Kindern Eigenliebe beibringen

18. Dezember 2018
Kindern Selbstwertgefühl zu vermitteln ist grundlegend, um ihre richtige Entwicklung zu garantieren. Anschließend findest du verschiedene Tipps, die dir dabei helfen werden. 

Eigenliebe entwickelt sich langsam, doch die Grundpfeiler werden bereits in der Kindheit aufgebaut. Diese Eigenschaft kann Kindern helfen, sich im Alltag, in der Schule, zu Hause und in den Beziehungen zu anderen wohl zu fühlen und selbstsicher aufzutreten.

Das Selbstwertgefühl entwickelt sich bereits in den ersten Lebensjahren. Die Eltern sind die wichtigsten Bezugspersonen und spielen auch in diesem Bereich eine grundlegende Rolle. 

Ihre motivierenden Worte helfen dem Kind, Vertrauen aufzubauen. Insbesondere nach harter Anstrengung oder bestimmten Fähigkeiten kann ein lobendes Wort Kindern Sicherheit und Eigenliebe vermitteln.

Sich selbst positiv einzuschätzen, ist eines der schönsten Geschenke, die du deinem Kind machen kannst. Ein Kind mit Selbstliebe braucht gleichzeitig eine positive, jedoch realistische Wahrnehmung seiner selbst und seiner Fähigkeiten. Deshalb ist es so wichtig, bereits in frühem Alter mit dem Aufbau des Selbstbewusstseins zu beginnen.
Wir haben anschließend ein paar Tipps zusammengestellt, damit es dir einfacher fällt, die Eigenliebe deines Kindes und ein positives Selbstbild zu fördern. Zweifle nicht daran, diese Ratschläge in die tägliche Praxis umzusetzen! 

Möglichkeiten, die Eigenliebe eines Kindes zu fördern

1. Fördere sportliche Aktivitäten

Unser erster Tipp ist Sport! Denn damit bleibt dein Kind nicht nur physisch in Form. Sport ist auch sehr wichtig für ein positives Selbstbild. Kinder lernen dabei spielerisch, in sich selbst zu vertrauen und Ziele zu erreichen. 

Sie können ihre Fähigkeiten verbessern, ihre Stärken erkennen, lernen jedoch gleichzeitig, ihre Schwächen zu akzeptieren. Ein gutes Selbstbewusstsein wird ihnen helfen, sich auch im Umgang mit anderen wohl zu fühlen und sich behaupten zu können. 

Eigenliebe durch Sport aufbauen

Hast du diesen Artikel schon gelesen? Rhythmische Sportgymnastik für Kinder – Vorteile

Das Wichtigste beim Sport ist jedoch, dass Kinder von klein auf lernen, Schwierigkeiten zu bewältigen. Denn dadurch wird ihnen bewusst, dass man kämpfen muss, um seine Ziele zu erreichen. Und wenn sie es dann schaffen, stärkt das das Selbstwertgefühl wunderbar.

Gleichzeitig lernen sie bei sportlichen Aktivitäten, ihren Körper zu pflegen und wie wichtig gesunde Freizeitbeschäftigungen sind. Auch dies fördert ein positives Selbstbild und die Eigenliebe. 

2. Sprich mit deinem Kind und geh mit gutem Beispiel voran

Offene Gespräche erleichtern deinem Kind den Lernprozess und du kannst ihm dabei positive Einstellungen ans Herz legen. Sprich mit ihm über Probleme und Schwierigkeiten, damit es diese einfacher bewältigen kann.

Es ist gut, wenn dein Kind hört, wie du seine Anstrengungen bewertest und auch seine Schwächen akzeptierst. Indem du ihm beibringst, wie Probleme gelöst werden können, förderst du gleichzeitig seine Eigenliebe. Du solltest immer die positiven Aspekte hervorheben!

Du musst natürlich auch mit gutem Beispiel vorangehen. Bevor du deinem Kind zeigen kannst, was Selbstliebe bedeutet, musst du dich selbst lieben! Du kannst dein eigenes Verhalten verbessern, indem du dich selbst belohnst und lobst, wenn du etwas gut machst und deine Ziele erreichst.

