Babyfläschchen gründlich reinigen - so geht's

27 April, 2019
Beim Füttern von Babys sind Babyflaschen das am häufigsten verwendete Element. Um jedoch Infektionen und andere Komplikationen zu vermeiden, ist es wichtig zu wissen, wie man Babyflaschen richtig reinigt.

Alle Mütter möchten stets ihr Bestes geben, wenn es um die Versorgung ihrer Babys geht. Dabei stellt jedoch jede neue Aufgabe eine kleine Herausforderung dar, die wir erfolgreich zu meistern hoffen. Eine davon ist es, zu wissen, auf welche Arten man Babyfläschchen gründlich reinigen kann. Dasselbe gilt für andere Elemente, die wir nutzen, um unsere Kleinen zu füttern.

Es gibt viele Informationen darüber, wie du Babyflaschen und andere häufig verwendete Babyartikel richtig reinigst. Doch es gibt auch einige falsche Auffassungen zu diesem Thema.

Trotz der unterschiedlichen Meinungen und Methoden stimmt es, dass es unerlässlich ist, diese Gegenstände von Keimen und Bakterien zu befreien.

Wir sollten stets bedenken, dass Babys ein noch unterentwickeltes Immunsystem haben. Ihr Körper kann sich daher nicht natürlich vor möglichen Bakterien schützen.

Unser Lesetipp für dich: Was tun, wenn das Baby die Flasche ablehnt?

Da sie auch dazu neigen, sich alles in den Mund zu stecken, besteht ein hohes Infektionsrisiko. Daher ist eine gründliche Reinigung jedes Gegenstandes – insbesondere in den ersten Lebensmonaten – etwas, das wir nicht dem Zufall überlassen sollten.

Babyfläschchen gründlich reinigen – so geht’s

Es gibt viele Techniken, mit denen man Babyfläschchen gründlich reinigen kann. Die Wahrheit ist jedoch, dass es bei dieser Aufgabe keine perfekte Formel gibt. Und es gibt auch kein Handbuch, das uns lehrt, was wir beim Reinigen dieser Utensilien tun sollten und was nicht.

Allerdings sollten wir daran denken, dass die Babyflasche nach der Milchmahlzeit eines Babys gereinigt werden muss. Stelle dabei sicher, dass du die restliche Milch oder verbleibende Säuglingsnahrung gründlich entfernst.

Auf diese Weise kannst du verhindern, dass sich Mikroorganismen vermehren, die für die Gesundheit der Kleinen schädlich sind.

Die Sterilisation ist ein kontroverses Thema, wenn es um die Hygiene von Babyflaschen und Saugaufsätzen geht. Manche behaupten, dass dieses Verfahren nicht wichtig ist und dass das Waschen mit Wasser und Spülmittel ausreichend ist.

In bestimmten Fällen ist eine Sterilisation jedoch erforderlich. Dies gilt vor allem vor der ersten Verwendung dieser Utensilien.

Babyflaschen gründlich reinigen mit einem Sterilisator

Es gibt zwei einfache Methoden, die wir zum Sterilisieren von Babyflaschen und Saugaufsätzen anwenden können:

Babyfläschchen gründlich reinigen mit der Mikrowelle

Um Babyflaschen auf diese Weise zu sterilisieren, benötigst du einen speziell dafür vorgesehenen Sterilisator für die Mikrowelle. Dieser Sterilisator besteht aus einer Schüssel, welche Löcher an der Ober- oder Unterseite hat. Dieser Schüssel werden, zur Sterilisation mit der Mikrowelle, Wasser und die zu sterilisierenden Gegenstände hinzugefügt.

Bevor du diese Methode anwendest, um deine Babyflaschen zu reinigen, solltest du sicherstellen, dass die Flasche oder andere Gegenstände kein Dreieck mit den Buchstaben „PA“ aufweisen. Wenn dies jedoch der Fall ist, kann die Sterilisationsmethode die Utensilien beschädigen.

