13 Tipps, um während der Schwangerschaft besser schlafen zu können

· 4. März 2018
Mit den großen Veränderungen während der Schwangerschaft ist es sehr wahrscheinlich, dass du Schwierigkeiten haben wirst, zu schlafen. Hier geben wir dir Tipps, damit du während der Schwangerschaft besser schlafen kannst.

Denke daran, dass Ruhe für deinen Körper unerlässlich ist, um die Entspannung zu bekommen, die er benötigt, um einem neuen Lebewesen Leben zu geben. Wie kannst du in der Schwangerschaft besser schlafen?

Einfache Schritte, mit denen du in der Schwangerschaft besser schlafen kannst

  1. Vermeide Nickerchen. Im ersten Schwangerschaftstrimester kannst du ganze Tage mit einem verführerischen Gefühl der Schläfrigkeit verbringen. Aber versuche, tagsüber nicht zu schlafen, damit du dich während der Nacht leichter ausruhen kannst.
  2. Kompensiere den Schlafentzug, den du vor der Schwangerschaft hattest. Viele Frauen werden zu einem Zeitpunkt in ihrem Leben schwanger, zu dem sie bereits viele Schlafstörungen hatten. Damit du während der Schwangerschaft besser schlafen kannst, empfiehlt es sich, diese Stunden Schlaf nachzuholen, indem du früher zu Bett gehst oder etwas später aufstehst.Schwangerschaft besser schlafen - Schwangere mit Tochter
  3. Reduziere Stress und Angstzustände. Beide haben Komponenten, die Körper und Geist beeinflussen. Eine schlechte Schlafqualität kann zu bestimmten Komplikationen bei der Geburt führen. Wenn du müde oder gestresst bist, werden die Muskeln auch müde und haben zum Zeitpunkt der Geburt nicht die nötige Flexibilität.
  4. Verwende Kissen, um das Gewicht deines Körpers zu unterstützen. Egal, in welcher Position du dich hinlegen möchtest, damit du während der Schwangerschaft besser schlafen kannst, benötigst du eine gute Unterstützung. Leg Kissen um deinen Körper, bis es für dich bequem genug ist.
  5. Lavendelessenz. Diese Pflanze hat einen angenehmen Duft, der dir hilft, Körper und Geist zu entspannen. Ein guter Trick ist es, ein wenig Lavendel oder einen Zweig in dein Kissen zu legen, damit der Geruch über Nacht bleibt.
  6. Trink nicht zu viel Flüssigkeit nach 4 Uhr nachmittags. Schwangere Frauen haben zusätzliches Gewicht auf ihrer Blase, was sie dazu bringen kann, mehr Harndrang zu haben. Um zu vermeiden, während der Nacht aufstehen zu müssen, nimm nach 4 Uhr nachmittags wenig Flüssigkeit zu dir. Mit dem oben genannten wird der Körper Zeit haben, die Flüssigkeiten zu eliminieren, die er nicht benötigt, bevor du schlafen gehst.
  7. Heiße Kompressen. Rückenschmerzen sind eine der häufigsten Ursachen für Schlafstörungen bei Schwangeren. Erhitze eine Wärmflasche und lege sie auf die Hüften und den Rücken. Durch die Linderung von Schmerzen wird es einfacher, während der Schwangerschaft besser zu schlafen.
  8. Warme Bäder. Warme Bäder werden die Muskeln und das Kreislaufsystem besser für den Moment der Geburt vorbereiten.Schwangerschaft besser schlafen - Schwangere Frau entspannt sich - Copy
  9. Hab feste Schlafzeiten. Auch an Wochenenden solltest du einen regelmäßigen Zeitplan haben und die Menge an Ruhe erhalten, die erforderlich ist, um den ganzen Tag gut zu funktionieren.
  10. Beseitige Nahrungsmittel, die vor dem Schlafengehen nicht gut sind. Sehr schwere Mahlzeiten wie frittierte Speisen und scharf gewürzte Speisen können Schwierigkeiten im Verdauungssystem verursachen, die auch zu Problemen beim Einschlafen werden.
  11. Iss den ganzen Tag kleinere Portionen, damit du keine Probleme mit dem Gewicht und der Funktionsweise deines Verdauungssystems hast. Es ist viel besser, mehrmals am Tag und in kleineren Portionen und nicht drei große Gerichten zu essen, die dich nur für eine Weile satt machen.
  12. Nicht rauchen. Natürlich solltest du, bevor du deine Schwangerschaft beginnst, mit dem Rauchen aufhören. Aber du solltest auch jeden indirekten Kontakt mit Zigarettenrauch vermeiden. Frauen, die mit Rauch in Berührung kommen, haben eine größere Chance, Schlafprobleme zu entwickeln, ganz zu schweigen von den Atemproblemen, die diese Substanzen hervorrufen können.
  13. In Bewegung bleiben. Eine Routine von 30 Minuten Bewegung pro Tag wird dir helfen, deinen Körper zu stärken und die Geburt zu erleichtern. Mach Aktivitäten wie Gehen, Schwimmen oder Aerobic. Wenn du noch nie Sport gemacht hast, beginn mit nur 5 Minuten pro Tag und mach jede Woche 5 Minuten mehr, bis du 30 Minuten erreichst.