Mutterliebe ist die beste Medizin

· 15. November 2018
Im Allgemeinen erinnern wir uns meist an die Person, die für uns da war, und nicht an die Krankheit oder die Schmerzen. Im Rückblick handelt es sich deshalb trotz Leid um eine schöne Erinnerung der Liebe und Fürsorge.

Wenn ein Kind krank ist, wird einer der wichtigsten Faktoren für seine Genesung die Pflege, Aufmerksamkeit und Hingabe sein, die wir ihm bieten können. Mit anderen Worten, die Mutterliebe ist die beste Medizin für ein kleines Kind.

Du wirst dich sicherlich an die Zeiten in deiner Kindheit erinnern, als du krank warst. Wie hat das deine Mutter damals gemacht?

Im Allgemeinen erinnern wir uns meist an die Person, die für uns da war, und nicht an die Krankheit oder die Schmerzen. Im Rückblick handelt es sich deshalb trotz Leid um eine schöne Erinnerung der Liebe und Fürsorge.

Mutterliebe ist die beste Medizin

Emotionen und Gefühle begleiten uns in allen Lebenslagen. Da unsere immaterielle Welt noch komplexer ist als die physische, brauchen wir oft Strategien, um zu erreichen was uns am Herzen liegt.

Liebe und Zuneigung schenken uns Stabilität und Wohlbefinden. Deshalb ist diese Aussage immer zutreffend: Mutterliebe ist die beste Medizin!

Wir alle benötigen Aufmerksamkeit und fühlen uns körperlich und geistig wohl, wenn wir diese erhalten. Bei Kindern ist diese Notwendigkeit besonders stark ausgeprägt.

Trost spenden

Wenn ein Kind fällt und verletzt ist, bricht es als erstes in Tränen aus und schreit nach Trost und Hilfe. Ganz automatisch nimmt man es schnell in die Arme und versucht, ihm zu helfen.

Auf diese Weise geben wir also dem physischen Aspekt Vorrang (eine Wunde, eine Beule usw.). Sobald wir denken, dass die Situation „unter Kontrolle“ ist, versuchen wir unbewusst, das Kind zu trösten, indem wir ihm unsere Liebe geben. So kann es wieder zur Ruhe kommen.

Dies spiegelt einen der grundlegendsten Aspekte des Menschen wider: den Schutz des Kindes, um die Art zu erhalten.

Mutterliebe ist die beste Medizin, weil sie:

  1. Schmerzen lindert, sowohl körperliche als auch geistige.
  2. Ruhe bietet und hilft, die Auswirkungen des Erschreckens zu mildern.
  3. Schutz vermittelt.
  4. Beruhigend wirkt.
  5. Gesellschaft gibt.

Was kannst du als Mutter tun?

Es ist wichtig, keine Angst zu zeigen und nicht in Panik zu geraten. In manchen Situationen kann es wirklich schwierig sein, ruhig zu bleiben, wenn ein Kind verletzt wird.

Was wir aber wirklich tun müssen, ist, schnell zu handeln. Wir müssen einfach da sein, um sie zu schützen und ihnen die nötige Unterstützung zu geben.

Ein beruhigendes Wort oder ein Satz vermittelt die Ruhe, die das Kind braucht. Unser Tonfall sollte so ruhig wie möglich sein.

Auf diese Weise können wir eine Atmosphäre von Ruhe und Schutz schaffen. Ein weiteres wichtiges Element ist, ihnen die Streicheleinheiten zu geben, die sie brauchen, um diese Ruhe zu erhalten.

Du kannst nicht verhindern, dass sich Kinder verletzen, aber du kannst verhindern, dass sie sich ungeschützt fühlen. Übermittle Kraft in Kombination mit positiven Einstellungen in allen Notsituationen….

Mutterliebe ist die beste Medizin

Was du vermeiden solltest

Leider verlieren viele Eltern die Kontrolle und werden von Angst überwältigt. Sie verdecken ihren Mund, haben die Angst in ihr ganzes Gesicht geschrieben und schreien und weinen.

Das ist weit davon entfernt, das Kind zu beruhigen und ihm zu helfen. Was sie stattdessen damit erreichen, ist, die Gefühle ihres Kindes wie Verletzlichkeit, Schmerz und völliger Unsicherheit zu nähren.

