Was ist das perfekte Alter, um Mutter zu werden?

· 6. Januar 2019
Es gibt in jedem Alter Vor- und Nachteile, doch jede Frau oder jedes Paar muss die Situation selbst bewerten und die richtige Entscheidung treffen. 

Das perfekte Alter, um ein Kind zu bekommen, muss jedes Paar für sich selbst entscheiden. Oft kommt dieser Zeitpunkt aus verschiedensten Gründen relativ spät. Die persönliche oder berufliche Situation, Unfruchtbarkeit oder andere Faktoren spielen dabei natürlich eine grundlegende Rolle.

Wenn es einmal so weit ist, wird man diesen wunderschönen Lebensabschnitt kaum bereuen. Doch in unserem heutigen Artikel geht es um das perfekte Alter für eine Frau, um Mutter zu werden, wobei dieses nicht unbedingt mit den Empfehlungen des Arztes übereinstimmen muss.

Es gibt in jedem Alter Vor- und Nachteile, doch jede Frau oder jedes Paar muss die Situation selbst bewerten und die richtige Entscheidung treffen. 

Anschließend erfährst du mehr über Pros und Kontras, die dafür oder dagegen sprechen, mit 20, 30 oder 40 schwanger zu werden.

Das perfekte Alter, um Mutter zu werden: 20, 30 oder 40?

was ist das perfekte Alter, um schwanger zu werden?

Lesetipp: Entspannung in der Schwangerschaft ist grundlegend!

Frauen sind während der Schwangerschaft meist besonders schön und strahlen. Sie wandeln ihre Energie in Willenskraft und Positivität um, deshalb können alle Hindernisse bewältigt werden, egal ob eine Frau 22 oder 45 ist.

Medizinische Risiken sind jedoch bei werdenden Müttern ab 40 größer. Allerdings heißt das keinesfalls, dass es davor keine Schwierigkeiten geben könnte.

Immer mehr Frauen entscheiden sich für eine späte Schwangerschaft, denn es gibt inzwischen auch viele technologische Errungenschaften, die es einfacher machen, nach 40 ein gesundes Kind zur Welt zu bringen.

Auch die Schwangerschaften von Frauen in den 30ern haben sich in den letzten Jahren verdoppelt. Das Durchschnittsalter liegt in Deutschland bei 31 Jahren.

Doch die biologische Uhr tikt: Auch wenn es möglich ist, relativ spät Mutter zu werden, gibt es eine biologische Grenze, die ungefähr bei 45 Jahren liegt. Zwar beginnt dieser Prozess bereits zwischen 20 und 30, doch das heißt noch lange nicht, dass dies das perfekte Alter ist, um Mutter zu werden. 

Für Frauen, die ein Kind möchten, ist jedes Alter perfekt. Auch wenn sie den genauen Zeitpunkt planen, werden sie sich über die gute Nachricht freuen, wenn es schon früher oder erst etwas später dazu kommt. 
schwangere Frau

Entdecke auch: Das Abenteuer, eine Mutter zu sein

Was meinen die Experten?

Aus medizinischer Sicht liegt das perfekte Alter für eine werdende Mutter zwischen 20 und 30. In diesem Alter ist die Frau resistenter während der Schwangerschaft und das Risiko für Komplikationen ist geringer.

Die Gefahr für Anomalien ist zwischen 20 und 30 relativ gering und die Mutter ist noch sehr aktiv, wenn sie ihr Kind großzieht.

Am allerbesten wäre deshalb eine Mutterschaft zwischen 22 und 25 Jahren und bis zum 30. Lebensjahr, wenn man rein medizinische Aspekte berücksichtigt.

Die Frau kann die Strapazen der Schwangerschaft besser aushalten und hat danach auch mehr Kraft, um das Kind richtig zu pflegen und zu versorgen. Mit zunehmendem Alter wird alles schwieriger 

Auch die Chancen schwanger zu werden, sind in diesem Alter größer. Junge Frauen sind fruchtbarer. Bereits im Alter zwischen 30 und 35 Jahren sinken die Möglichkeiten um bis zu 25%!

Doch externe Faktoren können für eine junge Mutter nachteilig sein. Die berufliche Laufbahn sowie finanzielle und soziale Sicherheit erschweren die Situation häufig, deshalb warten viele Frauen lieber mit der Mutterschaft.

Aus einer Studie geht jedoch auch hervor, dass 34 das perfekte Alter für eine Schwangerschaft sein könnte. Zu diesem Schluß kamen Wissenschaftler nach der Untersuchung der Krankengeschichte von rund 3000 Frauen.

Doch nur wenige Experten teilen diese Meinung, auch wenn es soziale, emotionale und psychologische Gründe gibt, die in diesem Alter vorteilhaft sind.

Um vom richtigen Alter für eine Schwangerschaft sprechen zu können, müssen Aspekte wie Fruchtbarkeit, Gesundheit und soziale Stabilität der Mutter berücksichtigt werden. 

Aus diesem Grund ist nicht das Alter, sondern die Situation der Frau am wichtigsten, um eine gute Entscheidung zu treffen, wobei es natürlich eine biologische Grenze gibt, nach der die Mutterschaft nicht mehr möglich ist.