Wie beeinflusst die Trennung der Eltern die Kinder in verschiedenen Altersstufen?

· 6. Dezember 2018
Willst du wissen, wie die Trennung der Eltern die Kinder in verschiedenen Altersstufen beeinflusst? Nicht alle Kinder erleben diese Situation auf die gleiche Weise und es ist wichtig, dass du vorbereitet bist, falls du einmal in diese Situation kommen solltest.

Jedes Kind erlebt eine Scheidung anders. Alles hängt von der Situation, aber auch vom Alter des Kindes ab. In diesem Artikel erklären wir dir, wie die Trennung der Eltern die Kinder in verschiedenen Altersstufen beeinflusst. So weißt du, wie du in jeder einzelnen Situation reagieren solltest.

Wie die Trennung der Eltern die Kinder in verschiedenen Altersstufen beeinflusst

Wenn ein Paar beschließt, sich zu trennen und gemeinsame Kinder hat, beschäftigt die Erwachsenen vor allem die Frage, welche Auswirkung die Trennung der Eltern auf die emotionale Gesundheit der Kleinen hat.

Sie stellen sich die Frage, wie sie sich verhalten sollen, damit die Scheidung sie so wenig wie möglich beeinflusst. Wie kann man damit also am besten umgehen?

Eine Scheidung ist alles andere als angenehm, egal wie alt das Kind ist. Nichtsdestotrotz ist die Erfahrung immer eine andere.

Natürlich hängt alles auch davon ab, ob es eine „freundschaftliche“ Trennung ist, oder ob sie in einen fortwährenden Kampf ausartet. Und auch die Persönlichkeit der Kleinen und die Art und Weise, wie die Eltern mit der Situation umgehen und sie den Kindern erklären, spielt eine Rolle.

Informiere dich, wie eine Trennung der Eltern sich auf die Kinder auswirkt, damit du vorbereitet bist und weißt, wie du dich verhalten solltest, falls du mit dieser Situation konfrontiert wirst:

1. Vor der Geburt und bis zum ersten Lebensjahr

Wusstest du, dass eine Trennung das Baby noch vor der Geburt beeinflusst? Natürlich, weil der Gemütszustand der Mutter seine Entwicklung beeinflusst.

In vielen Fällen kommen Kinder mit Verzögerungen der kognitiven Entwicklung oder Untergewicht zur Welt, wenn die Mutter in der Schwangerschaft ein traumatisches Erlebnis hatte.

Auch wenn die Annahme verbreitet ist, dass Babys nichts von dem, was um sie herum geschieht, mitbekommen, sind sie äußerst rezeptiv und eine Art Spiegel dessen, was ihre Eltern tun… Einschließlich dessen, was sie fühlen!

Wenn die Mutter traurig, gereizt oder angespannt ist, empfindet das Baby diese Gefühle nach. Wahrscheinlich weint es mehr, will öfter auf den Arm genommen werden und kann sich keinem Spielzeug so richtig widmen.

Wie die Trennung der Eltern die Kinder vor der Geburt beeinflusst

2. Von 1 bis 3 Jahre

Auch wenn sie nicht in der Lage sind, alles, was vor sich geht, komplett zu verstehen, können sie Stress wahrnehmen. In diesem Lebensabschnitt kann es zu vielerlei Ängsten und Unruhe sowie zu Entwicklungsverzögerungen kommen.

Beispiele sind unter anderem Babysprache, Bettnässen, Albträume oder Angst in der Dunkelheit.

Eine weitere Reaktion auf die Trennung der Eltern in diesem Alter ist eine erhöhte Reizbarkeit und Aggressivität.

Wenn sie Geschwister haben, kann es beispielsweise dazu kommen, dass sie sich gegenseitig schlagen; das Gleiche gilt für den Kindergarten oder bei gleichaltrigen Cousins.

Vergiss nicht, dass Kinder ihre Traurigkeit oft durch Aggression zum Ausdruck bringen.

Eine Scheidung ist alles andere als angenehm, egal wie alt das Kind ist. Nichtsdestotrotz ist die Erfahrung immer eine andere.

3. Von 4 bis 7 Jahre

Wenn du dich fragst, wie die Trennung der Eltern die Kinder abhängig von ihrem Alter beeinflusst, musst du wissen, dass Kinder, im Einschulungsalter bereits mehr verstehen.

Deswegen ist es wichtig, dass du ihnen die Situation so verständlich wie möglich erklärst. Dazu solltest du auch eine angemessene Sprache verwenden.

Beachte, dass die Denkweise der Kinder in diesem Alter „allmächtig“ ist. Das heißt, dass sie glauben, dass sie an allem schuld sind, was passiert.

Folglich kann es sein, dass es ihnen schwer fällt, sich auf schulische Aktivitäten zu konzentrieren, dass Ängste aus der Vergangenheit wieder auftreten (zum Beispiel vor einem Monster oder einem Geist) und dass es auf irgendeine Art und Weise zu einer Regression kommt, was die Benutzung der Toilette, Sprache oder Essen betrifft.

Wie die Trennung der Eltern die Kinder im Alter von 4 bis 7 Jahren beeinflusst

4. Von 7 bis 12 Jahre

Dieses Alter wird auch als „Latenzphase“ bezeichnet, da die Kinder im Bezug auf die Entwicklung jetzt weniger aktiv sind.

Sie müssen ihre ganze Energie für die Schule und die damit verbundenen Aufgaben aufwenden. Was ihre Gefühle betrifft, so sind sie jetzt weniger egozentrisch und sensibler in Bezug auf Emotionen anderer.

In diesem Alter können sie bereits sehr gut verstehen, was eine Scheidung bedeutet, bringen jedoch diesbezüglich keine Meinung zum Ausdruck. Möglicherweise hat das Kind Albträume, ist traurig oder wütend oder hat Probleme bei seinen Prüfungen oder schulischen Aktivitäten.

5. Nach dem 12. Lebensjahr

In diesem Lebensabschnitt können die Kinder die Trennung der Eltern nur schwer akzeptieren, da sie auf der Suche nach ihrer eigenen Identität sind und die Hormone verrückt spielen.

Eine Scheidung kann dazu führen, dass sie verunsichert werden und eine Verletzung der Regeln lässt nicht lange auf sich warten.

Wenn du dich fragst, wie die Trennung der Eltern die Kinder in verschiedenen Altersstufen beeinflusst, hast du jetzt ein paar Grundlagen erfahren. Wenn sich dein Kind gerade in dieser komplexen Situation befindet, solltest du dich informieren, damit du richtig reagieren kannst.