15 häufige Nebenwirkungen der Schwangerschaft

· 21. November 2018
Die Schwangerschaft ist eine Phase körperlicher Veränderungen, die oft mit körperlichen Beschwerden einhergehen. Wenn du an einer dieser Beschwerden leidest, solltest du wissen, dass du nicht alleine bist.

Die Nebenwirkungen der Schwangerschaft, die in diesem Artikel beschrieben werden, treten sehr häufig auf. Denn in dieser Zeit verändert sich der Stoffwechsel und der Körper muss zusätzlich arbeiten, um die richtige Entwicklung des Kindes zu ermöglichen.

Dadurch kommt es unter anderem zu verschiedenen Nebenwirkungen der Schwangerschaftdie als ganz normal betrachtet werden sollten und nach der Geburt des Kindes wieder verschwinden.

Diese Nebenwirkungen sind bei jeder Frau unterschiedlich. Du solltest dir allerdings keine Sorgen machen!

Das könnte dich auch interessieren:

Schwangerschaft: 9 Veränderungen deines Körpers

Nebenwirkungen der Schwangerschaft im ersten Trimester

Verdauungsstörungen

In der Schwangerschaft kommt es sehr häufig zu Verdauungsstörungen, die durch Hormone wie Progesteron verursacht werden.

Positioniere beim Schlafen deinen Kopf höher und iss kleinere Portionen, dafür jedoch etwas öfter.

Müdigkeit

Müdigkeit ist auf die Hormone und Gewichtszunahme zurückzuführen. Damit du dich nicht müde fühlst, solltest du dich so viel wie möglich ausruhen und ein Nickerchen machen, wann immer du kannst.

Verstopfungen

Verstopfungen sind ein typisches Symptom und können während der gesamten Schwangerschaft auftreten. Um dies so gut wie möglich zu verhindern, solltest du mindestens 2 Liter Wasser pro Tag trinken und dich ballaststoffreich ernähren.

Häufiges Urinieren

Das häufige Aufsuchen der Toilette ist eines der ersten Symptome, das schwangere Frauen bemerken. Sowohl zu Beginn der Schwangerschaft als auch im letzten Abschnitt ist es die häufigste Nebenwirkung.

Trinke viel Wasser, um die verlorene Flüssigkeit wieder zu ersetzen!

Übelkeit und Erbrechen

Damit dir während der Schwangerschaft nicht übel wird, solltest du auf eine ausgewogene Ernährung achten. Sodawasser kann in diesem Fall auch hilfreich sein, doch jede Frau reagiert anders.

Nebenwirkungen der Schwangerschaft im zweiten Trimester

Krämpfe

Muskelkrämpfe sind eine typische Nebenwirkung im zweiten Trimester. Sobald sie eintreten, solltest du versuchen, den betroffenen Bereich zu massieren. Außerdem kann eine kalzium- und magnesiumreiche Ernährung Krämpfe verhindern.

Verstopfte Nase

Eine verstopfte Nase ist ein weiteres häufiges Symptom im zweiten Trimester. Verwechsle dieses nicht mit einer Erkältung.

Stelle sicher, dass du keine anderen Symptome wie Fieber oder Gliederschmerzen hast. Wenn dies der Fall sein sollte, ist ein Arztbesuch fällig!

Ödeme oder Schwellungen an Händen und Füßen

Nebenwirkungen der Schwangerschaft: Geschwollene Füße

Die Einlagerung von Flüssigkeit im Gewebe ist während der Schangerschaft ganz normal. Dadurch kommt es zu Schwellungen. 

Lagere deine Füße so oft wie möglich hoch und gönne dir regelmäßig Ruhe!

Hautpigmentierung

Manche schwangere Frauen bekommen dunkle Flecken im Gesicht. Sie werden als Melasma oder Chloasma bezeichnet. Diese Pigmentierung erscheint am häufigsten auf der Nase, den Wangen oder am Hals.

Verwende Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor!

Erfahre hier mehr:

Tipps für die Hautpflege in der Schwangerschaft

Krampfadern

Krampfadern sind eine häufige Nebenwirkung der Schwangerschaft, die durch die Erweichung der Blutgefäße verursacht wird. Verbringe nicht zu lange Zeit im Stehen!

„Keine Sprache kann die Kraft und Schönheit und den Heroismus der Liebe einer Mutter ausdrücken.“

-Edwin H. Chapin-

Nebenwirkungen der Schwangerschaft im dritten Trimester

Hämorrhoiden

Hämorrhoiden sind ein sehr häufiges Symptom bei Schwangeren. Um sie zu vermeiden, solltest du dich ballaststoffreich ernähren. Denn das trägt zur Förderung einer guten Darmfunktion bei.

Rückenschmerzen

Schmerzen im mittleren Rückenbereich sind bei Schwangeren sehr häufig. Verwende Wärmebehandlungen und Dehnungsübungen, um Linderung zu finden!

Zahnfleischerkrankungen

Nebenwirkungen der Schwangerschaft: Übelkeit

Zahnfleischerkrankungen oder Gingivitis treten während der Schwangerschaft recht häufig auf. Um sie zu vermeiden, ist eine gründliche Zahnhygiene unerlässlich. Auch regelmäßige Zahnarztbesuche sind sehr wichtig!

Herzrasen

Herzrasen oder Tachykardie (hohe Herzfrequenz) sind im dritten Schwangerschaftstrimester sehr häufig. Das liegt an der größeren Blutmenge in deinem Körper.

Generell sind sie nicht problematisch. Wenn du jedoch häufiges Herzrasen verspürst, solltest du mit deinem Arzt sprechen, um die Ursache zu finden.

Rippenschmerzen

Schmerzen im Brustkorb sind typisch während des letzten Stadiums der Schwangerschaft. Das ist auf eine größere Gebärmutter und die Bewegungen des Fötus zurückzuführen.

Vermeide daher in dieser Zeit, zu viel zu sitzen. Es gibt Positionen, die du ausprobieren kannst, um den Bereich des Brustkorbs zu dehnen.