5 Übungen, um mit Kindern an Rhythmus und Intonation zu arbeiten

Willst du wissen, wie du mit Kindern an Rhythmus und Intonation arbeiten kannst? Hier sind einige Übungen, die dir dabei helfen.
5 Übungen, um mit Kindern an Rhythmus und Intonation zu arbeiten
Mara Amor López

Geschrieben und geprüft von der Psychologin Mara Amor López.

Letzte Aktualisierung: 24. Dezember 2022

Musik ist ein hervorragender Anreiz für jeden, aber in der Kindheit hat sie einen besonderen Einfluss auf die Gehirnentwicklung. Deshalb findest du hier einige Übungen, mit denen mit deinen Kindern von klein auf an Rhythmus und Intonation arbeiten kannst. Außerdem sind sie die perfekte Ausrede, um gemeinsam eine Menge Spaß zu haben.

Musik steht in direktem Zusammenhang mit dem Erlernen von Rhythmus und trägt positiv zur emotionalen und kognitiven Entwicklung bei.

Du kannst die Übungen für Rhythmus und Intonation mit Kindermusik, mit Liedern, die deine Kinder mögen, oder mit traditionellen Kinderliedern durchführen. Das bleibt ganz dir überlassen. Nach diesem Schritt brauchst du nur noch zu genießen! Worauf wartest du noch, um diese wunderbare Kunst zu nutzen?

Die Vorteile der Arbeit an Rhythmus und Intonation mit Kindern

Wie die emblematische Maria Montessori sagte, spielt Musik eine grundlegende Rolle für das Wachstum und die Entwicklung von Kindern. Und zwar nicht nur auf intellektueller Ebene, sondern auch auf sensorischer, affektiver und emotionaler Ebene.

In dem Artikel La educación musical en la escuela y el espacio Europeo de educación superior (Musikunterricht in der Schule und im europäischen Hochschulbereich) weist Maravillas Díaz Gómez darauf hin, dass Musik ein unverzichtbares Mittel ist, um eine ganzheitliche und vollständige Entwicklung der Kinder zu erreichen.

Nachfolgend werden wir dir einige der Vorteile vorstellen, die es mit sich bringt, mit Kindern von klein auf an Rhythmus und Intonation zu arbeiten:

  • Unterstützt die Sprachentwicklung
  • Stärkung der psychomotorischen Fähigkeiten
  • Förderung des auditiven und visuellen Gedächtnisses
  • Verbesserung der Kenntnisse über das Körperschema
  • Macht den Kopf frei und trägt zum Erwerb neuer Kenntnisse bei
  • Hilft Kindern, Beziehungen zu Gleichaltrigen aufzubauen
  • Sorgt für Entspannung und Gelassenheit
  • Trägt zum Emotionsmanagement bei
  • Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten
Rhythmus und Intonation - Mutter singt mit ihrer Tochter
Musik ermöglicht es uns, auf mehrere Arten gleichzeitig zu lernen, was über den intellektuellen Aspekt hinausgeht. Und das Beste ist, dass du sie zu jeder Zeit, bei jeder Gelegenheit und an jedem Ort einsetzen kannst. Probiere es aus!

Übungen zur Arbeit an Rhythmus und Intonation mit Kindern

Die Übungen, die wir im Folgenden vorschlagen, sind sehr bereichernd und machen Spaß. Du kannst sie je nach Alter der Kinder, ihren Kenntnissen und Fähigkeiten anpassen. Sollen wir loslegen?

1. Simon sagt

Wer hat noch nie “Simon sagt” gespielt? Du kannst es nutzen, um die Entwicklung von Wörtern und Gesten zu fördern, verschiedene Konzepte zu lernen (z. B. Farben) und mit den Kindern an Rhythmus und Intonation zu arbeiten. Wie das geht? Nun, mit einem Klavier, einem anderen Instrument oder sogar mit deiner eigenen Stimme.

Wenn du eine Note spielst oder singst, müssen deine Kinder sie wiederholen. Dann versuchst du es mit einer anderen Note und bittest sie, sich die Reihenfolge zu merken und zu wiederholen. Du kannst je nach Schwierigkeitsgrad Töne hinzufügen und verschieden lange Töne verwenden.

