Mein Kind schneidet in der Schule schlecht ab

Lerne einige Schlüsselaspekte, um dein Kind zu verstehen und ihm zu helfen, wenn du feststellst, dass es in der Schule schlecht abschneidet oder sein Potenzial nicht voll ausschöpft.
Mein Kind schneidet in der Schule schlecht ab
Pedro González Núñez

Geschrieben und geprüft von dem Erzieher Pedro González Núñez.

Letzte Aktualisierung: 05. Oktober 2023

Wenn ein Kind während eines Schulhalbjahrs oder einer Klasse in mehreren Fächern durchfällt, ist es wichtig zu wissen, dass es keine gute Idee ist, die Situation zu dramatisieren. Vor diesem Hintergrund werden im Folgenden einige Hinweise gegeben, wie ein Kind, das in der Schule schlecht abschneidet, “umgelenkt” werden kann.

Es gibt verschiedene Gründe, warum ein Kind in vielen Fächern durchfällt. Die meisten Eltern glauben, dass es daran liegt, dass ihre Kinder zu viel spielen und sich nicht für die Schule interessieren. Dahinter können aber viel mehr verborgene Gründe stecken, die wir aufdecken möchten.

Lernen wir, das Kind in eine andere Richtung zu lenken, wenn es in der Schule schlecht abschneidet

Wenn Eltern nach dem ersten Schulhalbjahr feststellen, dass ihre Kinder nicht die erwarteten Leistungen erbringen, ist es nicht ungewöhnlich, dass sie professionellen Rat suchen. Sie wollen die Ausbildung ihres Kindes optimieren und entscheiden sich in der Regel für Schüler-Akademien und Nachhilfeunterricht.

Mein Kind schneidet in der Schule schlecht ab

Viele gehen automatisch davon aus, dass ihr Kind unkonzentriert ist, nicht genug lernt und so weiter. Wir sollten jedoch auch andere Faktoren berücksichtigen. Zum Beispiel der frühe Unterrichtsbeginn, die Masse an Unterrichtsstunden, die Anwesenheitspflicht und die vielen außerschulischen Aktivitäten, die viele unserer Kinder manchmal stark beeinflussen.

Hinzu kommen die Ferien, die in der Regel Festzeiten sind, in denen die Kinder kaum zur Ruhe kommen. Weihnachten, Ostern und Halloween zum Beispiel sind Tage, in denen viel los ist und viel konsumiert wird – nicht immer auf gesunde Art und Weise.

Letztendlich sehen wir, dass Kinder in ihrer ständigen Aktivität kaum Pausen haben. Deshalb ist es so wichtig, das Umfeld zu kennen, in dem sich die Kinder entwickeln, wenn wir ihre schulischen Leistungen bewerten möchten.

Schlüssel zur Vermeidung unnötiger Frustration bei Kindern mit schlechten schulischen Leistungen

Ein förderliches familiäres Umfeld ist unerlässlich, um Kinder zu motivieren und ihnen zu helfen, sich in der Schule zurechtzufinden. Gleichzeitig verhindert es unnötige Frustration aufgrund schlechter schulischer Leistungen. Deshalb ist das zu Hause für Kinder der ideale Ort, um sich in der Schule zu engagieren.

  • Wenn man sein Kind gut kennt, weiß man, wie es sich entwickelt hat und in welcher entwicklungspsychologischen Phase es sich befindet. Man muss seinen Charakter berücksichtigen, wie es sich verändert, seine Lebensphase berücksichtigen, was es motiviert und was ihm hilft, sich zu konzentrieren.
  • Darüber hinaus ist es gut, sein persönliches und soziales Umfeld zu berücksichtigen. Sowohl das schulische Umfeld als auch außerschulische Aktivitäten bestimmen letztendlich den Freundeskreis. Wenn diese motivierend sind, fällt es Kindern leichter, gute Noten zu bekommen.
  • Es ist für Kinder einfacher, sich mehr für die Schule zu engagieren, wenn sie ihre Pflichten und Aufgaben zu Hause erfüllen. Daher ist es eine gute Idee, diese als Familie zu definieren und dafür zu sorgen, dass sie erfüllt werden.
  • Der schulische Erfolg wird sich einstellen, wenn all dies in einem familiären Umfeld geschieht, das dazu beiträgt, das Kind zu motivieren, die Bedeutung von Verantwortung zu verstehen und sich Tag für Tag zu verbessern.

Wie wäre es mit folgendem Artikel? Kinder zum verantwortungsvollen Konsum erziehen

Wie motiviere ich mein Kind?

Es ist wichtig, die Realität zu akzeptieren. Dein Kind wird sich nicht bloß um seiner selbst willen verbessern. Oft tut es dies auch nicht aus Pflichtgefühl. Deshalb muss man akzeptieren, dass das Kind, wenn es nicht motiviert ist, nicht die letzten Schritte unternehmen wird, um sich in seinem Lernprozess zu verbessern. Aber es gibt Möglichkeiten, von zu Hause aus zu helfen.

Mein Kind schneidet in der Schule schlecht ab
  • Schaffe dem Kind eine Umgebung und einen Raum, in dem es bequem lernen kann. Auf diese Weise sind Kinder ordentlicher, aufmerksamer und erledigen ihre Hausaufgaben mit mehr Leichtigkeit.
  • Hilf Kindern dabei, ihre Arbeit selbst zu definieren, damit sie sich begleitet und geführt fühlen.
  • Sei einfühlsam und versetze dich in ihre Lage. Man hilft Kindern, das Notwendige zu tun, aber man versucht, sie dazu zu bringen, es selbst zu tun. Nimm ihnen die Arbeit nicht ab.
  • Versuche, ständige Unterbrechungen zu Hause zu vermeiden. Das heißt, dem Kind seinen eigenen Raum geben, in dem es sich motiviert fühlt und ungestört lernen kann.
  • Begleite es bei seinen Fortschritten, ermutige es und hilf ihm im Rahmen deiner Möglichkeiten und deiner Freizeit.

Abschließende Gedanken dazu, wie man ein Kind “umlenkt”, wenn es in der Schule schlecht abschneidet

Wir hoffen, dass diese Schlüssel dabei helfen, das Kind zu motivieren, zu leiten und zu unterstützen. Aber nicht vergessen: Wenn du nicht weißt, wie du mit einem Kind umgehen sollst, das in der Schule schlecht abschneidet, hast du immer die Möglichkeit, einen professionellen Schulpsychologen oder eine Schulpsychologin um Hilfe zu bitten, um gemeinsam die beste Lösung zu finden.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Tolle Tipps zur Gestaltung eines Schreibtisches für dein Kind
Ich bin Mutter
Lies auch diesen Artikel bei Ich bin Mutter
Tolle Tipps zur Gestaltung eines Schreibtisches für dein Kind

Die Bereitstellung eines Schreibtisches für dein Kind ist eine gute Möglichkeit, es zu ermutigen, seine Schularbeiten zu erledigen und zu Hause zu ...


Die Inhalte von Ich bin Mutter dienen ausschließlich zu Bildungs- und Informationszwecken. Sie ersetzen zu keiner Zeit die Diagnose, Beratung oder Behandlung durch einen Fachmann. Im Zweifelsfall wenden Sie sich am besten an einen Spezialisten Ihres Vertrauens.