Der Kinderarzt: Bis zu welchen Alter sollten Kinder hingehen?

5. Februar 2019
Den Kinderarzt kannst du mit deinem Kind bis zu einem Alter von 14 Jahren besuchen. Auch danach gehen einige Teenager noch dorthin. Warum?

Wenn Eltern bemerken, dass ihre Kinder in die Pubertät kommen, oder wenn sie bereits Teenager sind, ist es normal, dass sie sich fragen, ob ihr Kind noch zum Kinderarzt gehen sollte, oder zu einem anderen Arzt.

Auch wenn der allgemeine Glaube ist, dass sich ein Kinderarzt nur um Kinder kümmert, können Patienten auch noch zwischen 14 und 18 Jahren dorthin gehen.

Wenn du dir also nicht sicher bist, über die Rolle deines Kinderarztes, oder ob dein Kind schon zu einem Hausarzt gehen sollte, helfen wir dir nun, diese Fragen aufzuklären.

Die Rolle eines Kinderarztes

Die Verbindung des Kindes zu seinem Arzt wird meist in den ersten Tagen seines Lebens geformt. Von da an ist der Kinderarzt dafür verantwortlich, seine Gesundheit sicherzustellen. 

Während der ersten Monate und Jahre ihres Lebens gehen Kinder etwa vier bis fünf mal pro Jahr zum Arzt. Sobald die Pubertät beginnt, gehen sie noch etwa einmal im Jahr, außer ein Unfall passiert.

Kinderärzte sind offensichtlich Ärzte aber gleichzeitig auch eine Art Coach für die Eltern, indem sie ihnen mit den besten Nährstoffen, der Krankheitsvorsorge und Fragen bezüglich des Wachstums ihrer Kinder weiterhelfen.

Kindermedizin ist daher eine der komplexesten Spezialisierungen der Medizin

Kinderarzt - Kinderarzt-2Wie oft sollten Kinder zum Kinderarzt gehen?

Besuche beim Kinderarzt hängen vom Alter und der Gesundheit des Kindes ab:

  • Für Neugeborene, die keine Krankheiten aufweisen, sollte der erste Besuch etwa fünf bis zehn Tage nach der Geburt erfolgen. 
  • Bis zu einem Alter von sechs Monaten solltest du einmal im Monat mit deinem Baby zum Kinderarzt gehen, um alle Veränderungen, die mit seinem Wachstum zusammenhängen, aufzeichnen und kontrollieren zu lassen.
  • Zwischen sechs und zwölf Monaten sollten alle zwei Monate Routineuntersuchungen stattfinden. Natürlich nur, wenn keine Erkrankungen dazwischen kommen. 
  • Im ersten Lebensjahr finden die Besuche beim Kinderarzt alle drei Monate statt.
  • Zwischen dem zweiten und fünften Lebensjahr solltest du jedes halbe Jahr mit deinem Kind zum Arzt gehen.
  • Von da an, bis etwa zwölf bis vierzehn Jahre, findet jedes Jahr einmal eine Routineuntersuchung statt. 

Der Kinderarzt sollte derjenige sein, der dein Kind untersucht, wenn es krank ist. Er ist am besten Informiert, da er bereits seit der Geburt für dein Kind da ist und seine Krankheitsgeschichte kennt.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Anzeichen, bei denen du sofort zum Kinderarzt gehen solltest

Auch hat er Erfahrung darin, die richtige Dosis eines Medikaments für dein Kind zu verschreiben. Bei ernsteren Problemen kann er dein Kind an einen Spezialisten verweisen. 

Wenn dein Kind über 15 ist, kann es auch zu einem Hausarzt gehen. Die Entscheidung liegt bei dir und bei deinem Kind. Kinderarzt - Kinderarzt

Warum gehen einige Eltern mit ihren Teenagern noch zum Kinderarzt?

Mit 15 Jahren und älter müssen Jugendliche nicht mehr zum Kinderarzt gehen und können stattdessen einen Termin bei einem Hausarzt oder einem Spezialisten für eine bestimmte Erkrankung vereinbaren.

Aber warum gehen einige Eltern mit ihnen immer noch zum Kinderarzt?

Das Vertrauen der Eltern und die Beziehung, die sie mit dem Kinderarzt haben, macht es ihnen schwer eine medizinische Meinung eines Anderen anzuerkennen, den sie als fremd gegenüber ihrem Kind betrachten.

Nicht nur die Eltern halten an dieser Beziehung als einzige medizinische Referenz fest, in vielen Fällen hat auch das Kind eine Vertrauensperson in seinem Arzt gefunden.

Noch ein interessanter Artikel: Wie man das Vertrauen von Teenagern gewinnt

Dies ist eine sehr positive Beziehung, denn sie hilft Kindern dabei, sich mitzuteilen und offen Fragen über ihren heranwachsenden Körper zu stellen.

Denk daran, dass das weltweit akzeptable Alter, mit dem dein Kind noch zum Kinderarzt gehen kann, bei bis zu 14 Jahren liegt. Oft handelt es sich jedoch um einen Kinder- und Jugendarzt, der dann bis 18 besucht werden kann.