Was fühlen Babys während der Geburt?

11 Dezember, 2019
Wenn du dich jemals gefragt hast, was Babys während der Geburt empfinden, lies im Folgenden weiter und erfahre mehr darüber!

Wir alle wissen, dass Frauen während der Wehen mehrere physische und emotionale Phasen durchlaufen. Aber hast du dich jemals gefragt, was Babys während der Geburt fühlen? Sei unbesorgt, denn wir werden dir unserem heutigen Aritkel die Antwort dazu liefern.

Was fühlen Babys während der Geburt?

Die Geburt eines Kindes ist mit Sicherheit ein Meilenstein, sowohl für zukünftige Mütter als auch für ihre Babys. Es ist eine einzigartige Erfahrung, an die sich Mütter für den Rest ihres Lebens erinnern werden. Es ist jedoch schwierig zu wissen, was die Babys bei der Geburt durchmachen und ob sie während der Entbindung Schmerzen haben.

Angesichts dieser Frage wissen wir, dass Babys während der Wehen aktiv an der Geburt teilnehmen. Ihre Schmerzen und die der Mutter sind jedoch völlig unterschiedlich. Babys können beim Durchqueren des Geburtskanals Schmerzen empfinden, aber niemand weiß dies genau. Babys können sich während sie den Geburtskanal durchqueren auch bewegen und verformen.

Es gibt keine gesicherten Schlussfolgerungen über Schmerzen, die Babys empfinden. Die Schwankungen der Herzfrequenz und die Menge an Schlaf, die wir bei Babys unmittelbar nach der Geburt feststellen, sind jedoch kleine Anzeichen dafür, dass der Prozess mit Schmerzen und Leiden einhergeht.

Die ersten Wehen

Die ersten Anzeichen der Geburt zeigen sich in Form der Wehen. Mit jeder Wehe werden die Plazenta und die Nabelschnur zusammengedrückt. Dies kann manchmal dazu führen, dass es für die Babys schwierig ist, für eine Weile Sauerstoff zu erhalten. Zum Glück ist dies jedoch für die meisten Babys kein Problem.

Tatsächlich stören die Gebärmutterkontratktionen die Babys nicht und ihre Herzfrequenz zeigt dies in der Regel auch. Wenn andererseits die Wehen zu stark sind oder die Wehen zu lange dauern, erhält das Baby nicht genügend Sauerstoff. Ihre Herzfrequenz passt sich jedoch dem Sauerstoffmangel an, und ihr Herz kann sich während der Wehen verlangsamen oder sogar beschleunigen.

Die Reise durch den Geburtskanal und was Babys während der Geburt fühlen

Unter anderem haben sie eine lange Zeit, um sich an Kontraktionen zu gewöhnen. Dies liegt daran, dass sie langsam voranschreiten und allmählich intensiver werden.

Die Reise durch den Geburtskanal und was Babys während der Geburt fühlen

Unter dem Einfluss der Wehen steigen Babys allmählich in eine Art Tunnel hinab. Sie machen dabei mehrere Bewegungen und wechseln auch mehrmals die Position, um den Hindernissen auszuweichen, während sie gleichzeitig ihren Nacken ausdehnen. Experten wissen jedoch nicht genau, wie viel Schmerzen die Babys auf dieser kurzen Reise empfinden.

Genau wie die Ärzte nicht wissen, wie viel Schmerzen Babys während der Geburt fühlen, wenn sie den Geburtskanal durchqueren, wissen Ärzte auch nicht, wie viel Babys während der Entbindung hören oder sehen. Sie wissen jedoch, dass Babys einige auditive Fähigkeiten haben, bevor sie auf die Welt kommen.

Andererseits ist es schwer zu sagen, wie viel Babys vor der Geburt sehen können. Nach ihrer Geburt wissen wir, dass ihre Sicht zunächst verschwommen ist und sie sich nicht gut konzentrieren können.

Nach dem Durchqueren des Geburtskanals befinden sich Babys normalerweise in der vorderen Position. Das bedeutet, dass ihr Gesicht dem Rücken der Mutter zugewandt ist. Von dort aus werden sie geboren und verlassen den Mutterleib durch eine Reihe von leichten Stößen während der Wehen.

Zum Zeitpunkt der Entbindung kannst du dich jedoch ein wenig anders fühlen als bei erheblichem Stress. Denn die Adrenalin- und Cortisol-Level steigen erheblich an und verleihen dir die Kraft zum Pressen. Sobald der Kopf des Babys geboren ist, fängt es damit an, selbstständig zu atmen.

Wie du siehst, sprechen nicht viele Menschen darüber, wie sich Babys während der Geburt fühlen, als hätten sie dabei nur eine passive Rolle.

Fazit

Wie du siehst, sprechen nicht viele Menschen darüber, wie sich Babys während der Geburt fühlen, als hätten sie dabei nur eine passive Rolle. Babys nehmen jedoch aktiv an der Geburt teil.