Ist ein Mittagsschlaf wirklich notwendig für dein Kind?

7. Februar 2019
Ein Mittag0sschlaf ist nicht nur gut, um Energie zu tanken, sondern hilft auch dabei das Gedächtnis zu stärken. Wann und wie lange dein Kind schlafen sollte, erklären wir dir in diesem Artikel.

Ein Mittagsschlaf ist wichtig, um neue Energie zu erlangen und das gesunde Wachstum des Kindes zu fördern. Die meisten Kleinkinder lieben ein kleines Nickerchen, denn danach sind sie wieder erholt und guter Laune.

Doch wie lange soll das Schläfchen dauern und bis zu welchem Alter? Erfahre hier mehr zu diesem Thema. 

Bis zu welchem Alter ist ein Mittagsschlaf ratsam?

Je jünger das Kind, desto mehr Schlaf benötigt es. Am besten hält es drei Nickerchen am Tag, bis es zwei Jahre alt ist. Du kannst sie wie folgt aufteilen:

  • Am Vormittag: Babys zwischen 4 und 9 Monaten schlafen vormittags in der Regel bis zu drei Stunden lang.
  • Nach dem Mittagessen: Wenn dein Kind älter wird, werden sich die Stunden reduzieren. Das Nickerchen nach dem Essen ist jedoch noch immer wichtig.
  • Am Nachmittag: Kinder unter einem Jahr benötigen am späteren Nachmittag meist noch eine Ruhepause.

Bis zu einem Alter von zwei Jahren sollte dein Kind mindestens zweimal am Tag ein Schläfchen halten. Wenn das nicht möglich ist, sollte es sich zumindest für eine Stunde ausruhen.

Auch danach ist ein Nickerchen noch ratsam, doch das kommt auch auf das Kind an. Denn manche brauchen mehr Schlaf und Entspannung als andere. Nur wenn dein Kleines in der Nacht nicht schlafen kann, solltest du den Mittagschlaf verkürzen oder ganz darauf verzichten. 

Ein Mittagsschlaf - Ein_Mittagsschlaf-2Vorteile eines Mittagsschlafes bei Kindern

Ein Mittagsschlaf hilft deinem Kind nicht nur beim Entspannen, sondern stellt auch die am Tag verlorene Energie wieder her. 

Dadurch hat es keine schlechte Laune und ist auch nicht zu müde oder zu hyperaktiv. Es kann diese Gelegenheit auch dazu nutzen, sich zu beruhigen. Durch diese Pause wird möglichen Wutanfällen vorgebeugt.

Auch du kannst dich dann ausruhen oder Dinge für dich erledigen.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Um eine gute Mutter zu sein, musst du dir Zeit für dich selbst nehmen!

Dein Kind akzeptiert so auch das Essen bereitwilliger. Es kann sich also besser entwickeln und gesund heranwachsen.

Auf der anderen Seite wird es auch im Schlaf die erlernten Dinge in seinem Gedächtnis speichern. Dies stärkt seine Intelligenz und sein Erinnerungsvermögen.

Wie bringst du dein Kind dazu, ein Nickerchen zu halten?

Obwohl die meisten Kinder diese Zeit mögen, gibt es manche, die sich weigern, einen Mittagschlaf zu machen. Das liegt meist daran, dass es unterhaltsamere Beschäftigungen hat, wie zum Beispiel ein interessantes Spiel.

Es glaubt, seine Zeit mit Schlafen nur zu verschwenden. Die Symptome, die es bei Müdigkeit zeigt, werden dir aber dabei helfen, seine perfekte Schlafenszeit herauszufinden. 

Wenn es ständig gähnt und unkonzentriert oder schlechter Laune ist, leidet es vermutlich an Schlafmangel. Es kann auch sehr interessiert an seinem Fläschchen sein und sich oft seine Augen reiben.

Bis zu einem Alter von zwei Jahren sollte dein Kind mindestens zweimal am Tag ein Schläfchen halten.

