Schlafstörungen während der Schwangerschaft

· 14. November 2018
Es ist normal, dass Schwangere gelegentlich Schlafstörungen haben. Werdende Mütter machen eine Vielzahl körperlicher und emotionaler Veränderungen durch.

Jeder weiß, dass die Schwangerschaft keine Krankheit ist. Aber trotzdem gibt es eine lange Liste von Nebenwirkungen. Mehr als je zuvor brauchst du viel Schlaf, um dein Energie-Level aufrechtzuerhalten. Doch viele Frauen leiden in der Schwangerschaft an Schlafstörungen.

Werdende Eltern wissen, dass sie nach der Geburt ihres Babys wenig Schlaf bekommen werden. Neugeborene brauchen viel Aufmerksamkeit.

In den ersten Monaten wacht das Baby mehrmals pro Nacht auf, um gefüttert, gewindelt oder einfach nur, um getröstet zu werden.

Tatsächlich haben die Eltern unmittelbar nach der Geburt des Babys die größten Probleme zu schlafen, aber Frauen leiden schon oft während der Schwangerschaft unter Schlafstörungen, lange bevor das Baby geboren wurde.

Schon im ersten Trimester benötigen sie mehr Ruhe als üblich. Das ist völlig normal: Der Körper ist müde von all den Veränderungen, die sich im Inneren abspielen.

Erfahre hier mehr über die Veränderungen deines Körpers während der Schwangerschaft:

Schwangerschaft: 9 Veränderungen deines Körpers

Schlafstörungen während der Schwangerschaft
In dieser Phase bildet sich die Plazenta und der Körper produziert große Mengen Blut. Dieser Prozess erfordert viel Energie und du wirst dich wahrscheinlich ständig müde fühlen.

Das Problem ist jedoch, dass viele Frauen während der Schwangerschaft Schwierigkeiten haben, zu schlafen. Zusammen mit den körperlichen Beschwerden spielen Zeitmangel und Angst eine Rolle.

Deshalb ist es wichtig zu lernen, wie man in jedem Trimester der Schwangerschaft schläft. Wenn du mehr über deine Schlafbedürfnisse erfahren möchtest, findest du hier alles, was du wissen musst.

Schlafstörungen während der Schwangerschaft

Bei all den hormonellen und physiologischen Veränderungen, die während der Schwangerschaft passieren, ist es kaum überraschend, dass die meisten Frauen schlecht einschlafen können.

Jedes Trimester bringt seine ganz eigenen Herausforderungen mit sich, um ausreichend Ruhe zu bekommen.

Das könnte dich auch interessieren:

10 alltägliche Problemchen jeder Schwangeren

Erstes Trimester der Schwangerschaft

In der ersten Phase deiner Schwangerschaft wirst du feststellen, dass du dich tagsüber viel müder fühlen wirst. Dir fehlt die Energie, um alltägliche Aufgaben auszuführen, die du vorher ohne Probleme erledigt hast.

In der Nacht kann es zu Veränderungen im Schlafverhalten kommen. Das liegt an der körperlichen Belastung und dem emotionalen Stress, dem du ausgesetzt bist.

Außerdem musst du mehrmals pro Nacht aufstehen und auf die Toilette gehen. Das unterbricht deinen Schlaf und macht dich am nächsten Tag noch müder.

Es kann sogar vorkommen, dass dir sporadisch übel wird und du dich übergeben musst, nicht nur tagsüber, sondern auch nachts, was bedeutet, dass du wieder aufstehen und ins Badezimmer gehen musst.

„Es ist eine Sache zu schlafen, aber eine andere Sache für das Baby in deinem Bauch, dich schlafen zu lassen.“

-Anonym-

Zweites Trimester der Schwangerschaft

Im zweiten Schwangerschaftsdrittel werden die Schlafstörungen und andere typische Symptome der Schwangerschaft der meisten Frauen geringer.

Es gibt jedoch auch einige Probleme, die den Schlaf in dieser Phase beeinträchtigen können. Es ist wichtig, sie zu erkennen, wenn sie auftreten.

Auf der einen Seite musst du seltener aufstehen, um ins Badezimmer zu gehen und kannst tiefer schlafen. Auf der anderen Seite beginnt dein Bauch zu wachsen.

Deshalb hast du wahrscheinlich Schwierigkeiten, die richtige Schlafposition zu finden, und nachts hast du Sodbrennen oder Verdauungsstörungen.

Schlafstörungen während der Schwangerschaft

Drittes Trimester

Im dritten und letzten Stadium der Schwangerschaft haben die meisten Frauen Schlafstörungen. Zu diesem Zeitpunkt fühlst du dich schwer und unbequem. Du machst sowohl körperlich als auch emotional große Veränderungen durch.

In dieser Phase können Symptome wie Beinkrämpfe, eine verstopfte Nase und Muskelschmerzen auftreten. Du kannst Schwierigkeiten haben, dich im Bett zu bewegen und die richtige Position zum Schlafen zu finden.

Du musst regelmäßig aufstehen, um auf die Toilette zu gehen, da dein Baby auf deine Blase drückt.

Sobald du weißt, was dich in jedem Trimester erwartet und warum, bist du besser darauf vorbereitet, die Ruhe zu bekommen, die du benötigst.

Schlafstörungen während der Schwangerschaft sind absolut normal und fast alle Schwangeren sind von Zeit zu Zeit davon betroffen.