Du kannst mit deinem Kind auch über deine eigenen Stärken und Schwächen sprechen. Erzähle ihm, wie du es geschafft hast, verschiedenste schwierige Situationen und Herausforderungen zu bewältigen.

Dein Kind muss lernen, dass sich alle anstrengen müssen, um Schwierigkeiten zu überwinden und Ziele zu erreichen. Zeige ihm immer wieder, wie wichtig es ist, hart zu arbeiten, um Herausforderungen zu bewältigen. Es wird lernen, dass sich die Bemühungen lohnen. Das ist für sein ganzes weiteres Leben von grundlegender Bedeutung.

Die Eltern sind die wichtigsten Bezugspersonen ihrer Kinder und spielen in ihrer Entwicklung eine außergewöhnlich wichtige Rolle. Ihre ermutigenden Worte helfen, das Selbstvertrauen des Kindes zu entwickeln.

3. Keine Kritik

Wenn Kinder ständig Kritik über sich selbst hören, schwächt dies automatisch ihr Selbstwertgefühl. Negative Worte sind immer schädlich und können keinesfalls motivieren. Wenn ein Kind immer Negatives über sich selbst hört, leidet seine Eigenliebe stark daran.

Wenn du das Verhalten oder Einstellungen deines Kindes korrigieren möchtest, brauchst du dazu viel Geduld. Du solltest dich darauf konzentrieren, was du beim nächsten Mal gerne von deinem Kind hättest.

Konzentriere dich insbesondere auf seine Stärken und lobe es bei allem, was es gut macht. Es soll wissen, wie wertvoll es ist. Hebe seine Stärken hervor, wenn du deinem Kind helfen willst, sich gut zu fühlen und selbstbewusst zu werden. 

Noch ein interessanter Artikel: 7 Übungen zum Lesen lernen die Kindern Spaß machen

4. Neue Dinge lernen

Vergiss nicht, dass neue Dinge lernen zu den besten Möglichkeiten zählt, die Eigenliebe von Kindern zu fördern. Sie lieben es und es gibt unzählige Möglichkeiten, so das Selbstwertgefühl von Kindern zu stärken.

Wenn ein kleines Kind lernt, eine Tasse richtig zu halten, oder wenn es seine ersten Schritte macht, ist das ein tolles Erfolgserlebnis, das zu weiteren Herausforderungen motiviert. Das Kind fühlt sich damit immer sicherer und weiß, dass es fähig ist, „große Dinge“ zu erreichen.

Kind bastelt

Entdecke auch diesen Artikel: Positive Erziehung: Es ist an der Zeit, „ja“ zu sagen!

Aus diesem Grund ist es wichtig, Kinder an neue Dinge heranzuführen, ihr Wissen zu erweitern und ihnen auch alltägliche Dinge zu zeigen: wie man Kleidung am besten kombiniert, Basteln, Radfahren oder die tägliche Lektüre, um Horizonte zu erweitern.

Kinder nutzen jede Gelegenheit, um ihr Selbstbild und ihre Fähigkeiten zu verbessern. Dadurch können sie auch eine gesunde Eigenliebe entwickeln.

Wenn dein Kind neue Dinge lernt, hilf ihm am Anfang. Danach kann es selbst experimentieren und auch Fehler machen. So lernt es und kann danach stolz auf sich selbst sein. Die Herausforderungen müssen natürlich immer altersgercht sein und sich an die Fähigkeiten deines Kindes anpassen. 

Kindern Selbstliebe beizubringen, ist mit diesen Tipps ganz einfach. Liebe und Zärtlichkeit sind grundlegend, damit sich dein Kind sicher und geschützt fühlt. Auch dies ist einer der Grundpfeiler für ein positives Selbstbild und Selbstliebe.

Vergiss nicht, wie wichtig deine Elternrolle ist: Deine Worte und deine Unterstützung sind für die Entwicklung deines Kindes absolut notwendig!