Mangelnde Freizeit: 6 Folgen für Kinder

Obwohl es eine gute Idee zu sein scheint, Kinder ständig zu unterhalten, wirkt sich der Mangel an freier Zeit auf ihre Stimmung und Kreativität aus.
Mangelnde Freizeit: 6 Folgen für Kinder
Maria Fátima Seppi Vinuales

Geprüft und freigegeben von der Psychologin Maria Fátima Seppi Vinuales.

Letzte Aktualisierung: 04. Oktober 2022

Für Kinder mag es eine gute Idee sein, sich den ganzen Tag über zu beschäftigen und von einer Aktivität zur nächsten zu gehen. Doch mangelnde Freizeit hat bei Kindern verschiedene Folgen, wie Stimmungsschwankungen, Müdigkeit oder zu wenig Zeit, die sie mit ihrer Familie verbringen.

Heute scheint es, als müssten Kinder wie Erwachsene “funktionieren”, und wir vergessen, dass das Spielen Vorrang haben sollte. Die Freizeit der Kinder ist eine Quelle der Entwicklung und des Lernens. Werfen wir einen Blick auf die Folgen der Erziehung von Kindern mit einer Vollzeitagenda.

Angst vor der freien Zeit der Kinder

Wir haben oft Angst vor Langeweile und der Freizeit der Kinder. Manchmal denken wir nach der Logik, dass es umso besser ist, je mehr sie stimuliert werden, als wäre es eine Sünde, wenn wir es versäumen, ihr volles Potenzial zu entwickeln.

Wir versuchen auch, die Familiendynamik zu organisieren. Wir müssen arbeiten, und deshalb ist es besser, wenn die Kinder unterhalten werden. Manchmal füllen wir auch ihren Terminkalender, um Zeit für uns selbst zu haben. Tatsächlich können alle diese Gründe gleichzeitig auftreten.

Es ist jedoch wichtig, dass wir ehrlich zu uns selbst sind und Wege finden, Zeit zu schaffen, ohne die Kinder einer körperlichen und geistigen Erschöpfung auszusetzen. Außerdem ist es genauso wichtig zu wissen, welche Vorteile freie Zeit für Kinder hat und welche Folgen mangelnde Freizeit mit sich bringt.

Mangelnde Freizeit - Kind liegt auf einer Couch
Freie Zeit und sogar Langeweile sind produktiv für Kinder, da sie ihnen helfen, ihre Fantasie zu entwickeln und ihre eigenen Vorlieben und Interessen zu entdecken.

Mangelnde Freizeit: 6 Folgen für Kinder

Einige der Folgen von Freizeitmangel bei Kindern sind folgende:

1. Keine Zeit für spontane Erkundungen und Langeweile

Kinder, die einen vollen Terminkalender haben, haben kaum eine Chance, sich zu langweilen und ihre Kreativität zu entfalten, die entsteht, wenn sie nicht wissen, was sie tun sollen. Das hemmt natürlich die Entwicklung von Fantasie und Improvisation.

2. Mangelnde Freizeit kann zu Schwierigkeiten bei der Selbsterkenntnis führen

Oftmals führt der Wechsel von einer Tätigkeit zur nächsten dazu, dass der Alltag geregelt und zur Routine wird. Alle Pläne werden wie im Automatikmodus, durch Trägheit, erfüllt. So kommt es oft vor, dass Kinder sich in eine Richtung bewegen, die ihnen sagt, was sie zu tun haben, und sich von den anderen Wegen entfernen, auf denen sie erkunden und entdecken können, was sie gerne tun würden.

3. Stimmungsschwankungen

Stelle dir vor, wie du dich fühlst, wenn du einen Tag voller Aktivitäten hast, von einem Ort zum anderen: Gereizt, gestresst und kaum in der Lage, dich zu konzentrieren und dein Bestes zu geben. Das Gleiche passiert mit Kindern. Auch sie werden erschöpft und folglich überfordert. Auf lange Sicht sind das Situationen, die Angst und Stress erzeugen.

