Kochen in Corona-Zeiten: gesunde und preisgünstige Rezepte

21 Mai, 2020
Wir präsentieren dir heute verschiedene, sehr leckere Rezepte, mit denen du Geld sparen und dich trotzdem gesund ernähren kannst. Während der Corona-Krise ist dies besonders wichtig. 

Die aktuelle Corona-Krise zwingt viele von uns, zu Hause zu bleiben und hat außerdem auch finanzielle Konsequenzen. Deshalb präsentieren wir heute gesunde, jedoch preisgünstige Rezepte, die du schnell und einfach zubereiten kannst. Denn auch in Corona-Zeiten solltest du vielseitig und gesund kochen und auf Fertigprodukte verzichten, auch wenn sie billig sind. Deine Gesundheit steht (jetzt) an erster Stelle!

Bevor wir dir verschiedene preisgünstige Rezepte empfehlen, haben wir noch ein paar Tipps, damit du bereits beim Einkauf sparen kannst. 

Folgende Tipps helfen dir, beim Einkauf zu sparen

Zuerst musst du dich gut organisieren. Erstelle eine Einkaufsliste mit allen Zutaten, die du benötigst. Wenn du die Möglichkeit hast, auf den Markt zu gehen, ist dies vorzuziehen, denn du kannst so hochwertige regionale Produkte zu guten Preisen direkt beim Erzeuger erwerben. Doch in Corona-Zeiten ist dies nicht überall möglich.

  • Frische Lebensmittel voller Vitamine sind jetzt besonders wichtig. Saisonales Gemüse und Obst aus der Region liefert wichtige Nährstoffe und ist meist auch preiswerter als exotische Produkte. Außerdem sind diese Lebensmittel grundlegend in einer gesunden Ernährung.
  • Wichtige Proteinquellen sind Hülsenfrüchte und Eier, denn diese sind billiger als Fleisch und Fisch und sehr gesund. Zwischendurch kannst du Rezepte mit Hühnerfleisch oder Kaninchen zubereiten, was billiger ist als zum Beispiel Rindfleisch. Auch Sardinen sind preiswert und auch deshalb frischem Fischfilet vorzuziehen, da sie lange haltbar sind.
  • Um Vorräte zu Hause zu haben, kannst du zusätzlich Konserven und tiefgekühltes Gemüse und Fisch einkaufen. Diese Produkte sind meist preiswert und halten sehr lange.
  • Als Beilage eignen sich Kartoffeln, Pasta oder Reis ausgezeichnet. Du kannst größere Mengen vorkochen, denn so sparst du Zeit und Strom!
  • Handelsübliche Erfrischungsgetränke ersetzt du am besten durch Säfte, allerdings solltest du nur bescheidene Mengen davon trinken. Statt Alkohol stellst du auf Wasser um! Denn so kannst du deinen Körper mit der nötigen Flüssigkeit versorgen, deine Verdauung fördern und dein Wohlbefinden verbessern.
Mit Kindern kochen

  • Bei Milchprodukten kannst du dich für Eigenmarken entscheiden.
  • Trockenfrüchte kaufst du besser offen, um genau die richtige Menge zu erwerben. 
  • Verwende Essensreste, um daraus andere Speisen zuzubereiten. Werde kreativ, so schonst du auch unsere Umwelt.

Kochen in Corona-Zeiten: 5 gesunde und preiswerte Rezepte

Spanischer Bauernsalat

Zutaten

  • 3 mittelgroße Kartoffeln
  • 2 Dosen Thunfisch in Olivenöl
  • 1 rote Paprika
  • 1/2 Zwiebel
  • Salz
  • Olivenöl, Essig

Zubereitung

Koche zuerst die Kartoffeln (mit Schale) ungefähr 20 Minuten in Wasser. Sobald sie weich sind, kannst du sie weiterverarbeiten. Wasche in der Zwischenzeit die Paprikaschote, entferne die Samen und schneide sie in Würfel.

Anschließend schneidest du die Zwiebel sehr fein und vermischst sie mit den Paprikawürfeln und dem Thunfisch. Sobald die Kartoffeln kalt sind, kannst du sie schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Vermische dann alle Zutaten und mariniere sie mit Salz, Essig und Olivenöl.

Kochen in Corona-Zeiten: Makkaroni mit saisonalem Gemüse

Deine Kinder werden dir sicher gerne helfen, dieses leckere Rezept zu kochen! Es wird auch allen ausgezeichnet schmecken.

