Vitamine in der Schwangerschaft? Welche sollte ich nehmen?

· 11. Dezember 2018
Vitamine und Mineralien tragen zu einer gesunden und komplikationslosen Schwangerschaft bei.

Vitamine in der Schwangerschaft? Es ist ganz natürlich, dass du dich fragst, welche wichtig sind. Die Vitamine, die du während der Schwangerschaft zu dir nimmst, werden auch pränatale Vitamine genannt.

Es gibt sie in unterschiedlichen Formen und sie sollten von Anfang an täglich eingenommen werden. 

In diesem Artikel wollen wir dir helfen zu lernen, welche Vitamine und Mineralien du in der Schwangerschaft zu dir nehmen solltest und wofür sie da sind. Also lies ruhig weiter!

Wann ist es notwendig pränatale Vitamine zu nehmen?

Wenn du planst schwanger zu werden, garantiert die vorzeitige Einnahme von Jod und Folsäuren, dass du in der Schwangerschaft die richtige Balance dieser Nährstoffe hast. 

Falls du eine Gesundheitsstörung wie Anämie hast oder unterernährt bist, brauchst du eine extra Dosis an Vitaminen und Mineralien.

Bist du bereits schwanger, ist es besonders wichtig, dass du täglich Vitamine zu dir nimmst. Natürlich solltest du immer zuerst deinen Arzt konsultieren. 

Wie nehme ich Vitamine in der Schwangerschaft zu mir

Du solltest keinen Tag auslassen, da dies die optimale Entwicklung deines Babys beeinflussen kann. Es empfiehlt sich, dass du sie morgens mit Orangensaft oder anderen Zitrusfrüchten zu dir nimmst. 

Wenn du Magenverstimmungen bemerkst, nachdem du die Vitamine genommen hast, kannst du versuchen, sie mit etwas Nahrung zu nehmen.

Wie bereits oben erwähnt, ist es wichtig, dass dein Arzt dir die richtige Menge an Vitaminen verschreibt. Vermeide eine Selbstmedikation, da du dadurch nicht nur deine Gesundheit, sondern auch die deines Babys riskierst.

Welche Vitamine sollte ich in der Schwangerschaft nehmen?

Zu wissen, welche Vitamine in der Schwangerschaft angebracht sind, hilft dir dabei Verwirrung zu vermeiden.

Wenn du einer veganen Diät folgst, Laktoseintoleranz hast, an einer chronischen Krankheit leidest oder vielleicht sogar mehrere Babys erwartest, solltest du die folgenden Vitamine zu dir nehmen.

Folsäure

Dieser Nährstoff, auch genannt Vitamin B9, verringert das Risiko von Fehlbildungen wie Defekten an der Wirbelsäule. Er hilft auch dabei die Zellen deines Babys zu bilden und verhindert Probleme mit dem Gehirn.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Folsäure hilft Missbildungen zu verhindern

Zusätzlich verringert Folsäure das Krebsrisiko von Schwangeren und verhindern eine stark schwächende Anämie.

Vitamine in der Schwangerschaft - Vitamine_in_der_Schwangerschaft-2Vitamin A

Dieses Vitamin ist essentiell für die Entwicklung des Babys und hilft Gewebe wie die Haut und die Schleimhäute richtig zu bilden.

Es stärkt zudem die Knochen und erfüllt wichtige Funktionen für die Sehkraft und das Immunsystem. Um besser zu wirken, solltest du es zusammen mit Vitamin B und C einnehmen.

Vitamin B

B Vitamine wie B2, B6 und B12 sind hervorragend für einen normalen Ablauf der Schwangerschaft. Sie helfen auch, Übelkeit zu reduzieren und verringern Fieber. 

Falls du gesundheitliche Probleme wie Anämie hast oder unterernährt bist, brauchst du eine extra Dosis an Vitaminen und Mineralien.

Vitamin C

Ideal für Mütter, die Probleme mit dem Rh-Faktor haben. Vitamin C wirkt als ein natürliches Antioxidans, erhöht deine Abwehrkräfte und verhindert Infektionen. 

Es erleichtert auch die Aufnahme von Eisen im Körper und unterstützt die Kollagen-Produktion, wodurch unschöne Schwangerschaftsstreifen verhindert werden.

Vitamin D

Dieses Vitamin hilft dabei, den Zahnschmelz zu formen. Gleichzeitig trägt es dazu bei, dass Kalzium leichter aufgenommen werden kann und somit die Knochen stark werden. 

Noch ein interessanter Artikel: Vitamin D ist sehr wichtig!

Vitamin E

Es ist wichtig, weil es den Muskeltonus der schwangeren Frau unterstützt und bei der Bildung von Gewebe hilft. Zusätzlich ist es vorteilhaft für das Immunsystem der zukünftigen Mutter.

Eisen

Wenn das Blutvolumen in der Schwangerschaft ansteigt, solltest du eine extra Menge an diesem Mineral zu dir nehmen. Eisen trägt zur Bildung von roten Blutkörperchen bei.

Diese werden vom Fötus benötigt, damit keine Anämie auftritt. Eisen verringert zudem das Risiko einer Frühgeburt und stärkt die Muskeln. 

Kalzium

Kalzium ist in der Schwangerschaft unerlässlich, denn es stärkt die Zähne und Knochen der Mutter.

Es wird auch dazu genutzt, die Knochen und Zähne des Babys zu formen, sowie seine Muskeln und sein Nervensystem. 

Vitamine in der Schwangerschaft - Vitamine_in_der_SchwangerschaftJod

Dieses Mineral wird für den Zellstoffwechsel und für das reibungslose Funktionieren der Schilddrüse benötigt. Es hilft bei der Entwicklung des Nervensystems, der Organe und der intellektuellen Kapazität des Babys.

Magnesium

Wenn du an Muskelkrämpfen leidest, solltest du Magnesium zu dir nehmen. Dieses trägt stark zur Funktion deiner Muskeln bei und seine Konzentration in deinem Körper sinkt in der Schwangerschaft.

Zu wissen, welche Vitamine in der Schwangerschaft angebracht sind, wird dir davor, dabei und auch danach noch hilfreich sein.

Auf diese Weise leidest du nicht an Mangelerscheinungen. Abgesehen davon, dass sie für deinen Körper notwendig sind, leidest du bei einem Mangel auch an Gereiztheit und Müdigkeit. Es kann sogar das Risiko einer vaginalen Infektion erhöhen.