Fasten während der Stillzeit - darf ich das?

Sicherlich hast du schon von intermittierendem Fasten gehört. Allerdings gibt es Zweifel daran, ob das Fasten während der Stillzeit sicher ist, insbesondere für die Gesundheit der Mutter. Hier erfährst du mehr!
Fasten während der Stillzeit - darf ich das?

Geschrieben von Saúl Sánchez Arias

Letzte Aktualisierung: 24. November 2022

Intermittierendes Fasten ist eines der populärsten Ernährungsprotokolle der heutigen Zeit. Es hat nachweislich Vorteile bei der Gewichtsabnahme. Außerdem trägt es dazu bei, den Stoffwechsel zu verbessern und das Risiko von Krankheiten zu verringern. Allerdings ist das Fasten während der Stillzeit nicht ratsam.

In der Zeit nach der Geburt machen sich viele Frauen Gedanken darüber, wie sie die Figur, die sie vor der Schwangerschaft hatten, wiedererlangen können. Deshalb suchen sie nach Ernährungsprotokollen oder Strategien, mit denen sie ihre tägliche Kalorienzufuhr reduzieren können. Aber gerade das Fasten während der Stillzeit ist ein Fehler, wie wir weiter unten sehen werden.

Die Vorteile des Fastens

Fasten während der Stillzeit - eine Mutter stillt ihr Baby

In den letzten Jahren sind zahlreiche wissenschaftliche Artikel erschienen, die über die Vorteile des Fastenprotokolls berichten. Dieser Mechanismus besteht darin, mindestens 16 Stunden lang keine Kalorien zu sich zu nehmen, was sich positiv auf die Körperzusammensetzung auswirkt. Das geht aus einer in der Zeitschrift Canadian Family Physician veröffentlichten Studie hervor.

Darüber hinaus ist es möglich, den Blutzuckerspiegel von Diabetikern durch intermittierendes Fasten wirksam zu kontrollieren. Das Protokoll verbessert die Stoffwechseleffizienz, was zu einer größeren Fähigkeit zur Oxidation von Fetten und einer höheren Insulinsensitivität führt.

Allerdings ist dieser Mechanismus nicht für jeden geeignet, auch wenn er in den meisten Fällen nur sehr wenige Risiken birgt. Die Umsetzung wird bei Jugendlichen, in der Schwangerschaft und in der Stillzeit diskutiert.

Fasten während der Stillzeit

Fasten in der Stillzeit ist an sich nicht negativ. Das Problem besteht darin, dass dieses Ernährungsprotokoll im Laufe des Tages zu einem Energiedefizit führt. Zu dieser Zeit ist der Kalorienbedarf der Mutter noch erhöht. Ein Ungleichgewicht zu Gunsten des Verbrauchs ist daher nicht sinnvoll.

Bisher gibt es keine wissenschaftlichen Studien, die die Auswirkungen des intermittierenden Fastens auf den Stoffwechsel der stillenden Mutter untersuchen. Es stimmt zwar, dass es bei der Behandlung von Krankheiten wie Schwangerschaftsdiabetes nützlich sein könnte, aber in dieser Hinsicht fehlt es an Beweisen.

Es hat sich jedoch gezeigt, dass es wichtig ist, in dieser Zeit einen gewissen Kalorienüberschuss zu gewährleisten. Ein Nährstoffdefizit könnte nämlich das Risiko für eine postpartale Depression erhöhen, wie aus einer im Maternal and Child Health Journal veröffentlichten Studie hervorgeht.

Religiöses Fasten während der Stillzeit

Religiös motiviertes Fasten ist nicht neu und stellt möglicherweise eine der wenigen Erfahrungsquellen in dieser Hinsicht dar. Dies wäre zum Beispiel während des Ramadan der Fall.

In diesem Fall sind schwangere oder stillende Mütter von der Fastenpflicht befreit, insbesondere wenn sie um ihre Gesundheit oder die ihres Kindes fürchten. Es gibt jedoch viele Frauen auf der Welt, die ihre Babys ganz normal stillen, während sie in dieser Zeit fasten.

