Die besten Tees für Schwangere

· 22. Dezember 2018
Tees für Schwangere haben Vor- und Nachteile. Wir haben für dich förderliche und schlechte Tees zusammengestellt, damit du gut informiert bist.

Eine gesunde Ernährung ist sehr wichtig in der Schwangerschaft. Du solltest gut darauf achten, was du isst und was nicht. Tee trinken ist sehr förderlich und du solltest die besten Tees für Schwangere kennen.

Es gibt viele verschiedene Teesorten. Manche davon sind in der Schwangerschaft nicht empfehlenswert. Daher ist es wichtig zu wissen, welche Kräuter in deinem Tee enthalten sind und welche Eigenschaften diese haben.

Die richtigen Vorbereitungen zu treffen, wird dich vor eventuellen Problemen bewahren. Grüner Tee und Rooibos Tee sind zum Beispiel beide sehr gute Tees für Schwangere.

Die besten Tees für Schwangere

Tees bieten deinem Körper in der Schwangerschaft viele Vorteile. Wir haben für dich eine Liste an Tees aufgestellt und auch ihre Eigenschaften:

  • Rooibos Tee enthält viele Antioxidantien, die deine Abwehrkräfte stärken. Diese sind in den ersten Wochen der Schwangerschaft meist gesenkt.
  • Grüner Tee ist ebenfalls reich an Antioxidantien, die deine DNA davor schützen, geschädigt zu werden. Sie fördern auch die Entwicklung deines Babys.
  • Schwarzer Tee ist eine der sichersten Optionen in der Schwangerschaft. Er sollte allerdings nur entkoffeiniert getrunken werden.
  • Einer der besten Tees für Schwangere ist auch Hafer-Tee. Er ist sehr nährstoffreich und entlastet das Nervensystem. Zusätzlich bietet er wichtige Vitamine und Mineralien.
  • Ingwertee hilft dabei, Übelkeit zu verringern.
  • Auch Nesseltee ist empfehlenswert für Schwangere. Er enthält Vitamine und Mineralien wie Eisen und Kalzium.
  • Thymiantee enthält viele Vitamine, Mineralien, Antioxidantien, Eisen, Magnesium, Kalzium und Ballaststoffe.

Tees für Schwangere - Tees_für_Schwangere-2

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Vitamine in der Schwangerschaft? Welche sollte ich nehmen?

Welche Tees sind in der Schwangerschaft nicht empfehlenswert?

Obwohl es viele nützliche Tees für Schwangere gibt, sind einige nicht empfehlenswert. Es ist gut, wenn du darüber Bescheid weißt.

  • Salbeitee besitzt eine Substanz namens Thujon, die den Uterus stimuliert und Fehlgeburten sowie Bluthochdruck verursachen kann.
  • Wenn du viel Petersilientee trinkst, kann dies auch eine Menge Schaden verursachen. Er kann die Entwicklung des Babys beeinträchtigen und sogar das Risiko für Fehlgeburten erhöhen.
  • Grüner Tee hat seine Vorteile aber auch seine Risiken. Daher steht er nicht nur auf der oberen Liste, sondern auch hier. In großen Mengen sollte er nicht verzehrt werden, da er Koffein enthält und die Aufnahme von Folsäure reduziert. In normalen Mengen kann er jedoch den Blutzucker regulieren und die Entwicklung von Schwangerschaftsdiabetes verhindern.
  • Ein weiterer Tee, der nicht empfehlenswert ist, ist Süßholzwurzeltee, da er den Blutdruck erhöhen kann.
  • Auch wenn es seltsam erscheint, wird Kamillentee in der Schwangerschaft nicht empfohlen. Er hat mögliche Vorteile, kann aber auch Probleme im Kreislaufsystem des Babys verursachen.
  • Eukalyptustee kann Atemwegserkrankungen behandeln, in der Schwangerschaft jedoch verursacht er meist Übelkeit, Durchfall und Erbrechen.
  • Einer der gefährlichsten Tees ist Polei-Minzen-Tee. Er kann im schlimmsten Fall Fehlbildungen beim Fötus verursachen.
  • Rhabarbertee solltest du wirklich niemals in der Schwangerschaft trinken. Er ist so stark, dass er Kontraktionen im Uterus auslösen kann und zu einer Fehlgeburt führt.
  • Boldo-Tee hat Eigenschaften, die in der Schwangerschaft eher schlecht sind. Er kann Wehen und Frühgeburten verursachen.
  • Einige Experten raten Schwangeren dazu, Baldriantee zu vermeiden, da er negative Nebeneffekte haben kann.

Tees für Schwangere - Tees_für_SchwangereEinige Hinweise zum Teekonsum während der Schwangerschaft

  1. Trink nicht zu viele Kräutertees. Sie können Gebärmutterprobleme verursachen.
  2. Du kannst ein bis drei Tassen Tee am Tag trinken. Mehr könnte schädlich sein.
  3. Tee enthält Koffein, daher solltest du ihn in Maßen genießen.
  4. Versuche verschiedene Teesorten zu trinken. Sie alle haben verschiedene Eigenschaften.
  5. Weißer Tee und Jasmin-Tee sind in der Schwangerschaft besonders empfehlenswert.

Tee ist sehr gut für Schwangere. Dennoch können einige Teesorten schädlich sein. Daher solltest du dich immer gut über die Inhaltsstoffe und Eigenschaften des Tees informieren, bevor du ihn trinkst.

Noch ein interessanter Artikel: 15 häufige Nebenwirkungen der Schwangerschaft

Frage jemanden, der sich mit Tee auskennt und teile deine Sorgen. Aber vor allem solltest du es vermeiden, Tee zu trinken, bei dem du dir unsicher bist.

Bedenke, dass nicht nur deine Gesundheit in deinen Händen liegt, sondern auch die deines Babys.