Lachs aus der Mikrowelle: Ein einfaches und schnelles Rezept für die ganze Familie

Lachs aus der Mikrowelle ist einfach und sehr schnell zubereitet. In nur 4 Minuten erhältst du ein gesundes und köstliches Ergebnis. Hier ist das Rezept!
Lachs aus der Mikrowelle: Ein einfaches und schnelles Rezept für die ganze Familie

Geschrieben von Saúl Sánchez Arias

Letzte Aktualisierung: 20. Oktober 2022

Lachs aus der Mikrowelle lässt sich in 4 Minuten zubereiten und ist ein gesundes Rezept, das du regelmäßig in deinen Speiseplan aufnehmen kannst. Dieser ölige Fisch hat eine hohe Konzentration an Omega-3-Fettsäuren, die für das reibungslose Funktionieren des Körpers notwendig sind. Außerdem ist er eine Quelle von Proteinen mit hohem biologischem Wert.

Vorab ist zu betonen, dass ein hoher Anteil an Seefisch in der Ernährung mehr als ratsam ist. Diese Produkte haben in der Regel ein günstiges Lipidprofil. Daher ist es wichtig, ihren Anteil in der Ernährung im Vergleich zu Fleisch zu erhöhen.

Lachs aus der Mikrowelle

Lachs aus der Mikrowelle - mit Zitrone und Dill
Lachs ist ein gesundes Lebensmittel mit Omega-3-Fettsäuren, Mineralien, Vitaminen und Nährstoffen, die für das Wachstum und die Entwicklung von Kindern wichtig sind.

Zutaten für Lachs aus der Mikrowelle

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Schneide die Knoblauchzehen in Scheiben.
  2. Erhitze ein wenig natives Olivenöl extra in einer Pfanne und brate den Knoblauch an, ohne ihn zu verbrennen. Wenn er fertig ist, vom Herd nehmen und beiseite stellen.
  3. Lege die Fischfilets auf einen Teller und streue etwas Salz darauf.
  4. Mit dem Öl und dem Knoblauch direkt aus der Pfanne bestreichen und in die Mikrowelle stellen.
  5. Bei mittlerer Leistung 4 Minuten garen, wobei diese Zeitspanne von der Kapazität des jeweiligen Geräts abhängt.
  6. Wenn du möchtest, kannst du den Saft einer Zitrone über den Fisch pressen, um den endgültigen Geschmack zu verbessern. Du kannst auch mit verschiedenen Gewürzen wie Petersilie und Oregano würzen.
  7. Serviere den Lachs mit gekochten Kartoffeln und Reis als Beilage.

Warum solltest du dieses Rezept zubereiten?

Wie wir bereits erwähnt haben, ist Lachs ein Fisch, der sehr gesundheitsfördernd ist. Er ist vor allem dafür bekannt, dass er Omega-3-Fettsäuren enthält. Es ist erwiesen, dass diese Fettsäuren die Entzündungswerte im Körperinneren regulieren und so der Entstehung vieler chronischer und komplexer Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen.

Außerdem solltest du wissen, dass Lachs Proteine von hohem biologischen Wert enthält. Sie sind eine Quelle für alle essentiellen Aminosäuren und weisen eine gute Verdaulichkeit auf, sodass ihre Verwendung optimal ist. Diese Nährstoffe sind ideal für das Wachstum und die Entwicklung von Kleinkindern und Kindern.

Laut einer in den Annals of Nutrition & Metabolism veröffentlichten Studie sollte in den ersten Lebensjahren eine Eiweißzufuhr von mehr als 1 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag gewährleistet sein. Der Mineralien- und Vitamingehalt dieses Fisches ist nicht zu vernachlässigen. Es handelt sich um eines der wenigen Lebensmittel, die Vitamin D liefern können.

Lachs aus der Mikrowelle in 4 Minuten zubereiten

Wie du gesehen hast, ist die Zubereitung von Lachs in der Mikrowelle wirklich schnell und einfach. In nur 4 oder 5 Minuten erhältst du ein exquisites Gericht, das sowohl organoleptisch als auch in Bezug auf die Nährstoffdichte sehr gut ist. Außerdem kannst du dieses Gericht regelmäßig in deinen Speiseplan aufnehmen, da Lachs ein Fisch ist, der kaum Schwermetalle enthält.

Abschließend sei daran erinnert, dass beim Verzehr von Fisch unbedingt darauf zu achten ist, dass er richtig zubereitet wird, insbesondere während der Schwangerschaft oder in den ersten Lebensjahren.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
4 Gesunde Lebensmittel, die gut für die Zähne von Kindern sind
Ich bin Mutter
Lies auch diesen Artikel bei Ich bin Mutter
4 Gesunde Lebensmittel, die gut für die Zähne von Kindern sind

Es gibt einige Lebensmittel, die gut für die Zähne von Kindern sind. Daher sollten sie häufig auf dem Speiseplan stehen. Das sind sie!



  • Calder PC. Omega-3 fatty acids and inflammatory processes: from molecules to man. Biochem Soc Trans. 2017;45(5):1105-1115. doi:10.1042/BST20160474
  • Richter M, Baerlocher K, Bauer JM, et al. Revised Reference Values for the Intake of Protein. Ann Nutr Metab. 2019;74(3):242-250. doi:10.1159/000499374