7 Übungen zum Lesen lernen die Kindern Spaß machen

· 4. Mai 2018
Wenn dein Kind zur Zeit das Lesen lernt, kannst du ihm mit diesen 7 Übungen zum Lesen lernen dabei helfen.

Übungen zum Lesen lernen sind ein toller Weg, um deinem Kind einen guten Start in der Schule zu ermöglichen.

Diese spaßigen Spiele lassen Kinder aufmerksam und interessiert bleiben. Ihre Lesefähigkeiten werden so schnell verbessert, dass du es gar nicht mitbekommst.


Das Lesen zu erlernen ist eine langwierige Angelegenheit und kann frustrierend und aufregend zugleich sein. Eltern müssen dabei sehr geduldig sein.

Mütter und Väter spielen eine wichtige Rolle dabei, Kindern diese Kernkompetenzen beizubringen. Mit etwas Kreativität und viel Zeit wirst du deinem Kind dabei helfen können, Lesen zu lernen.

Wenn du Inspiration brauchst, findest du hier 7 spaßige Übungen zum Lesen lernen, die mit Sicherheit ein Hit für deine Kleinen sind.

7 Übungen zum Lesen lernen

1. Geräuschkarten

Diese Übung ist sehr einfach. Du musst nur Karteikarten mit verschiedenen Silben und Buchstabengeräuschen erstellen. Die Aufgabe deines Kindes ist es nun, aus den Geräuschen, die es auswählt, Wörter zu bilden.

Um es noch etwas spaßiger zu machen, kannst du die Karteikarten in einen Korb legen und dein Kind eine auswählen lassen.

Wenn es ein Geräusch ausgewählt hat, solltest du es laut vorlesen. Dann wartest du, was sich dein Kind dazu einfallen lässt.

Übungen zum Lesen lernen mit Buchstabensuppe

2. Buchstabensuppe

Buchstabensuppe oder Spaghetti ist eine lustige Aktivität für Kinder zum Lesen lernen. Du kannst dein Kind dazu auffordern, die Vokale oder Konsonanten unter allen ihm vorliegenden Buchstaben zu finden.

Du kannst auch Buchstaben aus Papier ausschneiden, die dein Kind ausmalen kann. So wird die Lernerfahrung bereichert.

Spaß hilft Kindern beim Lernen. Wenn sie eine Aktivität als Spiel sehen, können sie mehr herausholen.

3. Baue ein Wort

Diese Übung ist etwas herausfordernder für deine Kleinen. Schreibe die Buchstaben des Alphabets auf kleine Papierstücke und schneide sie aus. Achte dabei darauf, dass alle Stücke die gleiche Größe haben.

Verteile die Stücke als nächstes in Reichweite deines Kindes auf einem Tisch. Nun kannst du dein Kind dazu auffordern, auf die Buchstaben zu zeigen, die du nennst.

Wenn dein Kind angefangen hat Lesen und Schreiben zu lernen, lade es ein, Buchstaben auszuwählen und daraus ganze Wörter zu bilden. Dies ist eine der nützlichsten Übungen zum Lesen lernen.

4. Wortkarten

Dies ist wohl eine der effizientesten Übungen zum Lesen lernen.

Dabei schreibst du Wörter auf Karteikarten. Du kannst das per Hand machen oder sie mit dem Computer erstellen, stelle aber sicher, dass die Buchstaben groß, deutlich und abgerundet sind.

Erstelle Gruppen mit ähnlichen Wörtern, um die Aufgabe etwas einfacher zu machen.

Füge jede Woche neue Wörter zu den Wortkarten hinzu. Setze dich vor dein Kind und zeige ihm die Karten so schnell wie möglich.

Am Anfang musst du ihm vielleicht erklären, was auf jeder Karte zu sehen ist. Dein Kind wird nach und nach lernen, die Wörter auf den Karten zu verstehen. In dieses Spiel kannst du auch Bilder mit einbauen.

5. Wörter und Bilder

Bilder bieten eine gute Möglichkeit deinem Kind dabei zu helfen, neue Wörter zu erkennen. Bei diesem Spiel kannst du Wörter benutzen, um deinem Kind zu helfen die Laute der Vokale zu erkennen.

Im ersten Schritt musst du 5 Körbe oder Schalen für je einen der Vokale vorbereiten. Drucke dann Bilder verschiedener Tiere oder Objekte aus, die mit den Vokalen beginnen.

Nehme dann ein gedrucktes Bild und bitte dein Kind, das Tier oder den Gegenstand zu benennen. Danach soll das Kind entscheiden, zu welcher Vokalgruppe das Wort gehört.

6. Notizzettel

Bei dieser Übung werden Objekte und Teile des Hauses mit Notizzetteln beschriftet. Stelle sicher, dass sich alle Aufkleber an Orten befinden, an denen das Kind sie sehen kann.

So verbindet das Kind jedes Mal, wenn es an der Notiz vorbeikommt, das Objekt oder den Raum mit dem richtigen Wort.

Später kannst du die Etiketten entfernen und überprüfen, ob dein Kind sie an die richtige Stelle zurück kleben kann.

Wenn du eine Schwierigkeitsstufe hinzufügen möchtest, kannst du versuchen dein Kind auszutricksen, indem du die Notiz an die falsche Stelle klebst.

Wenn das Spiel noch zu schwierig ist, füge Bilder zu den Wörtern hinzu.

Dies ist für dein Kind eine lustige Art und Weise zu lernen und es wird motiviert, es weiter zu versuchen.

Übungen zum Lesen lernen mit Notizzetteln

7. Gemeinsam lesen

Zu guter Letzt, solltest du daran denken mit deinem Kind gemeinsam zu lesen. Auch wenn es selbstverständlich erscheint, ist es wichtig zu betonen, dass dies eine der besten Möglichkeiten ist, ihm beim Lernen zu helfen.

Gemeinsame Lesezeit fördert die kognitive Entwicklung und den Spracherwerb.

Die Erzählstunde erweitert den Wortschatz und die Vorlesefähigkeiten deines Kindes und fördert seine Phantasie.

Außerdem ist das gemeinsame Lesen von Büchern eine tolle Möglichkeit für Eltern und Kinder, zusammenzufinden.