Surimi: Ist der Verzehr während der Schwangerschaft empfehlenswert?

Der Verzehr von Surimi während der Schwangerschaft ist unbedenklich, da es sich um ein sehr nahrhaftes Lebensmittel ohne mikrobiologisches Risiko handelt. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.
Surimi: Ist der Verzehr während der Schwangerschaft empfehlenswert?

Letzte Aktualisierung: 02. April 2022

Surimi ist ein Lebensmittel, das aus Fischprotein hergestellt wird. Unter den industriell verarbeiteten Lebensmitteln gilt es als qualitativ hochwertig, vor allem, wenn es keine Zusatzstoffe enthält. Viele Frauen fragen sich jedoch, ob sie Surimi auch während der Schwangerschaft essen können. Im folgenden Artikel beantworten wir deine Fragen.

Bevor wir beginnen, ist es wichtig, darauf hinzuweisen, dass es ratsam ist, während der Schwangerschaft bestimmte Ernährungsumstellungen vorzunehmen, um Veränderungen in der Entwicklung des Fötus zu vermeiden. Dadurch wird auch die Gesundheit der Mutter geschützt. Generell gilt, dass alle tierischen Produkte, die nicht vorher gegart wurden, nicht verzehrt werden sollten.

Vorteile von Surimi

Surimi auf Bananenblatt

Wie bereits erwähnt, ist Surimi eine Quelle von Fischproteinen. Diese Nährstoffe haben einen hohen biologischen Wert und enthalten alle essentiellen Aminosäuren. Darüber hinaus sind sie gut verdaulich. Außerdem tragen sie dazu bei, den täglichen Bedarf zu decken, der bei sitzenden Menschen schätzungsweise bei mindestens 0,8 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht liegt. Dies geht aus einer Studie hervor, die in den Annals of Nutrition & Metabolism veröffentlicht wurde.

Des Weiteren enthält Surimi auch eine große Menge an Omega-3-Fettsäuren. Diese tragen dazu bei, Entzündungen im Körperinneren zu regulieren und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu verringern. Laut einer in der Cochrane Database of Systematic Reviews veröffentlichten Studie ist ihr Verzehr während der Schwangerschaft besonders vorteilhaft.

Ein höherer Anteil an Omega-3-Fettsäuren in der Ernährung schwangerer Frauen verringert das Risiko einer Frühgeburt und Gehirnproblemen beim Baby. Auch das Risiko, Autoimmunerkrankungen zu entwickeln, sinkt dadurch.

Als ob das alles nicht schon genug wäre, ist Surimi in den meisten Fällen frei von künstlichen Farbstoffen. Der orangefarbene Ton wird in der Regel aus einem natürlichen Paprikaextrakt gewonnen. Dennoch solltest du dich sicherheitshalber davon überzeugen und die Zutatenliste des Produkts genau studieren.

Kannst du nun Surimi während der Schwangerschaft essen?

Die Antwort lautet ja. Es gibt keinen Grund, warum du Surimi aus deinem Ernährungsplan streichen solltest, wenn du schwanger bist. Es ist eine gute Proteinquelle und besteht nicht aus rohem Fisch. Außerdem birgt dieses Lebensmittel kein mikrobiologisches Risiko, sodass es dem Fötus nicht schaden kann.

Außerdem solltest du bedenken, dass Fisch in der Ernährung von Schwangeren von großer Bedeutung ist. Dieses Lebensmittel enthält eine beträchtliche Menge an essentiellen Nährstoffen, die für die Erhaltung eines guten Gesundheitszustands notwendig sind. Viele Experten geben ihm sogar den Vorzug vor Fleisch von Landtieren.

Allerdings solltest du dir das Etikett immer genau ansehen, bevor du Surimi in deinen Einkaufskorb legst. Nicht alle Produkte sind von der gleichen Qualität. Am besten ist es, wenn Fisch eine der Hauptzutaten des Lebensmittels ist. Außerdem sollte es außer dem Paprikaextrakt keine weiteren Zusatzstoffe enthalten. Auch Beta-Carotin ist als Farbstoff akzeptabel.

Darüber hinaus solltest du wissen, dass Surimi kein Gluten enthält. Wenn du an Zöliakie erkrankt bist, kannst du Surimi daher bedenkenlos auch während deiner Schwangerschaft verzehren. Surimi ist im Allgemeinen leicht verdaulich, wie Fisch. Außerdem verursacht der Verzehr normalerweise keine Verdauungsbeschwerden.

Der Verzehr ist auch in der Schwangerschaft sicher

Wie du gesehen hast, kannst du Surimi in der Schwangerschaft essen, ohne deine Gesundheit oder die des Fötus zu gefährden. Obwohl Surimi industriell verarbeitet ist, handelt es sich um ein sehr nahrhaftes Lebensmittel. Außerdem birgt der Verzehr kein mikrobiologisches Risiko. Bei der Zubereitung kommt kein roher Fisch zum Einsatz. Der Kochprozess sorgt dafür, dass mögliche Krankheitserreger in den Meeresfrüchten abgetötet werden.

Wenn du Zweifel hast, welche Lebensmittel du während der Schwangerschaft zu dir nehmen kannst, wende dich am besten an eine/n Expertin/en. Sie/er kann deine Ernährung so optimieren, dass die Entwicklung des Fötus optimal verläuft und du künftige gesundheitliche Probleme deines Kindes vermeiden kannst.

This might interest you...
Kalzium, Eisen und Zink während der Schwangerschaft
Ich bin Mutter
Lies auch diesen Artikel bei Ich bin Mutter
Kalzium, Eisen und Zink während der Schwangerschaft

Kalzium, Eisen und Zink während der Schwangerschaft sind wichtige Bestandteile in der Ernährung, da sie die Entwicklung des Fötus positiv beeinflus...



  • Richter M, Baerlocher K, Bauer JM, Elmadfa I, Heseker H, Leschik-Bonnet E, Stangl G, Volkert D, Stehle P; en nombre de la Sociedad Alemana de Nutrición (DGE). Valores de referencia revisados para la ingesta de proteínas. Ann Nutr Metab. 2019;74(3):242-250. doi: 10.1159/000499374. Epub 2019 Mar 22. PMID: 30904906; PMCID: PMC6492513. Disponible en: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30904906/
  • Middleton P, Gomersall JC, Gould JF, Shepherd E, Olsen SF, Makrides M. Adición de ácidos grasos omega-3 durante el embarazo. Base de datos Cochrane Syst Rev. 2018 Nov 15;11(11):CD003402. doi: 10.1002/14651858.CD003402.pub3. PMID: 30480773; PMCID: PMC6516961. Disponible en: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30480773/