18 Regeln des Zusammenlebens für die Erziehung

7. Mai 2018
Es ist wichtig, dass die Regeln des Zusammenlebens bei Kindern seit der Kindheit eingeführt werden, da sie zu Frieden und Harmonie beitragen, sowohl in der Familie als auch mit anderen. Daher solltest du sicherstellen, dass du diese sehr gut kennst und weißt, wie du sie richtig an deine Kinder weitergeben kannst.

Die Regeln des Zusammenlebens tragen dazu bei, ein Umfeld des Respekts und der Toleranz zu schaffen, in dem Forderungen keinen Platz haben. Hier geben wir dir 18 Regeln des Zusammenlebens, die du zu Hause einführen kannst.

Warum sollte ich meinem Kind die Regeln des Zusammenlebens vermitteln?

Diese Regeln erlauben Kindern, mit anderen mit Respekt zu interagieren. Wenn sie Regeln des Zusammenlebens lernen, werden sie sich gut und tolerant verhalten.

Wenn es solche Regeln nicht gäbe, würde jede Person so handeln, wie sie es für richtig hält, und es würde keine Ordnung geben. Obwohl in unserer Gesellschaft viele aufgehört haben, sie anzuwenden, ist es wichtig, sie Kindern beizubringen. Auf diese Weise werden sie mit einer positiven Einstellung aufwachsen.

Wenn du deinem Kind die Regeln des Zusammenlebens beibringst, werden sie davon abgehalten, unsichere, verlorene und fordernde Erwachsene zu werden. Du hilfst deinem Kind das Gleichgewicht zwischen dem, was es erreichen will, und den Bedürfnissen anderer zu finden.

In der Tat zeigen einige Studien, dass Erwachsene glücklicher sind, wenn sie die Regeln des Zusammenlebens praktizieren und seit sie Kinder sind Gutes tun.

Die 10 Hauptregeln des Zusammenlebens

Die Regeln des Zusammenlebens bestehen darin, die Rechte der Menschen in unserer Umgebung zu respektieren. Darüber hinaus tragen sie dazu bei, dass jeder seine Verpflichtungen erfüllt. Obwohl alle wichtig sind, gibt es 10 Regeln des Zusammenlebens, die von Kindern als erstes gelernt werden sollten:

  • Bitte und danke sagen.
  • Nicht schreien.
  • Andere herzlich begrüßen.
  • Geduldig darauf zu warten, dass sie an der Reihe sind etwas zu sagen.
  • Andere Menschen in deiner Umgebung so zu behandeln, wie sie selbst behandelt werden möchten, das heißt mit Respekt und Freundlichkeit.
  • Mit anderen teilen.
Regeln des Zusammenlebens - Kinder teilen Eis

  • Andere nicht körperlich oder verbal zu misshandeln.
  • Wenn man an einem Ort ankommt, gute Manieren zu haben.
  • Sich entschuldigen, wenn sie einen Fehler machen oder jemanden verletzen.
  • Ideen anderer Menschen respektieren.

Andere Regeln des Zusammenlebens

Darüber hinaus solltest du deinem Kind Werte und Prinzipien während seines Wachstums und für die Schule beibringen:

  • Keine Dinge zu verlangen, die nicht notwendig oder nicht in den Möglichkeiten der Eltern liegen.
  • Zuzuhören, wenn mit ihnen gesprochen wird.
  • Älteren Menschen zu helfen und sie zu respektieren.
  • Nicht zu lügen.
  • Verantwortlich zu sein.
  • Andere und ihre Privatsphäre zu respektieren.
  • Ihre Fehler und deren Konsequenzen zu akzeptieren.
  • Sich um die Umwelt zu sorgen und sie zu respektieren und natürliche Ressourcen bewusst zu benutzen.

Regeln des Zusammenlebens - Kinder macht Plan

Wie man Kindern die Regeln des Zusammenlebens beibringt

Ohne Zweifel ist der beste Unterricht für Kinder das Beispiel ihrer Eltern. Aus diesem Grund musst du die Regeln des Zusammenlebens in die Praxis umsetzen um sie deinem Kind beizubringen.

Wenn dein Kind sieht, dass du dich entschuldigst, dich bedankst und aufmerksam zuhörst, wird es sich auch dazu motivieren. Die folgenden Tipps werden dir helfen deinem Kind die Regeln und Verhaltensweisen auf einfache und effektive Weise beizubringen.

  • Beginn damit so früh wie möglich. Ideal ist, wenn du deinem Kind diese Regeln von klein auf beibringst. Zum Beispiel von seinem ersten Jahr an, solltest du ihm beibringen danke zu sagen. So wird es einfacher wenn dein Kind älter wird. Darüber hinaus wird es sowieso von sehr klein an anfangen, dich zu imitieren.
  • Nimm dir die Zeit, es zu unterrichten. Nutz jede Gelegenheit, um deinem Kind gute Manieren beizubringen.
  • Erkläre die Wichtigkeit der Regeln. Erkläre ihm wenn dein Kind älter wird und die Fähigkeit hat mehr zu verstehen, warum es diese Regeln respektieren und gute Manieren haben sollte.
  • Lobe und korrigiere es wenn nötig. Lob dein Kind für gutes Benehmen. Das wird es ermutigen, sich weiterhin an die Regeln zu halten. Und im Gegenteil. Korrigiere es, wenn es den Regeln nicht folgt.
  • Verwende Spiele. Bring ihm unterhaltsame Spiele bei, mit denen es lernt und seine Manieren üben kann. Es ist wichtig, dass du darüber nachdenkst, welches Spiel zum Alter deines Kindes passt.

Zögere nicht, deinem Kind die Regeln des Zusammenlebens beizubringen, egal wie alt es bist. Auf diese Weise werden sie bessere Menschen sein und Einheit und Harmonie in der Gesellschaft fördern.

Auch interessant