Mein Baby ist sehr eigensinnig!

· 3. April 2019
Manche glauben, dass Babys als unbeschriebenes Blatt zur Welt kommen, doch dies ist weit gefehlt! Sie eignen sich nicht nur gelerntes Verhalten an, sondern haben auch Temperament und eine ganz besondere Persönlichkeit, die sich mit der Zeit weiterentwickelt.

Manche glauben, dass Babys als unbeschriebenes Blatt zur Welt kommen, doch dies ist weit gefehlt! Sie eignen sich nicht nur gelerntes Verhalten an, sondern haben auch Temperament und eine ganz besondere Persönlichkeit, die sich mit der Zeit weiterentwickelt. Manche Babys sind sehr eigensinnig und darum geht es in unserem heutigen Artikel.

Alle Eltern werden sich darüber bewusst, dass Kleinkinder im Alter von wenigen Monaten bereits Charakter beweisen. Sie stellen sich dann häufig die Frage, welchem Elternteil dieser wohl zu verdanken ist.

Vielleicht hat das Kind Eigenschaften, die an seine Großmutter oder den Großvater erinnern. Vielleicht sind auch gleich mehrere Familienmitglieder eigensinnig und haben diesen Charakter dem Nachwuchs vererbt.

Über die Suche nach dem Ursprung gewisser Charaktereigenschaften hinaus, solltest du einen sehr wichtigen Aspekt nicht vergessen: Jedes neugeborene Wesen ist einzigartig auf der Welt! 

Versuche, es mit niemandem zu vergleichen, denn es wird dir nicht weiterhelfen zu wissen, woher der Charakter deines Kindes kommt. Am wichtigsten ist es, das Kleine zu verstehen und seine Bedürfnisse zu erkennen. Seine ganz besonderen Eigenschaften werden sich zunehmend entwickeln.

“Die beste Möglichkeit, der Welt gute Kinder zu geben, ist, sie glücklich zu machen. ”

-Oscar Wilde-

Traurig ist aus dem Munde der Eltern zu hören: „Ich werde mit ihm nicht fertig, er ist erst zwei Jahre alt und hat einen unerträglichen Charakter!“

Anstatt jeden Tag mit dem Kind aufeinanderzuprallen, sollten diese Eltern versuchen, seine emotionale Welt zu verstehen und ihm helfen, seinen Charakter in die richtige Richtung zu leiten.

Die Erziehung ist eine Kunst, die Geduld und weise Herzen erfordert. Wir sind uns sicher, dass du diese Grundvoraussetzungen als Elternteil mitbringst.

Babys, die eigensinnig sind, haben meist mehr Bedürfnisse

Baby ist eigensinnig

Auch interessant: Ich genieße es, mich zu Hause um mein Baby zu kümmern

Kinder mit einem starken Charakter, die eigensinnig sind, weisen meist Verhaltensmuster auf, die jeder Kinderarzt, Psychologe oder Pädagoge kennt:

  • Es handelt sich um stark fordernde Kinder.
  • Sie gewöhnen sich nicht an die Routine, doch wenn diese aus irgendwelchen Gründen nicht eingehalten werden kann, reagieren sie extrem: Ein Sturm der Gefühle und Tränen überkommt sie!
  • Häufig wachen sie auch in der Nacht oft auf.
  • Ihre Reaktionen sind sehr intensiv: wenn sie weinen, ihre Unbehaglichkeit oder ihr Glück ausdrücken, wenn sie unbedingt etwas wollen…

Es ist ganz normal, dass eigensinnige Kinder sehr viel von ihren Eltern abverlangen. Bereits als Babys sind sie sehr fordernd und haben ein großes Bedürfnis nach Bindung. Du solltest deinem Kind mit Charakter deshalb viel Zeit widmen und Aufmerksamkeit schenken.

Schenke ihm deine Nähe, damit es sich jeden Tag etwas sicherer und ruhiger fühlt, seine Nervosität und Trennungsangst bewältigen kann, seinen Frust und seine unerfüllten Wünsche verstehen lernt…

Die Entwicklung der Persönlichkeit

Die Entwicklung der Persönlichkeit. Kind ist eigensinnig.

