Die besten Schlaflieder für dein Baby

24. Februar 2018
Die besten Schlaflieder sind schöne Melodien, die Kinder zum Schlafen bringen und beruhigen.

Die besten Schlaflieder waren traditionell dazu gedacht, Kinder zum Einschlafen zu bringen, während sie ihnen eine Botschaft vermittelten. Die Melodie und der Text des Liedes erreichten leicht das Unterbewusstsein des zu dieser Zeit entspannten Kindes und wurden dort als Erinnerung fixiert.

So nutzten Eltern im Laufe der Jahrhunderte den Moment des Einschlafens, um subtile Lebenslehren zu vermitteln. Tatsächlich wurde diese Praktik als sehr wichtig für das Überleben angesehen, da man glaubte, dass viele Probleme vermieden werden könnten, indem man Kinder vor möglichen Gefahren warnte. Die besten Schlaflieder stammen aus diesen Zeiten.

Wenn wir uns die Texte, also die besten Schlaflieder ansehen, finden wir oft Erzählungen von Ereignissen. Geschichten, die von realen Ereignissen inspiriert sind, mit einer bestimmten fiktiven Eigenschaft, um sie attraktiver zu machen. Dies war die Formel, die auch zur Zeit der Erzählungen verwendet wurde, die mündlich überliefert und dann in ihrer schriftlichen Form weitergegeben wurden.

Die Gebrüder Grimm erzählten Geschichten, die auf realen Ereignissen beruhten, die als Lebenslektionen oder zumindest Warnungen gedacht waren. Die besten Schlaflieder funktionierten auf ähnliche Weise.

Obwohl die Lieder je nach geographischem Gebiet und lokaler Kultur variieren, weisen die meisten gewisse Gemeinsamkeiten auf, die sich im Laufe der Zeit allmählich etablierten und sind nun Hauptmerkmalen der Schlaflieder. Diese Merkmale sind:

  • Takt: Gemäß dem Wörterbuch bezieht sich dieser Begriff auf:
    • Rhythmus oder Wiederholung bestimmter Phänomene, wie Geräusche oder Bewegungen, die mit einiger Regelmäßigkeit auftreten.
    • Verteilung oder Kombination von Akzenten und Kürzungen oder Pausen in Prosa oder Vers.
    • Modulation einer angenehmen Stimme
  • Euphonie: Die angenehme Klangfülle, die sich aus der gelungenen Kombination der akustischen Elemente der Wörter ergibt.

Die besten Schlaflieder - schlafendes BabyWas sind Schlaflieder wirklich?

Die besten Schlaflieder bestehen aus einer Reihe von Klängen, Melodien und Harmonien, die in einer bestimmten Frequenz auftreten und einem Wiederholungsmuster konstanter Form folgen, das man sich leicht merken kann.

Im Allgemeinen werden ihre Texte in weichen Tönen gesungen und sind normalerweise sehr einprägsam.

Auf natürliche Art und Weise, indem wir einfach nur die Stimme benutzen, können wir erreichen, dass unsere Kleinen einschlafen. Natürlich müssen wir uns vor Augen halten, dass der Klang mehr oder weniger repetitiv, konstant und weich sein muss, damit unser Kind die anderen Sinne entspannen kann.

Ideal ist es, das Schlaflied mit sehr zartem Streicheln und sanftem Schaukeln zu begleiten. Man kann das Baby in den Armen wiegen und seine Entspannung über den Tastsinn verstärken. Denke daran, dass der Mensch in einem frühen Alter hauptsächlich auf taktile Reize wie Umarmungen und Streicheln reagiert.

Die besten Schlaflieder

Hier ist eine Liste der beliebtesten Schlaflieder. Natürlich gibt es verschiedene Variationen.

  1. Weißt Du, wieviel Sternlein stehen 
  2. Schlaf, Kindlein, schlaf
  3. Guten Abend, Gute Nacht
  4. La Le Lu
  5. Der Mond ist aufgegangen
  6. Wer hat die schönsten Schäfchen

Die besten Schlaflieder - Mutter singt SchlafliedDie Kraft der Schlaflieder

Fast jeder Disney-Film hat ein Schlaflied oder eine Ballade, die gut funktioniert, um sie unseren Babys vorzusingen. Heute greifen viele Mütter nicht nur wegen ihrer großen Beliebtheit auf diese zurück, sondern auch, weil sie die zukünftigen Freundschaften des Babys begünstigen. Ein konkretes Beispiel ist das Schlaflied, das der Charakter von Aschenputtel in seiner jüngsten Verfilmung summt.

Wenn die Kinder erwachsen sind, werden sie mehr als eine andere Person treffen, die das Schlaflied gehört hat und dies wird sofort eine schöne Verbindung schaffen. Außerdem, wer weiß, ob sie am Ende sogar ihr Lied zusammen singen und darüber lachen? Zweifellos ist Musik eine der universellsten Sprachen.

Wenn du denkst, dass Singen nicht dein Ding ist, empfehlen wir dir, dass du wenigstens versuchst, ein Lied zu summen. Die Geräusche, die du beim Summen machst, können angenehm sein und dem Baby helfen, sich vor dem Schlafengehen zu entspannen. Darüber hinaus kann Summen in Zeiten großer Belastung eine große Hilfe sein. Unterschätze nicht die Macht dieser ganz unscheinbaren Ressource.

 

Auch interessant