Die Extreme von Panik und völliger Gleichgültigkeit sind Dinge, die wir im Interesse unserer Kleinen vermeiden sollten. Gleichgültigkeit erlaubt es dem Kind nicht, seinen Schmerz zu erforschen. Es wird sich so ganz und gar nicht geliebt und beschützt fühlen.

Viele Eltern entscheiden sich für eine kalte, distanzierte und gleichgültige Haltung, wenn ihre Kinder (besonders die Jüngsten) in Tränen ausbrechen.

Sie glauben, dass sie das stärker machen wird. Sie denken, dass es ihre Unabhängigkeit fördert. Aber in Wirklichkeit ist genau das Gegenteil der Fall.

Positive Einstellung bewahren

Der Schmerz gewinnt eine eigene Realität aus der Wahrnehmung und dem Ausdruck der Eltern. Es ist sehr wichtig, eine positive Einstellung in Situationen von Schmerzen, Unfällen oder ähnlichen Ereignissen zu haben.

Auf diese Weise können wir unseren Kindern die Fähigkeit vermitteln, sich diesen Situationen auf die am wenigsten traumatische Weise zu stellen. So vermeiden wir in Zukunft schädliche Folgen.

Mutterliebe ist die beste Medizin, die wir unseren Kleinen geben können. Wir müssen genügend emotionale Intelligenz haben, um zu ihrer Unterstützung zu werden, wenn alles um sie herum so viel Angst macht und ihnen Unsicherheit bringt. Wir können die Kleinen befähigen, voranzukommen.

Andere Arten von Heilung

Verschiedene Forschungsarbeiten haben gezeigt, dass Liebe und Zuneigung bei Patienten im Allgemeinen sehr positive Ergebnisse bringen. Eine Gruppe von Krankenhauspatienten zwischen 12 Monaten und 12 Jahren nahm an einer faszinierenden Studie teil.

Die Ergebnisse zeigten, dass die liebevolle Betreuung ihnen half, ihren Gesundheitszustand um mehr als 45% zu verbessern.

Tatsächlich liegt der große Erfolg der so genannten „Klinik-Clowns“ darin, wie wunderbar sie von kleinen Kindern aufgenommen werden. Ganz zu schweigen von den positiven Ergebnissen, die dank ihrer Bemühungen erzielt wurden.

Durch die Verbesserung der Stimmung der Patienten helfen Krankenhausclowns, den Genesungsprozess zu erleichtern.

Mutterliebe ist die beste Medizin, ein Krankenhausclown hilft aber auch

Doctor Yaso ist eine venezolanische gemeinnützige Organisation, deren Ziel es ist, das Leiden von Kindern im Krankenhaus zu lindern, unabhängig von ihrem Zustand.

Initiativen wie die von Doktor Yaso ermöglichen es Kindern, sich im Krankenhaus besser zu fühlen, da sie ihnen ein Lachen und Spaß bringen.

Ihr Ziel ist, Kindern Zuneigung, Aufmerksamkeit und Zeit zu schenken, um ihre Heilung zu fördern. 

Wenn Eltern und/oder Verwandte bei der Betreuung ihres Kindes eine Pause benötigen, ist ein Krankenhausclown die beste Wahl.

Natürlich ist es nicht notwendig, dass das Kind ins Krankenhaus eingeliefert wird, um diese Art von Aufmerksamkeit zu erhalten. Tatsächlich bieten viele Clowngruppen Unterhaltungssitzungen zu Hause an.

Es braucht nur Liebe und Zuneigung

Liebe und Zuneigung sind die magischen Zutaten, die das Wohlbefinden eines Kindes fördern. Und die Zeit heilt schließlich alle Wunden.

Eine Geste, ein Satz, ein Blick, eine Liebkosung, ein Kuss oder eine Umarmung sind reine Medizin. Der Schlüssel liegt darin, zu wissen, wie man beide Aspekte in Einklang bringt.

Die beste Heilung ist die humane, enge, liebevolle und fürsorgliche Behandlung, sei es durch den Vater oder andere Verwandte oder Freunde. Dennoch steht für uns fest: Mutterliebe ist die beste Medizin.