Schmierblutungen im  ersten Trimester: Wie ernst sind sie?

14 Februar, 2021
Schmierblutungen im ersten Schwangerschaftsdrittel sind eines der häufigsten Symptome, die während der Schwangerschaft auftreten. Erfahre hier mehr über dieses Thema.

Schmierblutungen im ersten Trimester kommen bei schwangeren Frauen häufig vor. Infolgedessen ist dieses Symptom auch einer der Hauptgründe für Sorgen bei werdenden Müttern. Dabei gilt es zu beachten, dass die Veränderungen, die während der Schwangerschaft im Körper einer Frau auftreten zahlreich sind und bereits ab dem Zeitpunkt der Implantation verschiedene Symptome auftreten können.

Die Kenntnis über die häufigsten Anzeichen und Symptome kann daher dazu beitragen, die Angst und Sorge vieler Frauen zu verringern.

Die ersten Anzeichen einer Schwangerschaft

  • Menstruationsartige Krämpfe. Dieses Symptom tritt aufgrund hormoneller Veränderungen und Veränderungen in der Morphologie der Gebärmutter auf. Es ist wichtig, dass sie erträglich und nicht stark sind.
  • Empfindliche oder schmerzhafte Brüste. Eine Schwangerschaft ist ein entzündlicher Prozess, der unsere sensorische Wahrnehmung erhöht.
  • Erbrechen und Übelkeit während der Schwangerschaft. Es scheint, dass die Hauptursache für Übelkeit und Erbrechen mit einem Anstieg des Progesteronspiegels im ersten Trimester zu tun hat.
  • Müdigkeit. Alle Veränderungen, die der Körper einer schwangeren Frau im ersten Trimester erfährt, führen zu körperlicher Müdigkeit.
Die Kenntnis über die häufigsten Anzeichen und Symptome einer Schwangerschaft kann dazu beitragen, die Angst und Sorge vieler Frauen zu verringern.

Fachärzte empfehlen, so bald wie möglich einen Frauenarzt oder eine Doula zu konsultieren, wenn du feststellst, dass du schwanger bist oder glaubst, schwanger zu sein.

Die Experten werden dir dabei helfen, die häufigsten Anzeichen und Symptome zu verstehen, die im ersten Trimester auftreten. Auf diese Weise bist du in der Lage, verschiedene Situationen zu erkennen, die möglicherweise ärztliche Hilfe oder eine Beobachtung erfordern.

Warum treten im ersten Trimester Schmierblutungen auf?

Es ist wichtig zu klären, dass rötliche oder bräunliche Schmierblutungen im ersten Trimester nicht als Grund zur Beunruhigung angesehen werden.

Diese Schmierblutungen sind das Ergebnis von Veränderungen im Gefäßsystem der Frau und der Gerinnung in den ersten Schwangerschaftswochen. Diese Faktoren erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass es bei schwangeren Frauen zu einer geringen Menge an Schmierblutungen kommen kann.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass diese Art von Blutung bei allen Frauen oder bei allen Schwangerschaften auftritt. Spotting im ersten Trimester ist ein Symptom, das im Zusammenhang mit Veränderungen der Gebärmutter auftreten kann. Andererseits handelt es sich dabei um kein notwendiges Symptom einer der Schwangerschaft. Mit anderen Worten, das Ausbleiben von Schmierblutungen ist kein Grund zur Beunruhigung.

Nach einem transvaginalen Ultraschall treten bei Frauen ebenfalls häufig leichte Blutungen auf. Dies kann bereits am selben Tag des Ultraschalls passieren und die Blutung ist in diesem Fall normalerweise rötlich gefärbt. Andererseits ist es jedoch auch möglich, dass erst einige Tage nach dem Ultraschall eine Blutung auftritt. In diesem Fall ist das Blut in der Regel bräunlicher.

Es ist auch durchaus üblich, dass im ersten Trimester nach dem Geschlechtsverkehr eine geringe Menge an Blut auftritt. Auch hier besteht kein Grund zur Sorge und du musst daher auch nicht auf Sex verzichten, es sei denn, dein Frauenarzt empfiehlt dir die Abstinenz.

Welche Ursachen stellen einen Grund zur Sorge dar?

Nachfolgend findest du eine Liste bestimmter Situationen, die dringend ärztliche Hilfe erfordern:

  • Menstruationsartige Blutungen. Wir sprechen hier von Blutungen, die mehr als nur Schmierblutungen sind. Wenn es bei dir zu vermehrten Blutungen kommt – ähnlich wie die deiner Periode – solltest du sofort einen Arzt aufsuchen.
  • Starke Bauchschmerzen. Intensive und anhaltende Bauchschmerzen sind ein Zeichen dafür, dass du sofort einen Frauenarzt aufsuchen solltest.
  • Fieber über 37.5 º C. In den ersten Wochen der Schwangerschaft ist es wichtig, alle Infektionen zu bewerten, um ihre Ursache zu finden.

Wenn du bei dir eines dieser Symptome feststellst, solltest du dringend einen Arzt aufsuchen. Diese Symptome haben möglicherweise mit anderen Situationen zu tun, die deine Schwangerschaft nicht beeinträchtigen. Daher ist es immer am besten, einen Arzt aufzusuchen, bevor du zu negativen Schlussfolgerungen kommst.

Bei menstruationsartigen Blutungen, starken Bauchschmerzen und hohem Fieber ist es immer am besten, einen Arzt aufzusuchen, bevor du zu negativen Schlussfolgerungen kommst.

Schmierblutungen im ersten Trimester: Was tun, wenn es dazu kommt?

Es ist nicht erforderlich, dass du etwas Bestimmtes unternimmst. Da Schmierblutungen keinen Grund zur Sorge darstellen, musst du keinen Arzt aufsuchen oder dein Verhalten ändern.

Empfehlungen im Zusammenhang mit Bettruhe haben normalerweise mit dem Vorhandensein eines Hämatoms zu tun. Hämatome können durch Ultraschall erkannt werden und treten normalerweise bei menstruationsartigen Blutungen auf.

Viele Frauen fühlen sich schuldig, wenn es bei ihnen im ersten Trimester zu irgendeiner Art von Blutung kommt. Infolgedessen versuchen sie möglicherweise, die Aktivität zu unterlassen, von der sie glauben, dass sie die Ursache des Vorfalls war.

Es ist jedoch wichtig darauf hinzuweisen, dass es keine Art von körperlicher Aktivität gibt, die das Risiko von Schmierblutungen erhöht. Nur extreme Situationen, wie heftige Stöße oder intensive Übungen, die du noch nie zuvor durchgeführt hast, können Veränderungen in deinem Körper herbeiführen, die dich gefährden.

  • Deutchman, M., Tubay, A. T., & Turok, D. K. (2009, June 1). First trimester bleeding. American Family Physician, Vol. 79, pp. 985–992. American Academy of Family Physicians.
  • Norwitz, E. R., & Park, J. S. (2019). Overview of the etiology and evaluation of vaginal bleeding in pregnant women. UpToDate, 1–19. https://doi.org/10.1177/10883576060210010401