Diese Zeichen bedeuten, dass es Zeit für ein Schläfchen wird. Wenn du zu lange wartest, kann dein Kind dann abends Probleme beim Einschlafen haben.

Du solltest eine gute Routine beibehalten, dann hilfst du ihm dabei, den bestmöglichen Schlaf zu erhalten. 

Ein guter Ort zum Schlafen

Damit dein Kind nicht einfach überall einschläft, sollte es sich daran gewöhnen, sein Nickerchen im Bett zu halten. Auf diese Weise ruht es sich immer am gleichen Ort aus.

In diesem Sinne solltest du auch versuchen, die Atmosphäre im Haus so ruhig und leise wie möglich zu halten. 

Dennoch sollte sich dein Kind an gewisse Geräusche gewöhnen. Besonders wenn du mehrere Kinder hast.

Noch ein interessanter Artikel: 3 Tricks, damit dein Kind in seinem Bett schläft

Auch sollte dein Kleines zwischen Tag- und Nachtschlaf unterscheiden können. Du kannst zum Beispiel die Tür oder das Fenster ein wenig offen lassen, damit etwas Licht ins Zimmer fällt.

Ein Mittagsschlaf - Ein_MittagsschlafRegelmäßige Schlafroutine

Ein Mittagsschlaf sollte für dein Kind zwischen 45 Minuten und einer Stunde dauern.

Wenn dein Kind aber nur einmal am Tag schläft, kannst dieses Nickerchen auch zwei Stunden dauern. Regelmäßige Schlafzeiten sind sehr wichtig, denn dein Kind wird sich daran gewöhnen und so immer zur gleichen Zeit schlafen und aufstehen.

Du kannst deinem Kind mit entspannender Musik beim Einschlafen helfen. Jedes Kind ist anders, finde selbst heraus, was bei deinem am besten funktioniert.

Denke daran, dass ein Mittagsschlaf sehr wichtig ist und viele Vorteile für dein Kind hat. Aber Achtung: Zu viel Schlaf ist kontraproduktiv!

  • Schabus, M., Hodlmoser, K., Pecherstorfer, T., & Klosch, G. (2005). Influence of Midday Naps on Declarative Memory Performance and Motivation. Der Einfluss von Mittagsschlafchen auf deklarative Gedachtnisleistung und Motivation. Somnologie. https://doi.org/10.1111/j.1439-054X.2005.00054.x
  • Barth, R. (2000). “Baby-Lese-Stunden” für Eltern mit exzessiv schreienden Säuglingen – das Konzept der “angeleiteten Eltern-Säuglings-Übungssitzungen” “Reading a baby”. Guided parent-infant training sessions for parents with excessively crying infants. Praxis Der Kinderpsychologie Und Kinderpsychiatrie.
  • Pollack-Nelson, C., Wanna Nakamura, S., Nesteruk, H., Balci-Sinha, R., & Kish, C. (2018). Trends In Infant Sleep: What Do The Data Show? What Are Caregivers’ Behaviors? Proceedings of the Human Factors and Ergonomics Society Annual Meeting. https://doi.org/10.1177/1541931218621057
  • Y., O., N., T., F., H., K., I., & R., Y. (2016). Safe infant sleep at nursery schools: Prevention of sudden infant death syndrome. Journal of Sleep Research. https://doi.org/10.1111/jsr.12446 LK – http://sfx.hul.harvard.edu/sfx_local?sid=EMBASE&issn=13652869&id=doi:10.1111%2Fjsr.12446&atitle=Safe+infant+sleep+at+nursery+schools%3A+Prevention+of+sudden+infant+death+syndrome&stitle=J.+Sleep+Res.&title=Journal+of+Sleep+Research&volume=25&issue=&spage=328&epage=&aulast=Oka&aufirst=Y.&auinit=Y.&aufull=Oka+Y.&coden=&isbn=&pages=328-&date=2016&auinit1=Y&auinitm=