Schon gelesen? Warum Krabbeln für Babys so wichtig ist

Wir differenzieren 3 grundlegende Aspekte: Das Temperament eines Kindes bezieht sich auf seine Art, auf einen Reiz zu reagieren. Die Persönlichkeit ist seine Wesensart und der Charakter ein Ausdruck seiner Persönlichkeit.

In den ersten Lebensmonaten sind Temperament und Charakter des Kindes zu erkennen. Seine Persönlichkeit ist zwar noch nicht ausgereift, doch die Grundlagen, die es als einzigartiges Wesen definiert, sind bereits vorhanden.

  • Es ist die Verantwortung der Eltern, diese Grundlagen auf die bestmögliche Weise in die richtige Richtung zu lenken. Der Charakter des Kindes gibt uns Auskunft auf mögliche Verhaltensmuster, Reaktionen, Ängste und Nervosität.
  • Das Kind wird kontinuierlich bestimmte Charaktereigenschaften und Verhaltensweisen stärken. Wichtig dabei ist zu beachten, dass beispielsweise ein Kind, das mit zwei Jahren introvertiert ist, möglicherweise nie einen offenen, extrovertierten Charakter entwickeln wird.

Die Verantwortung der Eltern liegt darin, das Selbstwertgefühl des Kindes zu stärken, seine persönliche Sicherheit zu gewähren und ihm zu helfen, emotionale Intelligenz zu entwickeln.

Die Persönlichkeit des Kindes gehört ganz ihm allein. Doch Eltern können erreichen, dass ein glückliches, respektvolles und unabhängiges Kind heranwächst, das sich auf den Wurzeln seines eigenen Charakters positiv entwickelt. 

Ist dein Kind eigensinnig? Anzeichen auf eine starke Persönlichkeit

Baby ist eigensinnig

Wir erklären dir anschließend, welche Hinweise auf die Persönlichkeit deines Kindes du bereits in sehr frühem Alter beobachten kannst.

Aktivität

Ein unruhiges Baby muss nicht unbedingt hyperaktiv sein. Manche Kleinkinder bewegen sich sehr viel, berühren alles und lassen sich nur schwer beruhigen. Es fällt ihnen oft auch schwer, abends Schlaf zu finden.

Dies weist sehr oft auf eine natürliche Neugierde oder ein frühreifes Kind hin. 

Regelmäßigkeit

Manche Babys gewöhnen sich nicht an tägliche Routinen, Gewohnheiten und Zeitplanungen.

Oft benötigen diese Kinder mehr Zeit um gewisse Dinge (wie z.B. die Schließmuskelkontrolle) zu lernen und erfordern deshalb von ihren Eltern viel Geduld. 

Anpassungsfähigkeit

Diese Kapazität ist sehr aufschlussreich und gibt viel über den Charakter des Kindes preis. Manche Kinder passen sich nur sehr schwer an Veränderungen an. Es fällt ihnen schwer, das Haus zu verlassen, Kontakt mit anderen Personen aufzubauen, neue Speisen zu kosten…

Die Intoleranz gegenüber neuen Dingen definiert eine schwierige Persönlichkeit des Kindes.

Bedürfnis nach Aufmerksamkeit

In groben Zügen kann man Babys in drei Gruppen einteilen:

  1. Ruhige Kinder, die gut und lange schlafen.
  2. Kinder die gut essen und sich gut anpassen.
  3. Kinder die konstant das Bedürfnis nach Aufmerksamkeit haben.

Babys, die viel Aufmerksamkeit benötigen, sind meist schwieriger. Doch vergiss nicht, dass fordernde Kinder mit viel Charakter, oder Kinder, die eigensinnig sind, keine Krankheit haben!

Sie brauchen ihre Eltern ganz besonders, denn nur in ihrer Nähe fühlen sie sich sicher. Wenn sie in den ersten 5 Lebensmonaten die richtigen emotionalen Antworten erhalten, dann entwickeln sie sich sehr positiv und sind bereit, die Welt zu erobern.

Es handelt sich um geschickte, aufgeweckte Kinder, die ein großes Lernbedürfnis haben!