Es gibt Studien, die eine Abstinenz empfehlen, da der Ernährungszustand der Mutter beeinträchtigt werden kann. Außerdem wurde auch eine leichte Veränderung der Milchzusammensetzung beobachtet, die jedoch nicht schädlich für das Baby zu sein scheint.

Wenn man sich für das Fasten entscheidet, sollte die Mutter viel trinken und zwischen dem Abendessen und dem Morgengrauen eine nahrhafte Mahlzeit zu sich nehmen. Auf diese Weise werden Verluste während des Tages vermieden.

Gewohnheiten verbessern ist besser als Fasten während der Stillzeit

Da es keine Studien gibt, die die Sicherheit des Fastens während der Stillzeit für die Gesundheit der Mutter belegen, ist es besser, sich für andere Strategien zu entscheiden. Es ist möglich, in dieser Zeit Gewicht zu verlieren und die Körperzusammensetzung zu verbessern, ohne zu restriktiven Maßnahmen zu greifen.

Am besten ist es, sich auf die Qualität der Ernährung zu konzentrieren, frische Lebensmittel zu bevorzugen und den Verzehr von industriell verarbeiteten Produkten zu reduzieren. Außerdem solltest du darauf achten, dass deine Ernährung Nahrungsmittel mit hoher Nährstoffdichte enthält, damit die Muttermilch keinen Vitaminmangel aufweist.

Fasten während der Stillzeit - Mutter stillt ihr Kind

Darüber hinaus kann die körperliche Belastung durch Sport erhöht werden, allerdings nach dem Prinzip der progressiven Belastung. In der Zeit nach der Geburt ist der Körper der Frau noch empfindlich. Daher sollten die Anstrengungen mit einer gewissen Zurückhaltung unternommen werden. Andernfalls kann es zu Sportverletzungen kommen.

Es gibt bessere Alternativen

Es ist nicht erwiesen, dass Fasten während der Stillzeit schlecht ist. Auch nicht, dass es irgendwelche gesundheitlichen Vorteile hat. Wenn du dich im Rahmen des intermittierenden Fastens abwechslungsreich ernährst und einen leichten Kalorienüberschuss hast, ist es wahrscheinlich, dass sich dein Gesundheitszustand positiv verändert.

Allerdings birgt die Anwendung eines restriktiven Mechanismus die Gefahr, dass ein Energiemangel entsteht, was in diesem Zusammenhang nicht ratsam wäre. Aus diesem Grund und in Ermangelung gegenteiliger wissenschaftlicher Beweise ist es am besten, einen klassischeren Ernährungsansatz mit 3 oder 5 Mahlzeiten pro Tag zu verfolgen.

Dies gewährleistet den leichten Energieüberschuss, der für die hohe Nährstoffdichte der Muttermilch notwendig ist. Auf diese Weise wird der Bedarf des Babys gedeckt und ein mittelfristig negativer Stoffwechsel im Körper der Mutter vermieden.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Ernährung während der Stillzeit
Ich bin Mutter
Lies auch diesen Artikel bei Ich bin Mutter
Ernährung während der Stillzeit

Die Ernährung ist während der Stillzeit sehr wichtig, damit Mutter und Kind die richtigen Nährstoffe erhalten. Lies weiter...



  • Australian Breastfeeding Association. Religious fasting and breastfeeding. Mayo 2022.
  • Centers for Disease Control and Prevention. Breastfeeding. Maternal diet. U. S. Department of Health and Human Services. Mayo 2022.
  • Opie RS, Uldrich AC, Ball K. Maternal Postpartum Diet and Postpartum Depression: A Systematic Review. Matern Child Health J. 2020 Aug; 24 (8): 966-978. doi: 10.1007/s10995-020-02949-9. PMID: 32367245. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32367245/
  • Rakicioglu N, Samur G, et al. The effect of Ramadan on maternal nutrition and compostion of breast milk. Pediatrics International. Junio 2006. 48 (3): 278-83.
  • Welton S, Minty R, O’Driscoll T, Willms H, Poirier D, Madden S, Kelly L. Intermittent fasting and weight loss: Systematic review. Can Fam Physician. 2020 Feb; 66 (2): 117-125.