Kinder, die im Unterricht zu viel quatschen

14. Februar 2019
Wenn dein Kind im Unterricht zu viel quatscht, solltest du wissen, dass du dieses Verhalten ändern kannst. In diesem Artikel geben wir dir ein paar Tipps, wie du dieses Ziel erreichst. Mach dir Notizen!

Kinder, die im Unterricht zu viel quatschen, leiden möglicherweise unter Aufmerksamkeitsstörungen. Das kann ihre Schulnoten negativ beeinflussen.

Auf der einen Seite zeigt dieses Verhalten, dass das Kind viele Freunde hat und sich gut sozialisiert. Auf der anderen Seite ist im Unterricht nicht die richtige Zeit diese Fähigkeit zu beweisen. 

Diese Situationen sind besonders schwer für die Eltern. Sie sind nicht mit im Klassenzimmer dabei und können das Verhalten ihres Kindes nicht kontrollieren oder regulieren.

Das Wichtigste ist es, einen Weg zu finden dein Kind zu motivieren. Hilf ihm zu verstehen, wie wichtig es ist, in der Schule aufzupassen.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Erfolg in der Schule: Was ist dafür entscheidend?

Wenn du willst, dass dein Kind seine Einstellung ändert, musst du mit einem Gespräch beginnen. Frag es, warum es so schnell abgelenkt ist und zu den Kindern gehört, die im Unterricht zu viel quatschen.

Versuche auch dein Kind zu motivieren, dem Lehrer zuzuhören, und seine Gespräche für die Pause aufzusparen. Wenn dein Kind sich selbst erklärt hat, ohne dass du es unterbrichst, versucht gemeinsam daran zu arbeiten.

Finde den Grund heraus

Um bestimmte Angewohnheiten zu korrigieren, musst du den Grund dahinter herausfinden. Unter anderem könnte einer der folgenden Gründe für das Problem sorgen:

  • Dein Kind fühlt, dass im Unterricht die einzige Zeit ist, in der es Aufmerksamkeit bekommt. Sei es durch den Lehrer oder durch die Klassenkameraden.
  • Langeweile, weil der Unterrichtsstoff zu einfach ist und es mehr gefordert werden möchte.
  • Schwierigkeiten dem Unterricht zu folgen, weil es zu schwer ist und dein Kind nicht alles versteht.
  • Es hat einen sehr gesprächigen Freund neben sich sitzen.
  • Dein Kind braucht ständige Pausen, um sich zu bewegen und seine überschüssige Energie loszuwerden.
  • Kein Interesse daran, dem Lehrer zuzuhören.
  • Der Lehrer kann bestimmte Dinge nicht gut erklären.
  • Dein Kind ist neu an der Schule und ist noch überwältigt mit der neuen Situation.

Übe zu Hause mit deinem Kind

Wenn du willst, dass dein Kind sein Verhalten verbessert, musst du mit ihm zu Hause üben. Du kannst Angewohnheiten üben, indem du dein Kind warten und zuhören lässt. Dadurch lernt es, seine Impulse zu kontrollieren.

im Unterricht zu viel quatschen - im_Unterricht_zu_viel_quatschen-2

Lasse dein Kind zum Beispiel nicht bei Unterhaltungen dazwischen reden. Wenn dein Kind zu viel spricht, erinnere es daran, dass jetzt nicht seine Zeit ist, sondern dass es auch mal jemand anderes zu Wort kommen lässt.

Zusätzlich musst du es vielleicht ab und an daran erinnern, sich zu beruhigen und sich zu beherrschen. Tue dies auf natürliche und respektvolle Weise, nicht so als ob du dein Kind bestrafst.

Du kannst außerdem Spiele spielen, die der Reihe nach ausgeführt werden. Brettspiele sind eine gute Methode zu lernen, sich abzuwechseln.

Du kannst auch deine eigenen Sprech- und Zuhörspiele erschaffen, indem ihr euch abwechselnd Geschichten erzählt.

Was tun mit Kindern, die im Unterricht zu viel quatschen?

Wenn du Kinder hast, die im Unterricht zu viel quatschen, liegt das vielleicht an einer Aufmerksamkeitsstörung oder dein Kind ist abgelenkt. Du solltest zu Hause daran arbeiten. Hier sind ein paar Tipps:

1. Führe einen ruhigen Haushalt

Unser erster Tipp ist, dass du zu Hause versucht, dein Kind nicht anzuschreien und deine Beherrschung nicht zu verlieren. Einen ruhigen und friedlichen Haushalt zu führen, hilft dabei, Ablenkungen zu minimieren.

2. Reduziere Ablenkungen zu Hause

Um Kindern dabei zu helfen, sich nicht ablenken zu lassen, empfehlen wir, die Zeit vor dem Bildschirm zu begrenzen. Es kann ihre Fähigkeit, sich zu konzentrieren, stark einschränken.

Du solltest auch die Zeit im Auge behalten, die es mit Videospielen oder elektronischen Geräten zubringt. Das wird ihm dabei helfen sich in der Klasse besser zu konzentrieren. 

Wenn du die Einstellung von Kindern, die im Unterricht zu viel quatschen, ändern willst, ist es am besten ein Gespräch zu suchen. Stelle sicher, dass dieses konstruktiv ist und darauf hinausführt, warum dein Kind so leicht abgelenkt ist.

3. Seh- und Hörschwächen

Wenn dein Kind beginnt Probleme in der Schule zu bekommen, solltest du es zum Arzt bringen, um einen Seh- und Hörtest durchzuführen. Manchmal folgen die Aufmerksamkeitsprobleme aus einer Seh- oder Hörschwäche.

4. Bleibe vor deinen Kindern positiv

Falls möglich, empfehlen wir, nicht vor deinen Kindern zu streitenDiskussionen haben einen großen Einfluss auf dein Kind und erschweren es ihm, in der Schule gut aufzupassen.

Gleichfalls ist es wichtig, dass du positive Momente und Erlebnisse mit deinem Kind teilst. Das wird zukünftige Quellen für Ängste vermeiden und somit auch Ablenkungen.

5. Verbringe Zeit mit deinem Kind

Es ist sehr wichtig, dass du jeden Tag Zeit mit deinem Kind verbringst und mit ihm zusammen etwas unternimmst. Lies zum Beispiel eine Geschichte mit ihm, spielt ein Spiel oder malt etwas zusammen.

Lesetipp: 7 Übungen, um die Aufmerksamkeit von Kindern zu verbessern

Das hilft dabei, seine Interessen zu entdecken und es lernt sich auf eine einzige Aktivität zu konzentrieren.

im Unterricht zu viel quatschen - im_Unterricht_zu_viel_quatschen6. Erstelle Regeln

Du musst zu Hause unbedingt Regeln haben, damit dein Kind keine Aufmerksamkeitsprobleme bekommt. Kinder, aber auch die Eltern, müssen diese Regeln befolgen. 

Eltern müssen sich auf Regeln einigen, die ihr Kind betreffen und sich gegenseitig unterstützen. Wenn sich Eltern immer uneinig sind, ist das nicht gut für Kinder, die sowieso schon Probleme haben, sich zu konzentrieren.

Letztendlich musst du wissen, dass es durchaus möglich ist, das Verhalten deines Kindes in der Schule zu ändern. Mit Geduld und Hingabe schafft es auch dein Kind, in der Schule nicht mehr so viel zu quatschen.