Zutaten

  • 300 g Makkaroni (75 g pro Person)
  • reife Tomaten
  • 2 mittelgroße Zucchini
  • 150 g Champignons
  • geriebener Käse (nach Wunsch)
  • Olivenöl

Zubereitung

Bringe zuerst Wasser zum Kochen und gib die kreuzförmig eingeritzten Tomaten dazu, damit du sie danach besser schälen kannst. Danach gibst du die Pasta in heißes Wasser, und lässt sie darin kochen, bis sie weich ist.

in Corona-Zeiten kochen

In der Zwischenzeit schälst du die Tomaten und schneidest sie in Würfel. Danach wäschst du die Zucchini und schneidest sie ebenfalls in Würfel.

Wasche die Champignons gut und trockne sie kurz mit Küchenpapier. Danach schneidest du sie in Scheiben. Erhitze dann eine Pfanne mit etwas Olivenöl. Brate darin die Zucchiniwürfel an, bis sie weich sind. Gehe dann mit den Champignons auf die gleiche Weise vor.

Gib danach etwas Olivenöl in die Pfanne und brate die Tomatenwürfel darin an. Anschließend gibst du die Zucchini und die Champignons dazu und vermischst alles mit den Makkaroni. Nach Wunsch kannst du etwas geriebenen Käse darüber streuen. Guten Appetit!

Kichererbsensalat mit Erdbeeren und Spinat

Zutaten

  • 600 g gekochte Kichererbsen
  • 150 g Babyspinat
  • 5 bis 6 Erdbeeren
  • 1 Suppenlöffel Sonnenblumenkerne
  • Salz
  • Olivenöl
  • Balsamessig

Zubereitung

Wasche die Erbeeren und schneide sie in feine Scheiben. Danach säuberst du den Spinat und legst die Blätter in eine Salatschüssel. Gib jetzt die Kichererbsen dazu. Solltest du Kichererbsen in einer Glaskonserve verwenden, musst du diese zuerst gut mit Wasser waschen. Dekoriere den Salat danach mit den Erdbeeren und mit den Sonnenblumenkernen.

Bereite eine Marinade aus Balsamessig, Salz und Olivenöl zu, um diesen Salat zu verfeinern. Gesund und sehr lecker!

Kochen in Corona-Zeiten: Knoblauchkaninchen

Zutaten

  • 1 Kaninchen
  • 5 Knoblauchzehen
  • 250 ml Weißwein
  • 500 ml Wasser
  • 6 Artischocken
  • ein paar Rosmarinzweige
  • Salz
  • Olivenöl

Zubereitung

Entferne zuerst die äußeren Blätter der Artischocken und schäle den Stil. Anschließend schneidest du die Artischocken in kleine Stücke und legst sie in Wasser mit einem Spritzer Zitrone, um zu verhindern, dass sie oxidieren.

Kochen in Corona-Zeiten: Kaninchen

Danach gibst du etwas Olivenöl in einen Topf und brätst darin das zerlegte Kaninchen an. Gib dann die geschälten Knoblauchzehen dazu und lasse alles weitere 5 Minuten braten. Anschließend gibst du den Weißwein in den Topf. Sobald der Alkohol verdunstet ist, gibst du alle weiteren Zutaten dazu.

Lasse alles mindestens 20 Minuten köcheln und rühre ab und zu um. Danach probierst du, ob die Artischocken und das Fleisch bereits zart sind. Falls nötig lässt du dieses Gericht noch etwas länger köcheln. Danach nimmst du es vom Herd und lässt es 5 Minuten ruhen. Jetzt kannst du das Knoblauchkaninchen servieren.

Obst-Carpaccio, eine sehr gesunde und preiswerte Nachspeise

Zutaten

  • Ananas
  • Kiwi
  • Banane

Zubereitung

Schäle alle Früchte und schneide sie in feine Scheiben. Lege sie danach schön geordnet auf einen großen Teller. Nach Wunsch kannst du etwas Zimt darüberstreuen oder ein paar Spritzer Zitronensaft darauf träufeln.

Wie du siehst, ist es gar nicht schwierig, auch in Corona-Zeiten preiswert und gesund zu kochen. Probiere diese Rezepte aus! Du musst deinen Körper insbesondere in diesen schwierigen Zeiten mit gesunden Nährstoffen versorgen, um dein Immunsystem und deine Allgemeingesundheit zu kräftigen!