu finden, die wir tun können. Ähnlich verhält es sich, wenn wir sehen, dass unsere Kinder gelangweilt und verärgert sind, und wir versuchen, sie zufrieden zu stellen, obwohl wir dabei die falsche Entscheidung treffen.

Langeweile hat viele Vorteile für Kinder. Sie fördert nicht nur die Entwicklung der Vorstellungskraft und Kreativität, sondern hat auch viele andere Vorteile, wie zum Beispiel die folgenden:

  • Langeweile fördert die Fantasie und Kreativität: Wenn Kinder nicht wissen, was sie tun sollen, versuchen sie, sich mit irgendetwas zu unterhalten. Sie erfinden sogar neue Spiele oder interessieren sich für andere Dinge.
  • Sie fördert die Erholung: Langeweile ist auch deshalb positiv, weil sie uns hilft, uns für eine Weile von der täglichen Hektik und dem Übermaß an Aktivitäten auszuruhen.
  • Langeweile hilft Kindern, ihre Gefühle selbst zu steuern: Kinder, die nicht wissen, wie sie mit Langeweile umgehen sollen, werden oft wütend, weil sie Zeit haben, nichts zu tun. Wenn Eltern mit dieser Wut angemessen umgehen, geben sie ihren Kindern die Möglichkeit, zu lernen, ihre Gefühle zu kontrollieren und Geduld zu haben.

Wie du die Langeweile deiner Kinder ohne Bildschirme vertreiben kannst

Langeweile bei Kindern - Mädchen beim Malen
Zeichnen und Malen sind Aktivitäten, die Kinder lieben. Wenn du ihnen einen Raum dafür zur Verfügung stellst, kannst du sie sicher davon abhalten, Zeit vor dem Bildschirm zu verbringen.

Wer hat nicht schon einmal auf Bildschirme zurückgegriffen, um seine Kinder zu unterhalten? Es gibt keinen Grund, ein schlechtes Gewissen zu haben, denn das ist etwas, das vielen Eltern passiert. Das Gute daran ist, dass man etwas ändern kann, um solche Situationen zu vermeiden. Das Wichtigste ist, dass die Eltern mit diesen Momenten der Langeweile richtig umgehen. Anstatt den Kindern Bildschirme zu geben, um sie zu beruhigen oder sie dazu zu bringen, sich nicht mehr zu beschweren, solltest du ihnen mehr Aufmerksamkeit schenken. Hier sind einige der Dinge, die du tun kannst.

Schaffe Momente und Räume für freies Spiel

Wenn du ihnen Zeit gibst, die Dinge zu tun, die sie gerne tun, hilft ihnen das, ihre Selbstständigkeit zu entwickeln. Du kannst ihnen verschiedene Möglichkeiten oder Aktivitäten anbieten, damit sie die finden, die sie am meisten interessieren oder unterhalten.

Langeweile bei Kindern vertreiben: Bereite eine Liste mit Aktivitäten vor

Eine gute Möglichkeit ist es, ein “Wandbild mit Ideen” auf einer Plakatwand zu erstellen. Darauf kannst du alle Aktivitäten für zu Hause aufschreiben, die die Kinder gerne machen. Wenn sie sich langweilen, kannst du sie dazu auffordern, eine dieser Aktivitäten auszuwählen, damit sie Spaß haben!

Halte Papier und Farben griffbereit

Es ist immer eine gute Idee, Buntstifte und etwas Papier oder ein kleines Malbuch in deiner Handtasche mitzuführen. Wenn ihr essen geht oder wenn ihr irgendwo hingeht, wo die Kinder nichts zu tun haben, können sie, anstatt auf Bildschirme zurückzugreifen, damit zeichnen und malen oder ein Spiel spielen.

Nutze Apps, um die Bildschirmzeit zu begrenzen

Oftmals sagen wir den Kindern, dass sie 30 Minuten Zeit zum Spielen haben. Doch die Zeit vergeht und wir merken es nicht, weil wir auch mit unseren eigenen Dingen beschäftigt sind. Aus diesem Grund ist es in solchen Situationen eine gute Option, Apps zu nutzen, mit denen du die Bildschirmzeit so programmieren kannst, dass er sich nach Ablauf der Zeit ausschaltet.

Langeweile bei Kindern - Mädchen malt an einer Tafel
Die Bereitstellung eines Raums zum Spielen und Lesen motiviert die Kinder zu anderen Aktivitäten als der Bildschirmnutzung.

Richte eine Leseecke ein

Du kannst einen Leseraum oder eine Leseecke mit Bücherregalen einrichten, in denen Bücher zu verschiedenen Themen stehen. Der einfache Zugang zu Büchern kann den Wunsch der Kinder wecken, zu lesen oder sie anzuschauen, wenn sie noch sehr klein sind. Bei sehr kleinen Kindern ist es von Vorteil, ihnen vorzulesen, damit sie sich daran gewöhnen, es in Zukunft selbst zu tun.

Sei ein Vorbild

Wenn du nicht willst, dass deine Kinder die meiste Zeit mit Bildschirmen verbringen, darfst du selbst nicht ständig an deinem Smartphone kleben. Wenn du mit der Familie zusammen bist, solltest du es daher vermeiden, ständig dein Smartphone oder Bildschirme zu nutzen. Sei deinen Kindern ein Beispiel dafür, was du von ihnen erwartest.

Wähle Spielzeug mit Bedacht

Spielzeug, das viele Aktivitäten beinhaltet, macht Kinder passiver. Im Gegensatz dazu machen Spielzeuge, die eher passiv sind und weniger Reize bieten, die Kinder aktiver.

Wie man Langeweile bei Kindern vermeiden kann, ohne auf Bildschirme zurückzugreifen

Du hast bereits gesehen, dass es gar nicht so schwer ist, Kinder ohne Bildschirme zu unterhalten. Aber man muss sie daran gewöhnen und ihnen beibringen, anders mit Langeweile umzugehen. Das mag anfangs etwas schwierig sein, weil es am einfachsten ist, zum Bildschirm zu greifen, wenn Kinder aufgeregt sind und ihre Eltern zur Verzweiflung bringen. Es ist alles eine Frage der Übung und der Disziplin. Bist du bereit, es zu versuchen?

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Videospielsucht bei Kindern: 10 Anzeichen
Ich bin Mutter
Lies auch diesen Artikel bei Ich bin Mutter
Videospielsucht bei Kindern: 10 Anzeichen

Verschiedene Anzeichen deuten auf eine Videospielsucht bei Kindern hin. Hier sind die wichtigsten Warnsignale, auf die du reagieren solltest!




Die Inhalte von Ich bin Mutter dienen ausschließlich zu Bildungs- und Informationszwecken. Sie ersetzen zu keiner Zeit die Diagnose, Beratung oder Behandlung durch einen Fachmann. Im Zweifelsfall wenden Sie sich am besten an einen Spezialisten Ihres Vertrauens.