Babyfläschchen gründlich reinigen durch kalte Sterilisation

Für diese Technik findest du im Handel unterschiedliche Produkte, die in verschiedenen Formen verfügbar sind, wie z. B. Tabs oder Flüssigkeiten.

Zuerst lösen wir das Produkt in zuvor gekochtem Wasser. In den Produktanweisungen wird in der Regel eine bestimmte Wartezeit angegeben, nach der wir die Artikel entfernen und mit kaltem Wasser spülen können.

Achte darauf, dass du die Tabs niemals für mehr als eine Sterilisation verwendest. Verwende stattdessen jedes Mal, wenn du deine Babyutensilien sterilisieren möchtest, neue und frische Tabs.

Wir sollten stets bedenken, dass Babys ein noch unterentwickeltes Immunsystem haben. Ihr Körper kann sich daher nicht natürlich vor möglichen Bakterien schützen.

Ist das Spülen mit Wasser und Spülmittel ausreichend?

Dieser Reinigungsvorgang wird von Müttern am häufigsten durchgeführt, da es sich um Reinigungsmittel handelt, die immer verfügbar sind. Außerdem ist das Verfahren einfach, praktisch und gleichzeitig effizient.

Sobald dein Baby mit dem Füttern fertig ist, spüle seine oder ihre Flasche mit Wasser und Spülmittel aus, damit die Milch oder die Säuglingsnahrnung nicht kleben bleibt. Gehe genauso mit Flaschensaugern, Deckeln, usw. vor.

Das könnte dich auch interessieren: Alles über die Verwendung einer Milchpumpe

Beim Spülen von Babyflaschen müssen wir jede Oberfläche gründlich mit einem Seifenschwamm oder einer Bürste reinigen. Dies ist besonders wichtig, wenn es sich um Ränder handelt und um die Bereiche, in denen sich Flasche und Deckel verdrehen.

Es gibt spezielle Bürsten, die das Entfernen von Rückständen erleichtern. Dank ihres Designs kannst du damit Orte erreichen, die mit den Händen und einem Schwamm nicht erreichbar sind.

Babyfläschchen gründlich mit Seife und Wasser reinigen

Tipps zum Trocknen und Aufbewahren der gespülten Babyfläschchen

Nach dem Waschen ist es am besten, alle Teile an einem gut belüfteten Ort an der Luft trocknen zu lassen. Du kannst die Flaschen dabei auf dem Kopf, also verkehrt herum, anordnen.

Auf diese Weise läuft das gesamte Wasser ab und das Trocknen mit Geschirrtüchern wird somit vermieden. Der Grund dafür ist, dass Geschirrtücher eine Reihe von Mikroorganismen beherbergen können, die dein Baby krank machen können.

Wenn alles trocken ist, bewahre die Utensilien an einem Ort auf, der frei von Feuchtigkeit und Staub ist. Wenn dein Baby mehrere Flaschen verwendet, solltest du idealerweise stets dasselbe Verfahren zur Reinigung der Babyflaschen anwenden. Auf diese Weise kannst du dir sicher sein, dass alle Artikel frei von Keimen und Bakterien sind.

Denke letzten Endes daran, dass es keine festen Regeln dafür gibt, wie Babyflaschen gereinigt werden. Daher kannst du auf verschiedene Ideen und Tipps zurückgreifen und an deine Gegebenheiten anpassen.

Denke auch daran, dass es sehr preisgünstige Optionen gibt, die dir dabei helfen können, eine optimale Hygiene in Bezug auf die Flaschenreinigung aufrechtzuerhalten.

Urgellés-Pérez, Y., & Abellas-La O, M. A. (2012). Algunas consideraciones sobre la alimentación del lactante para la conservación de su salud bucal. MEDISAN.

Aguayo, J., Serrano, P., Calero, C., Martínez, A., Monte, C., & Rello, C. (2000). Lactancia materna. Salud Entre Todos.