So fördern Konstruktionsspiele für Kinder die Entwicklung

· 1. Juli 2018
Wenn es deinem Kind Spaß macht seine Spielzeuge auseinander zu nehmen und wieder zusammen zu fügen, dann ist dieser Artikel interessant für dich! Wir schauen uns nämlich an welche positiven Effekte Konstruktionsspiele für Kinder haben können und haben auch ein paar Empfehlungen für dich. 

Das Bauen von Mauern, Häusern, Gebäuden und Brücken ist etwas Besonderes.  Der Grund ist, dass es unterhaltsam und gleichermaßen lehrreich ist. Deshalb sind Konstruktionsspiele für Kinder so schön!

Je nach Alter können diese Spiele in Größe und Schwierigkeit variieren. Sie sind jedoch immer gut für die Entwicklung deines Kindes.

Jeder von uns erinnert sich wahrscheinlich noch: man selbst hat um das Haus herum Gegenstände gefunden und gesammelt. Daraus ist dann eine Festung oder ein Schloss errichtet worden. Auch wenn das zunächst recht simpel erscheint, ist das Konstruieren eine sehr geistreiche Aktivität. Sie ist in vielerlei Hinsicht unheimlich förderlich für dein Kind.

Diese Art von Spielen kann ab dem ersten Lebensjahr beginnen. Denn schon dann kann ein Kind seine Bewegungen koordinieren.

Zuerst können sie logischerweise nur Stücke zusammenfügen. Und natürlich auch wieder zum Einstürzen bringen. Doch nach und nach lernen die Kinder dazu. Und schon ganz schnell werden die Konstruktionen raffinierter.

Nach einer Weile bringen Konstruktionsspiele für Kinder wahre Profis hervor. Lego ist natürlich ein absoluter Klassiker. Aber auch andere Spiele sind heutzutage erhältlich.

Konstruktionsspiele für Kinder – das sind die Vorteile:

Das sind einige der positiven Effekte:

  • Die Entwicklung der Koordination und der Feinmotorik. Indem sie Blöcke zusammenbauen, verfeinern Kinder ihr Geschick mit den Händen. Das gilt insbesondere für Mädchen, die sich oft schneller entwickeln.
  • Sie helfen ihnen geometrische Formen zu erkennen. Außerdem spielen Farben, Größe und die räumliche Vorstellungskraft eine Rolle.
  • Konstruktionsspiele für Kinder fördern zudem die Konzentration. Hier sind sowohl Aufmerksamkeit als auch Kreativität gefragt.
  • Das Bauen macht es auch erforderlich einen Plan zu entwickeln und diesen umzusetzen. Wenn in einer Gruppe gespielt wird, lernt dein Kind darüber hinaus den Umgang mit anderen.
Konstruktionsspiele für Kinder

  • Sie fördern das Verständnis für die Realität. Außerdem können Kinder in der Gruppe auch etwas über Rollen und Funktionen von Personen lernen.
  • Das Spielen mit Bauklötzen hilft Kindern darüber hinaus sich mit der Physik vertraut zu machen. Beispielsweise kommt das Kind mit der Schwerkraft und dem Gleichgewicht in Kontakt. Solche Konzepte lernen sie wenn sie mit Hebeln oder einer schiefen Ebene hantieren. In einem fortgeschrittenem Spiel können sie sogar einen Flaschenzug errichten.
  • Sie helfen dabei das Selbstbewusstsein eines Kindes zu stärken. Wenn Kinder etwas (er)schaffen und ihre Mühe von den Eltern gelobt wird, dann sind sie stolz und motiviert. Sie werden weiter machen und besser werden wollen.
  • Konstruktionsspiele für Kinder fördern die Organisationsfähigkeit. Allerdings nur dann, wenn du deinem Kind auch beibringst nach dem Spielen aufzuräumen.

 “Konstruktionsspiele sind eine extrem bereichernde Aktivität für den Intellekt eines Kindes und seine motorischen Fähigkeiten“

Wo sollte das Spielen stattfinden?

Natürlich spielt ein Kind am liebsten daheim. Es ist daher wichtig, dass ein Kind Elemente zum Spielen zur Verfügung hat.

Neben den Vorteilen, die wir schon erwähnt haben, gibt es noch einen weiteren Aspekt. Bauklötze sind ideal für regnerische Tage. Außerdem sind sie eine gute Beschäftigungsmöglichkeit, wenn dein Kind einmal krank zu Hause ist. 

Die Möglichkeiten beim Spielen mit Bauklötzen sind endlos. Sogar online kann man mittlerweile Videos finden, die Techniken zum Bauen zeigen.

Konstruktionsspiele sind auch eine gute Aktivität für Schulklassen. Das gilt insbesondere für die Jüngeren. Gut ist, wenn ein Lehrer dabei ist und Ratschläge gibt. 

Laut einem Bericht von UNICEF und OEL kann die Anwesenheit eines Lehrers das Spiel bereichern. Er oder sie kann die Lerndynamik gut beeinflussen. Dabei können Rollen verteilt, Modelle vorgegeben und Materialien ergänzt werden.

Konstruktionsspiele für Kinder

Verschiedene Arten von Konstruktionsspielen für Kinder

Heute gibt es neben Lego noch viele andere Marken für Konstruktionsspiele. Vielfalt und Auswahl sind groß.

Hier sind einige Beispiele:

  • Klötze aus denen Figuren und Szenerien erschaffen werden. In solchen Sets sind alle Teile enthalten um einen Roboter, das Schloss einer Prinzessin oder eine Fantasiewelt zu bauen.
  • Teile, mit denen Tieren entstehen. In diesen Paketen sind Bauteile für die Errichtung einer Farm, eines Stalls und für Tiere, die darin leben, enthalten.
  • Dann gibt es noch Sets die wunderbar geeignet sind um das Berufsleben zu simulieren. Mit einigen können Polizeiwagen, Feuerwehrautos oder Helikopter gebaut werden.
  • Auch eine Rennstrecke darf nicht fehlen. Dieses Set kombiniert zwei tolle Elemente. Die Bauphase und die anschließende Spielphase mit den Rennautos, die enthalten sind.

Die Spiele sollten sich in allen Aspekten am Alter deines Kindes orientieren.

Mit ihnen können Stunden voller Spaß vergehen. Und diese Art von Spiel ist zeitlos!