Lernecke einrichten, damit sich dein Kind zu Hause konzentrieren kann

21 Mai, 2020
Eine ruhige Lernecke ist sehr wichtig, um die Intelligenz der Kinder zu fördern. Hast du zu Hause schon einen Lernbereich für dein Kind eingerichtet?

Wir wissen noch nicht, wie lange unsere Kinder zu Hause lernen müssen und wann sie wieder in die Schule gehen können. Denn in Zeiten des Coronavirus plagt uns auch in diesem Aspekt die Ungewissheit. Doch unabhängig davon, solltest du den Lernprozess deines Kindes zu Hause fördern. Dazu gehört auch eine Lernecke, in der sich dein Nachwuchs wohl fühlt und sich gut auf das Lernen konzentrieren kann. 

Es ist sehr wichtig, die Kreativität und Lernprozesse nicht nur in der Schule, sondern auch zu Hause zu fördern. Dein Kind braucht auch jetzt geregelte Tageszeiten und einen Ort, an dem es in Ruhe lernen kann. Eine Lernecke ist sehr hilfreich, wenn dein Kind krank ist, es wie jetzt in der Corona-Krise zu Hause bleiben muss, oder auch in den Ferien, damit es nicht den ganzen gelernten Stoff wieder vergisst.

Eine Lernecke für dein Kind

In der eigens für dein Kind eingerichteten Lernecke kann es neue Kenntnisse erlangen, Dinge entdecken und seine Umgebung erkunden. Keine Angst, du brauchst nicht viel, um einen Lernbereich einzurichten, denn das geht ganz einfach und schnell.

Allerdings solltest du dabei einige Dinge berücksichtigen, damit sich dein Kind in der Lernecke wohl fühlt und motiviert ist. Wir haben anschließend ein paar Tipps für einen inspirierenden Lernbereich, denn es geht hier nicht nur um Hausaufgaben. Eine Lernecke ist viel mehr als nur ein Schreibtisch und ein Stuhl! 

Lernecke für dein Kind

Lernecke mit viel Tageslicht

Suche am besten einen Ort, an dem das Kind viel Tageslicht vorfindet. Aus verschiedenen Studien geht nämlich hervor, dass die natürliche Beleuchtung des Lernbereichs die Leistung, das Wohlbefinden und die Kreativität verbessert. Je mehr Tageslicht, desto geeigneter ist der Raum für eine angenehme Lernerfahrung!

Wenn du in deinem Heim keinen Platz mit natürlichem Licht hast, mach dir keine Sorgen. Sollten es die klimatischen Bedingungen erlauben, kannst du deinem Kind eine Lernecke im Freien einrichten! Ansonsten versuchst du einfach, einen Platz an einem Fenster zu finden, an dem dein Kind ungestört arbeiten kann.

Überlege dir die Farbe der Lernecke

Die Farbe hat tiefe Einflüsse auf den menschlichen Geist. Zwar ist jedes Kind anders, doch es gibt Farben, die besonders motivierend und inspirierend wirken.

Kleine Kinder lassen sich im Allgemeinen mit hellen, stimulierenden Farben am besten motivieren. Orange ist eine warme, angenehme Farbe, die die Leistungsfähigkeit deines Kindes verbessern kann. Grün zählt zu den kalten Farben, die beruhigend wirken und die Konzentration verbessern.

Du kannst die Wände in der Lernecke oder die Möbel mit der gewählten Farbe streichen, um die Motivation und Kuriosität deines Kindes zu fördern. Werde selbst kreativ und wähle auch für die Dekoration die richtigen Farben. 

Bequeme und resistente Sitzgelegenheit in der Lernecke deines Kindes

Wir alle wissen, wie unangenehm es ist, lange Zeit auf einem unbequemen Stuhl zu sitzen. Dabei ergeht es deinem Kind nicht anders. Versichere dich deshalb, dass der Stuhl für die Lernecke deines Kindes bequem ist und seinen Rücken ausreichend stützt. 

Zusätzlich sind auch ein Sitzkissen, ein Puff oder eine bequeme Leseecke mit Polstern sehr einladend. Denn so kann sich dein Kind bewegen, während es verschiedene Dinge entdeckt. Je nach Aktivität kann es die passende Sitzgelegenheit wählen.

Lernecke

Praktische Aktivitäten und die Erfahrung, alleine zu lernen

Dein Kind sollte in der Lernecke auch die Möglichkeit haben, seine Hände zu verschmutzen. Es gibt viele sehr unterhaltsame und praktische Aktivitäten, die ihm im Lernprozess helfen: Musik, Kunst, Lektüre, Schreiben, Rätsel und Spiele helfen deinem Kind, bereits erlangtes Wissen zu verarbeiten und neue Erfahrungen zu gewinnen

Muntere dein Kind dazu auf, selbst Aktivitäten zu wählen und seine Lernerfahrung zu steuern. Es kann dabei seine wahren Interessen entdecken, Vertrauen in sich selbst finden, seine Kuriosität befriedigen und langsam auch Unabhängigkeit erlangen.

Eine ideale Lernecke ermöglicht es Kindern, ihr Wissen mit der Erfahrung zu verbinden, um tiefgehende Erkenntnisse zu erlangen.

Eine perfekte Lernecke unterstützt das Kind dabei, sein Wissen auf andere Kontexte zu übertragen. Es ist deshalb sehr wichtig, dass das Kind auch zu Hause einen spezifischen Ort hat, um seine kognitiven Fähigkeiten zu entwickeln und sich zu organisieren. Ein gut organisierter Raum ermöglicht es auch dem Gehirn, sich gut so organisieren. Wenn die Lernecke an die Wünsche und Bedürfnisse des Kindes angepasst wird, wird ihm das Lernen viel einfacher fallen.