5 Tipps: Wie man Kindern beibringt, selbständig zu essen

28. Juli 2018
Kinder können zwischen  dem 12. und 15. Lebensmonat, je nach Entwicklung der motorischen Fähigkeiten, den Löffel halten und in den Mund nehmen.

Wenn man Kindern beibringt selbständig zu essen, haben die Eltern mehr Zeit für ihre täglichen Aufgaben. Es bedeutet auch, dass alle Familienmitglieder gleichzeitig essen können.

Das Wichtigste ist, dass du besonders darauf achtest, das Essen in sehr kleine Stücke zu schneiden, um zu vermeiden, dass dein Kind sich verschluckt. Außerdem kannst du dein Kind durch Loben dabei unterstützen, weiterhin selbständig zu essen.

Kinder können zwischen  dem 12. und 15. Lebensmonat, je nach Entwicklung der motorischen Fähigkeiten, den Löffel halten und in den Mund nehmen. Zu diesem Zeitpunkt ist es möglich, dass das Kind seine ersten großen Schritte in diesem Entwicklungsprozesse macht.

Im Alter von zwei Jahren können Kinder in der Regel auch eine Gabel benutzen. Wir empfehlen dir, die Herausforderung, das Essen mit einem Messer zu schneiden, auf später zu verschieben. Die Verwendung eines Messers kann gefährlich sein und muss jederzeit unter Aufsicht erfolgen.

Wie man Kindern beibringt, selbständig zu essen

Um  Kindern beizubringen, selbständig zu essen, ist es notwendig, einige Strategien zu verfolgen. Hier sind ein paar Tipps, die wir dir empfehlen können:

1. Biete Lebensmittel an, die dein Kind mit den Händen essen kann

Am Anfang solltest du Lebensmittel wählen, die dein Kind mit den Händen leicht greifen kann. Schneide sie in kleine Stücke, die leicht zu kauen und zu schlucken sind. Es sollten Lebensmittel sein, die sich leicht im Mund auflösen können.

Wenn das Kind älter ist und schon weiß, wie man die Dinge mit den Händen greift, ist es vielleicht der beste Moment, um Besteck einzuführen. Dies kannst du ermöglichen, indem du die Nahrung in kleine Stücke schneidest und sie ihm mit einer Plastikgabel in die Hand gibst.

Kindern beibringt selbständig zu essen

Es gibt einige leicht verdauliche Lebensmittel für Kinder. Dazu zählen reife Fruchtstücke, wie zum Beispiel Bananen, Mangos oder Pfirsiche, sowie gekochtes Weichgemüse, wie zum Beispiel Karotten, und Nudeln oder Käse.

2. Koche das Lieblingsessen

Wenn du bemerkst, dass dein Kinde Schwierigkeiten hat, ohne deine Hilfe zu essen, kannst du nachhelfen, indem du das Lieblingsessen deines Kindes zubereitetst. Deinem Kind wird es leichter fallen, selbständig zu essen, wenn sein Lieblingsgericht angeboten wird. Die Verlockung ist hierbei groß und dein Kind wird selbständig zugreifen.

3. Iss mit deinem Kind zusammen

Kinder lernen am besten durch das Vorbild der Erwachsenen. Daher sind Familienmahlzeiten eine ausgezeichnete Möglichkeit, Kindern beizubringen selbständig zu essen. Auf diese Weise können Kinder die Bewegungen anderer wiederholen und nachahmen, während sie es genießen, in Gesellschaft zu essen.

Beobachte dein Kind, wie es alleine isst und lobe es, denn eine positive Einstellung macht kleine Kinder selbstbewusster. Sie lernen so auch schneller, selbständig zu essen.

Kinder können zwischen  dem 12. und 15. Lebensmonat, je nach Entwicklung der motorischen Fähigkeiten, den Löffel halten und in den Mund nehmen. Zu diesem Zeitpunkt ist es möglich, dass das Kind seine ersten großen Schritte in diesem Entwicklungsprozesse macht.

4. Die gesamte Familie miteinbeziehen

Das Kind wird beobachten, dass alle Erwachsene und ältere Geschwister selbständig essen. Dadurch wird es zusätzlich motiviert, auch selbst alleine zu essen.

Alle Familienmitglieder sollten in diesen Prozess einbezogen werden. Ebenso ist es wichtig, dass keiner der Familie damit anfängt, das Kind wieder zu füttern.

Kindern beibringt selbständig zu essen

5. Bereite dich auf das Schlimmste vor

Am Anfang wirst du öfters die Kleidung deines Kindes oder den Tisch und Boden reinigen müssen, denn bei diesem Lernprozess kann öfters etwas daneben gehen.

Um dies zu vermeiden, empfehlen wir dir, deinem Kind ein abwaschbares Lätzchen anzulegen. Es wird sicherlich trotzdem Flecken geben, doch ein gewisser Schutz ist gegeben.

Kurzum, denke daran, deinem Kind auf dem Weg zu ermutigen, geduldig zu sein und all seine Erfolge zu loben. Wir empfehlen dir, eine angenehme Umgebung zu schaffen, indem du einfache kleine Routinen bei den Mahlzeiten einführst.