Zu Hause arbeiten und gleichzeitig Kinder betreuen

21 Mai, 2020
Wenn wir im Homeoffice arbeiten und gleichzeitig unsere Kinder betreuen müssen, haben wir oft das Gefühl, beides nicht zufriedenstellend zu tun. Du musst dich deshalb gut organisieren und nachsichtig mit dir selbst sein, um im Alltag mit Kind und Job zu Hause erfolgreich zu sein. 
 

Die derzeitige Corona-Pandemie zwingt viele, im Homeoffice zu arbeiten und gleichzeitig ihre Kinder zu betreuen, die Fernunterricht haben. Zu Hause arbeiten ist eine große Umstellung und wenn dazu noch Kinder da sind, die Aufmerksamkeit und Pflege benötigen, stehen wir vor einer wahren Herausforderung. 

Es kann dadurch zu ständigen Unterbrechungen kommen, denn die Kleinen brauchen immer irgendetwas. Doch obwohl du jetzt zu Hause bist, kannst du dich nicht nur deinen Kindern widmen, denn auch andere Aufgaben warten auf dich. Am Ende des Tages hast du dann vielleicht das Gefühl, weder die beruflichen, noch die familiären Verpflichtungen und Freuden richtig erfüllt zu haben.

Bevor du Stress und Nervosität, oder gar Schuldgefühle aufkommen lässt, solltest du tief durchatmen und die Situation von außen betrachten. Du musst jetzt ideale Bedingungen schaffen, damit du all deine Aufgaben zufriedenstellend durchführen kannst, ohne dass deine Familie oder der Job zu kurz kommt. Allerdings darfst du dich nicht selbst peiningen, über dich urteilen oder zu viel von dir verlangen.

Wie kann ich zu Hause arbeiten und gleichzeitig meine Kinder betreuen?

Wähle einen geeigneten Raum

Auch im Homeoffice solltest du einen spezifischen Raum wählen, denn nicht jeder Ort ist dafür geeignet. Wenn du produktiv sein willst, musst du dir deinen Arbeitsbereich auch entsprechend einrichten. 

Dies hilft dir auch mental, eine Grenze zwischen Familienroutine und Arbeitszeit zu setzen. Wenn du deinen Arbeitsbereich betrittst, weißt du ganz genau, dass du dich jetzt konzentrieren und deine beruflichen Aufgaben erledigen musst.

 
zu Hause arbeiten

Der Arbeitsbereich sollte gut organisiert, sauber, hell und gut gelüftet sein. Im Rahmen des Möglichen empfiehlt es sich, ein Zimmer mit Tür zu wählen, um Ablenkungen und Unterbrechungen zu vermeiden. Versuche auch, deinen Arbeitsbereich angenehm und schön einzurichten, damit dir die Konzentration einfacher fällt.

Erstelle einen Zeitplan, damit du zu Hause arbeiten und gleichzeitig deine Kinder erfolgreich betreuen kannst

Die tägliche Routine ist im Homeoffice besonders wichtig für das allgemeine Wohlbefinden und die Produktivität. Wenn du keine Zeitplanung erstellst und versuchst, mehrere Dinge gleichzeitig zu tun, wirst du nichts zufriedenstellend ausführen und ständig unterbrochen werden. Im Endeffekt benötigst du dann mehr Zeit, um dein Tagesziel zu erreichen, oder du machst nur halbe Sachen.

Teile dir deshalb die Zeit gut ein und plane für jeden Tagesabschnitt die richtigen Aktivitäten ein. Versuche dann, dich so gut wie möglich an diese Zeiteinteilung zu halten. Du musst also auch versuchen, Unterbrechungen während der Arbeitszeit zu verhindern, danach deinen Kindern jedoch deine volle Aufmerksamkeit schenken. Erstelle deinen Tagesplan so, dass du eine Zeit hast, in der du ungestört arbeiten kannst.

 

Organisiere dich gut, damit du zu Hause arbeiten kannst, ohne ständig unterbrochen zu werden

Es ist nicht immer einfach, dem erstellten Zeitplan genau zu folgen, denn schließlich bist du nicht in einem Büro, sondern zu Hause, wo auch andere Arbeiten und Aufgaben auf dich warten. Deshalb ist eine gute Organisation von besonders großer Wichtigkeit.

Organisiere dich gut, damit du zu Hause arbeiten kannst, ohne ständig unterbrochen zu werden

Wenn du zu Hause mit deinem Partner oder anderen Erwachsenen lebst, versuche einen gemeinsamen Zeitplan zu erstellen. So kann jeder eine Zeit einplanen, um seinen beruflichen Verpflichtungen nachzukommen, während der Partner auf die Kinder schaut. Wenn ihr beide gleichzeitig arbeitet, ist dies viel komplizierter, denn einer (oder beide) wird stets durch die Bedürfnisse der Kleinen abgelenkt.

Solltest du jedoch die oder der einzige Erwachsene zu Hause sin, nutzt du am besten die Zeit, in der deine Kinder noch oder schon schlafen, um deinen beruflichen Verpflichtungen nachzugehen. Stehe früher auf, nutze die Zeit, in der deine Kleinen ein Mittagschläfchen halten oder wenn sie bereits im Bett sind.

Wenn dies nicht möglich ist oder nicht ausreichend Zeit bleibt, erklärst du deinen Kindern am besten die tägliche Routine. Wenn sie verstehen, dass sie dich in bestimmten Zeiten nicht stören dürfen, werden sie sich auch so gut wie möglich daran halten. Sie können in dieser Zeit ihre Schulaufgaben erledigen. Auch Lesen oder andere ruhige Aktivitäten eignen sich perfekt, um diese Zeit zu überbrücken.

 

Sei nachsichtig mit dir selbst!

Vergiss nicht, dass du mit dir selbst nachsichtig sein und Mitgefühl zeigen solltest. Die derzeitige Situation ist für uns alle neu und bringt Umstellungen mit sich, an die wir uns so gut wie möglich anpassen müssen. Es ist nicht so schlimm, wenn deine Kinder ein bisschen länger vor dem Fernseher sitzen, als in normalen Zeiten, wenn du in deiner Arbeit an einem Tag nicht so produktiv bist, oder wenn das Abendessen einmal anbrennt.

Du musst jetzt verschiedenste Aufgaben bewältigen, doch du solltest deswegen nicht zu viel von dir verlangen und dich keinesfalls peinigen. Mach alles so gut wie möglich, doch genieße auch die Zeit mit deiner Familie und lasse nicht zu, von Stress und Nervosität überwältigt zu werden!