4. Die Fähigkeit zur Selbstverwaltung von Zeit und Autonomie ist beeinträchtigt

Wenn es wenig Entscheidungsspielraum gibt, gewöhnen sich Kinder daran, einer sehr festen Routine zu folgen. Deshalb haben sie auf diese Weise kaum die Chance, bestimmte soziale Fähigkeiten zu erlernen und zu erproben.

Mangelnde Freizeit - Eltern spielen mit ihrer Tochter
Für Kinder ist es wichtig, Zeit zu Hause zu verbringen und Spiele und Aktivitäten mit der Familie zu teilen. Diese Möglichkeit geht verloren, wenn das Kind jeden Tag von morgens bis abends verplant ist.

5. Kinder verpassen die Möglichkeit, an Familienaktivitäten teilzunehmen

Zeit zu Hause zu verbringen und gemeinsame Aktivitäten mit der Familie zu unternehmen, ist für Kinder wichtig. Daher muss man unbedingt ein Gleichgewicht finden, denn die Zeit, die wir damit verbringen, mit ihnen zu basteln, zu kochen oder andere Pläne zu verwirklichen, ist eine Möglichkeit, die Bindungen zu stärken, ihnen näher zu kommen und sie besser kennenzulernen.

6. Mangelnde Freizeit bei Kindern kann zur Beeinträchtigung ihrer sozialen Fähigkeiten führen

Beim Spielen und in der Freizeit üben Kinder auch persönliche und soziale Fähigkeiten wie Planen, Entscheiden, Teilen oder Vereinbaren.

Wo werden Kinder spielen?

Vor einigen Jahren hat die mexikanische Musikgruppe Maná ein Lied geschrieben, in dem sie sich fragt, wo Kinder spielen werden, angesichts einer Welt, die beginnt, bestimmte Räume zu “sprengen”, alles mit Zement zu füllen und Freiflächen und die Natur zu verdrängen.

Heutzutage könnte man zu diesem Thema noch folgende Sorge hinzufügen: Wann werden Kinder spielen, wenn sie heute eine reichhaltigere und umfangreichere Agenda haben als die Erwachsenen selbst? Von der Schule zum Sport, vom Sport zur Sprachförderung, von der Sprachförderung zur Musikunterricht und so weiter.

In dieser Welt der Überforderung, in der sich scheinbar nur denjenigen Chancen eröffnen, die ihre Agenda am besten bewältigen, übertragen wir die Logik der Erwachsenen auf die Welt der Kindheit. Dabei übersehen wir jedoch ein grundlegendes Problem: Kinder befinden sich mitten in ihrer Entwicklung und das Spiel ist die wichtigste Art und Weise, in der sie dies tun. Kinder müssen Zeit haben, um Kinder zu sein.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Wenn Kinder nicht spielen
Ich bin Mutter
Lies auch diesen Artikel bei Ich bin Mutter
Wenn Kinder nicht spielen

Spielen ist gesund für Kinder, denn so können sie die Welt erkunden. Wenn Kinder nicht spielen, kann es einen negativen Einfluss auf ihre Zukunft h...



  • Betina Lacunza, Ana , & Contini de González, Norma (2011). Las habilidades sociales en niños y adolescentes. Su importancia en la prevención de trastornos psicopatológicos. Fundamentos en Humanidades, XII(23),159-182.[fecha de Consulta 6 de Septiembre de 2022]. ISSN: 1515-4467. Disponible en: https://www.redalyc.org/articulo.oa?id=18424417009
  • Oyarzún Gómez, Denise, & Reyes Espejo, María Isabel. (2021). Bienestar y tiempo libre de niños y niñas a través de un mapeo fotográfico participativo. Revista de psicología (Santiago)30(2), 71-85. https://dx.doi.org/10.5354/0719-0581.2021.65689