2. Im Takt gehen

Bei dieser Aktivität musst du mit deinen Schritten dem Rhythmus eines Liedes folgen. Kinder lernen, indem sie nachahmen, was ihre Eltern tun, also ist es für sie kein Problem, das zu wiederholen, was du tust. Ist das nicht einfach? Ihr werdet sicherlich viel Spaß haben, wenn du die Rhythmen veränderst.

3. Eine Melodie vorsingen

Auch diese Übung ist sehr einfach, denn du musst lediglich eine Melodie mit einem bestimmten Rhythmus und einer bestimmten Intonation singen und dann die Kinder bitten, sie auf die gleiche Weise nachzusingen. Du kannst verschiedene Choreografien verwenden, damit es noch mehr Spaß macht.

Wähle ein beliebtes und rhythmisches Kinderlied, um mit deinen Kindern an Rhythmus und Intonation zu arbeiten. Diese lustige Aktivität hilft ihnen, ihre Koordination durch Singen, Tanzen und Spielen zu verbessern – sie werden es lieben!

4. Mundgeräusche

Hierbei erzeugst mit deinem Mund verschiedene Rhythmen, spielst mit der Länge des Textes und mit der Geschwindigkeit bei der Wiederholung der verschiedenen Silben. Obwohl es eine sehr einfache Übung ist, wird sie den Kindern viel Spaß machen.

5. Die Leiter, die hoch und runter geht

Um dieses Spiel zu spielen, musst du nur eine Leiter auf ein Blatt Papier zeichnen und eine Puppe oder deine eigenen Finger im Rhythmus eines Liedes hoch und runter bewegen. Wenn sie nach oben gehen, muss die Intonation von den tiefsten zu den höchsten Noten gehen und wenn sie nach unten gehen, ist es umgekehrt. Wie trainierst du bei dieser Aktivität den Rhythmus? Nun, indem du die Geschwindigkeit beim Hinauf- und Hinuntergehen der Treppe veränderst.

6. Objekte mit Rhythmus

Bei dieser Übung musst du nur einige musikalische Objekte in Reichweite der Kinder lassen, damit sie sie anfassen und frei manipulieren können, um einen Ton zu erzeugen . Du kannst damit beginnen, ihnen den Rhythmus beizubringen, und sie können dich später nachahmen.

Rhythmus und Intonation - Babys mit Rassel
Übe mit deinen Kindern von klein auf Rhythmus und Intonation und passe dich dabei ihren Möglichkeiten und Fähigkeiten an. Du wirst sehen, wie viel Spaß sie dabei haben werden!

Über die Bedeutung der Arbeit an Rhythmus und Intonation mit Kindern

Die Übungen, die wir in diesem Artikel zur Arbeit an Rhythmus und Intonation vorgeschlagen haben, machen nicht nur Spaß, sondern sind auch für deine Kleinen von großem Nutzen. Worauf wartest du noch? Fange gleich heute damit an, sie zu praktizieren! Du wirst mit Sicherheit eine sehr produktive und lustige Zeit mit deinen Kindern verleben.

“Musik ist die direkteste Kunst, sie dringt durch das Ohr ein und geht zum Herzen.

-Magdalena Martínez, spanische Flötistin-

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Musikinstrumente haben viele Vorteile für Kinder
Ich bin Mutter
Lies auch diesen Artikel bei Ich bin Mutter
Musikinstrumente haben viele Vorteile für Kinder

Musikinstrumente haben für Kinder viele Vorteile. Sie fördern die Liebe zur Disziplin, schulen das Gehör und verbessern Feinmotorik und Konzentrati...




Die Inhalte von Ich bin Mutter dienen ausschließlich zu Bildungs- und Informationszwecken. Sie ersetzen zu keiner Zeit die Diagnose, Beratung oder Behandlung durch einen Fachmann. Im Zweifelsfall wenden Sie sich am besten an einen Spezialisten Ihres Vertrauens.