7 häufig gestellte Fragen zum Stillen

· 3. Dezember 2018
In diesem Artikel beantworten wir häufig gestellte Fragen, die insbesondere für Erstlingsmütter interessant sind.

Stillen ist viel mehr als nur das Füttern deines Babys. Es sucht nicht nur die Brust, sondern auch instinktiv nach Komfort, Schutz, Wärme und Liebe. Da es so wichtig ist, haben wir für dich häufig gestellte Fragen zum Stillen und ihre Antworten zusammengetragen.

Stillen ist ein Akt der Liebe. Was dein Baby in dieser frühen Lebensphase am meisten braucht, ist, dich immer in der Nähe zu haben.

Viele Frauen sind sich dessen bewusst. Und Experten sind sich einig, dass Stillen das Beste ist, nicht nur in Bezug auf die Ernährung, sondern auch, um dein Kind zu beruhigen und zu trösten.

Dabei haben Mütter jedoch auch viele Fragen zum Thema Stillen. Manche machen sich Sorgen, ob sie ihr Baby stillen möchten oder sie befürchten, dass sie es nicht richtig machen.

Deshalb haben wir häufig gestellte Fragen zum Stillen für alle Mütter, die sich noch unsicher sind, zusammengestellt.

Eine gute Stilltechnik ist nicht immer leicht zu erlernen. Glücklicherweise gibt es Experten, die deine Fragen zum Stillen klären können, wie beispielsweise Kinderärzte, Hebammen und Krankenschwestern.

Sie können die Situation beurteilen und Korrekturen vornehmen, wenn deine Haltung verbesserungswürdig ist.

7 häufig gestellte Fragen zum Stillen

Häufig gestellte Fragen zum Stillen …und ihre Antworten

Ich habe wenig Milch. Was kann ich machen?

Viele Mütter haben das Gefühl, dass sie nicht genug Milch produzieren, damit ihr Baby satt wird. Sie machen sich Sorgen, dass sie etwas falsch machen oder dass ihre Milch nicht geeignet ist.

Wissenschaftler haben jedoch bewiesen, dass jede Mutter die Milchmenge produziert, die ihr Baby benötigt (außer in extremen Umständen).

Es ist jedoch notwendig, dein Baby nach Bedarf mit der richtigen Stillmethode füttern zu können.

Wenn du dein Baby mindestens achtmal am Tag stillst, stimuliert es die Haut deiner Brust und sorgt dafür, dass die mit der Milchproduktion verbundenen Hormone wirken. Das ist besonders in den ersten Wochen wichtig.

Woher weiß ich, ob meine Stilltechnik richtig ist?

Häufig gestellte Fragen zum Stillen haben oft mit der Technik zu tun.

Es ist wichtig zu wissen, dass Babys nur dann richtig gefüttert werden können, wenn der Mund die Brustwarze und einen großen Teil des Warzenhofs bedeckt.

Auf diese Weise kann sich das Baby richtig an die Brust hängen und sie leeren.

Die Saugleistung ist eng mit der Milchproduktion verbunden. Die Brust muss durch den Mund des Babys stimuliert werden, damit Milch produziert wird.

Wenn dein Baby den Mund nicht vollständig öffnet, kann es nicht effizient saugen. Das gilt auch, wenn die Zunge des Babys klemmt. Das tritt ein, wenn der Hautstreifen, der die Zunge mit dem Mundboden verbindet, kürzer ist als üblich.

Das kann dazu führen, dass dein Baby länger gestillt wird, ohne genug Milch zu bekommen, um sich satt zu fühlen.

Schließlich kann eine unsachgemäße Stillmethode zu schmerzhaften Brüsten und rissigen Brustwarzen führen. Wenn du so etwas bemerkst, solltest du dich an einen Fachmann wenden.

Was dich noch interessieren könnte:

Arten von Brustwarzen und ihr Einfluss auf das Stillen

Ist es eine gute Idee, Milch mit einer Pumpe abzusaugen?

Für viele Mütter, insbesondere für diejenigen, die ihr Baby bei anderen lassen müssen, kann eine Brustpumpe sehr praktisch sein.

Das Abpumpen von Milch kann deine Brüste dazu anregen, mehr zu produzieren, was einen positiven Effekt hat. Wenn du dein Baby aus einer Flasche fütterst, kann es dem Kind aber bestimmte Reize nehmen, die es beim Stillen bekommt.

Lies hier mehr über abgepumpte Muttermilch:

Aufbewahren von Muttermilch: einige Tipps

7 häufig gestellte Fragen zum Stillen : Baby trinkt

Woher weiß ich, dass mein Baby ausreichend trinkt?

In den ersten 48 Stunden bekommt dein Baby Kolostrum. Diese Flüssigkeit bietet Immunität, um den Körper des Neugeborenen in den ersten Lebenstagen zu schützen.

Die meisten Frauen bemerken den Unterschied jedoch nicht, wenn die normale Milch kommt.

Ab dem dritten Tag sollte dein Baby mehr als 8 Mal am Tag gestillt werden und 3 oder mehr Mal täglich Stuhlgang haben. Wenn das der Fall ist, kannst du dir sicher sein, dass dein Baby richtig gefüttert wird.

Ich möchte mein Baby auf Abruf stillen… wie kann ich das tun?

Stillen auf Abruf bedeutet, dein Baby zu füttern, wann immer es möchte. Häufig gestellte Fragen zum Stillen drehen sich dabei oft darum, wie genau das Füttern auf Abruf funktioniert.

Am besten bietest du deinem Baby die Brust an, wenn es an deinem Finger saugt, deine Brust aufsucht oder ein Geräusch macht.

Warte nicht, bis es vor Hunger weint.

Es ist wichtig, dass dein Baby eine Brust komplett leert. Das liegt daran, dass die letzte Milch, die herauskommt, das meiste Fett und die meisten Kalorien hat. Wenn dein Baby dann immer noch hungrig ist, kannst du ihm die andere Brust anbieten.