Das symbolische Spiel bei Kindern mit Autismus

11 April, 2020
Kinder mit Autismus können Schwierigkeiten damit haben, ein symbolisches Spiel zu entwickeln. Lies weiter und erfahre in unserem heutigen Artikel mehr darüber.
 

Autismus ist eine neurologische Verhaltensstörung, die es den Betroffenen schwierig macht, mit anderen zu kommunizieren und Kontakte zu knüpfen. Menschen mit Autismus haben oft eingeschränkte Interessen und ihre Handlungen können sich wiederholen. In vielen Fällen verhindern diese Symptome, dass sich das symbolische Spiel bei Kindern mit Autismus vollständig entwickelt.

Spiele und Rollenspiele können Kindern in ihrem Entwicklungsprozess helfen. Es gibt viele nützliche Fähigkeiten und Fertigkeiten, die Kinder durch symbolisches Spielen lernen können.

In vielen Fällen verhindern die Symptome, die mit Autismus einhergehen, dass sich das symbolische Spiel bei Kindern mit Autismus vollständig entwickelt.

Was ist symbolisches Spielen?

Beim symbolischen Spielen geht es darum, Szenarien zu erstellen, die das tägliche Leben nachahmen oder auf Dingen basieren, die das Kind kennt, wie beispielsweise Geschichten, Filme usw. Diese Art des Spielens kann die Verwendung von Objekten oder Rollenspielgeschichten beinhalten. Auf diese Weise können Kinder darüber nachdenken, was sie über die Welt gelernt haben und wie sie das interpretieren, was sie wissen.

Das symbolische Spiel ist ein sehr typisches Spiel der Kindheit und die beste Möglichkeit für Kinder, um sich auszudrücken. Darüber hinaus ist diese Art des Spiels jedoch auch für die Entwicklung ihrer Kreativität und Fantasie von entscheidender Bedeutung.

 
Das vorsymbolische Spiel beginnt sich nach dem ersten Lebensjahr zu entwickeln. In dieser Phase verwenden die Kleinen einfache Gegenstände und Spielzeuge. Kinder tun dies, um so zu tun, als wären sie etwas oder jemand anderes.

Wie entwickelt es sich?

Das vorsymbolische Spiel beginnt sich nach dem ersten Lebensjahr zu entwickeln. In dieser Phase verwenden die Kleinen einfache Gegenstände und Spielzeuge. Kinder tun dies, um so zu tun, als wären sie etwas oder jemand anderes. Die Kleinen können beispielsweise aus einem leeren Glas trinken oder ein Objekt neben ihr Ohr halten, um so zu tun, als würden sie telefonieren usw.

Nach ihrem zweiten Geburtstag fangen die Kinder schrittweise damit an, diese Spielzeuge und Gegenstände zusammen mit anderen Spielsachen, wie zum Beispiel Puppen, zu nutzen. Sie beginnen mit Menschen oder Puppen das zu kopieren, was sie sehen. Danach beginnen sie mit dem Rollenspiel. Sie stellen sich dabei normalerweise vor, Lehrer, Feuerwehrleute, Ärzte usw. zu sein.

Mit der Zeit werden sie ihre Fantasie nutzen und dann damit anfangen, mit anderen Arten von Objekten zu spielen. Dies könnte zum Beispiel eine Kiste sein, die eine Rakete darstellt oder ein Stock, der sich in einen Zauberstab verwandelt.

Mit vier Jahren wird diese Art des Spielens etwas komplexer. Kinder werden aufwändigere Spiele mit weiteren Charakteren entwickeln. Kurz gesagt, das symbolische Spiel beginnt sich bereits in den frühen Jahren der Kindheit zu entwickeln und entwickelt sich während dieser Zeit fortlaufend weiter.

 
Es ist möglich, das symbolische Spiel bei Kindern mit Austismus zu fördern. Hilf deinem Kind diese Art des Spiels  durch Spiele und Geschichten zu entwickeln und du wirst eine Verbesserung der sozialen Fähigkeiten feststellen.

Das symbolische Spiel bei Kindern mit Autismus

Wie bereits zuvor erwähnt, entwickelt sich die Fähigkeit, Geschichten durch Fantasie auszuleben, normalerweise ab dem zweiten Lebensjahr. Dies scheint angeboren zu sein. Ab diesem Zeitpunkt entwickelt sich diese Fähigkeit allmählich weiter und wird dann zu einer vollständigen Theorie des Geistes. Dies ist jedoch bei den meisten Kindern mit einer Autismus-Spektrum-Störung nicht der Fall.

Kinder mit Autismus können Schwierigkeiten damit haben, ihre Vorstellungskraft zu entwickeln, und sie brauchen daher etwas mehr Hilfe, um ihr volles Potenzial zu entwickeln.

Dies sind einige der Strategien, mit denen du symbolisches Spielen bei Kindern mit Autismus entwickeln und stimulieren kannst:

  • Bringe deinem Kind bei, wie man mit Objekten spielt. Bitte deinen Sohn oder deine Tochter, das nachzuahmen, was du vormachst.
  • Übt gemeinsam Rollenspiele aus.
  • Habe ein Skript zur Hand und bitte dein Kind, dir bei der Umsetzung zu helfen.
  • Bitte dein Kind, dir beim Erstellen einer Geschichte zu helfen.

Es ist möglich, das symbolische Spiel bei Kindern mit Autismus zu fördern. Hilf deinem Kind, diese Art der Lernerfahrung durch Spiele und Geschichten zu entwickeln und du wirst eine Verbesserung der sozialen Fähigkeiten feststellen.

 
  • American Psychiatric Association. (2013). Manual diagnóstico y estadístico de los trastornos mentales-DSM 5. Barcelona: Editorial Médica Panamericana.
  • Cornago, A., Navarro, M., & Collado, F. (2013). Manual del juego para niños con autismo: ejercicios, materiales y estrategias: del cucutrás al juego simbólico. Psylicom.
  • Pecci, M. C., Herrero, T., López, M., & Mozos, A. (2010). El juego infantil y su metodología. España: Editorial Mc Graw Hill.